Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Welche Autobahn 1941 ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phalc
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Niederrhein

Beitrag Verfasst am: 23.10.2017 10:12 Antworten mit Zitat

Shadow hat folgendes geschrieben:
Hallo Phalc

Zunächst vielen Dank für Deine Mühe.
Das von Dir angehängte Bild musste ich leider entfernen. Wir möchten mit dem Betreiber der entsprechenden Seite ungern die Diskussion über "geliehene Bilder" führen.
Kannst Du bitte mal versuchen, das Bild mit einem entsprechenden Link sichtbar zu machen, da ich es auf Anhieb auf der entsprechenden Seite nicht finden konnte?

Danke und Gruss, Shadow.


Hallo Shadow,

Das angehängte Bild war mein eigenes, ich habe nur nicht meinen Namen, sondern meine Internetseite (Bauwerk Reichsautobahn, quasi als Eigenwerbung) angegeben. Keine Diskussionen mit dem Betreiber zu befürchten icon_mrgreen.gif

Viele Grüße,
Falk
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2598
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 23.10.2017 15:22 Antworten mit Zitat

icon_mrgreen.gif Ups, da war ich wohl im Halbschlaf.

MfG, Thorsten.
Nach oben
isch
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2010
Beiträge: 218
Wohnort oder Region: Weißenfels

Beitrag Verfasst am: 23.10.2017 18:47 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich würde auch meinen das das paßt.
https://www.mapillary.com/app/?lat=52.23576852111114&lng=11.97090569861109&z=17&focus=photo&pKey=zU5dbz91T_YjLIW3E4ANxg

Nach oben
Phalc
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Niederrhein

Beitrag Verfasst am: 23.10.2017 20:23 Antworten mit Zitat

doppelt, scusi icon_redface.gif

Zuletzt bearbeitet von Phalc am 23.10.2017 20:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Phalc
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Niederrhein

Beitrag Verfasst am: 23.10.2017 20:25 Antworten mit Zitat

Shadow hat folgendes geschrieben:
icon_mrgreen.gif Ups, da war ich wohl im Halbschlaf.

MfG, Thorsten.


Ich hab es ja auch nicht wirklich deutlich gemacht icon_wink.gif

Phalc hat folgendes geschrieben:

Das Foto im Anhang zeigt die Erscheinung des Waldes 2007; nicht unpassend würde ich sagen.

Im Anhang das "zensierte Bild".

[Edit:] Was sagt der Schattenwurf im Suchbild? Blickrichtung West?

Leider gibt es das zugehörige Messtischblatt 3737 nicht in dieser Sammlung. Kennt jemand eine andere Fundstelle für Messtischblätter "um 1945"?
 
Waldbereich südlich Grabow (Datei: Grabow1.jpg, Downloads: 47)
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4369
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 23.10.2017 21:19 Antworten mit Zitat

Phalc hat folgendes geschrieben:
[...] Leider gibt es das zugehörige Messtischblatt 3737 nicht in dieser Sammlung. Kennt jemand eine andere Fundstelle für Messtischblätter "um 1945"?



Hallo Phalc,

darf es auch von 1936 sein: voilà icon_wink.gif

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Phalc
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Niederrhein

Beitrag Verfasst am: 23.10.2017 23:04 Antworten mit Zitat

redsea hat folgendes geschrieben:
Phalc hat folgendes geschrieben:
[...] Leider gibt es das zugehörige Messtischblatt 3737 nicht in dieser Sammlung. Kennt jemand eine andere Fundstelle für Messtischblätter "um 1945"?



Hallo Phalc,

darf es auch von 1936 sein: voilà icon_wink.gif

Viele Grüße

Kai


Sehr schön, danke 2_kiss.gif

Der kleine Grünlandbereich (heute bewaldet) rechts der Fahrbahn vor dem Waldsaum, in einem insgesamt bewaldeten Gebiet, findet sich auch auf der Karte nordwestlich der Brücke. Unter der Annahme, dass Blickrichtung West richtig ist, passt das doch wunderbar.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3069
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 24.10.2017 09:33 Antworten mit Zitat

Hallo Phalc,

also mit Blickrichtung West ist das nichts, denn dann würde die Sonne ja im Norden stehen und den Schatten der Kiefern nach Süden werfen icon_lol.gif

Also gerade in die andere Richtung: Fahrtrichtung von der Elbe aus nach Osten Richtung Bärlin.
Und das große Problem bei der Suche nach der Antwort: Diese Autobahn ist seit der Wende auf insgesamt sechs Spuren ausgebaut worden, dabei sind auch alle Brückenbauwerke erneuert worden.

Kleines update: Die heutige Anschlussstelle Burg-Ost war lange sehr interessant nur mit einer Zufahrt von Norden her ausgebaut icon_smile.gif und hier führt(e) die Autobahn über die kreuzenden Straße. Die nächste Brücke, die über die Autobahn führt, die liegt rund zwei Kilometer weiter im Osten: siehe Bild von 1953

MfG
Zf 1_heilig.gif

P.S.: Auf diesem Teilstück der damaligen Reichsautobahn sind nach dem 10. April 1945 noch einige Messerschmitt Me 262 gestartet, die den Luftangriff dieses Tages auf den nördlich der Autobahn befindlichen Fliegerhorst Burg überstanden hatten.
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Die heutige BAB 2 südlich Burg (Datei: Burg RAB LB 1953.jpg, Downloads: 27)
Nach oben
Phalc
 


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 68
Wohnort oder Region: Niederrhein

Beitrag Verfasst am: 24.10.2017 12:06 Antworten mit Zitat

zulufox hat folgendes geschrieben:
Hallo Phalc,

also mit Blickrichtung West ist das nichts, denn dann würde die Sonne ja im Norden stehen und den Schatten der Kiefern nach Süden werfen icon_lol.gif

Also gerade in die andere Richtung: Fahrtrichtung von der Elbe aus nach Osten Richtung Bärlin.


Mein Farbbild ist in Fahrtrichtung Berlin (oder Bärlin ^^) entstanden, korrekt [Edit: und sollte nur zum Vergleich des Waldes dienen]. Ich meinte das Schwarzweißbild aus dem ersten Beitrag. Da sehe ich Sonne rechts auf der Innenseite des Widerlagers, also Sonne links (und hoher Stand); somit links = Süden und Vorwärts = Westen. Ist das so richtig? Ich bin im Schatteninterpretieren nicht besonders gut... icon_lol.gif

Zitat:

Und das große Problem bei der Suche nach der Antwort: Diese Autobahn ist seit der Wende auf insgesamt sechs Spuren ausgebaut worden, dabei sind auch alle Brückenbauwerke erneuert worden.


Auf der Strecke ist leider nicht mehr viel Ursprüngliches erhalten.

Zitat:

Kleines update: Die heutige Anschlussstelle Burg-Ost war lange sehr interessant nur mit einer Zufahrt von Norden her ausgebaut icon_smile.gif und hier führt(e) die Autobahn über die kreuzenden Straße. Die nächste Brücke, die über die Autobahn führt, die liegt rund zwei Kilometer weiter im Osten: siehe Bild von 1953

MfG
Zf 1_heilig.gif

P.S.: Auf diesem Teilstück der damaligen Reichsautobahn sind nach dem 10. April 1945 noch einige Messerschmitt Me 262 gestartet, die den Luftangriff dieses Tages auf den nördlich der Autobahn befindlichen Fliegerhorst Burg überstanden hatten.


Interessant!
An der heutigen AS Burg-Ost war ursprünglich keine Anschlussstelle vorgesehen, wie auch das von redsea verlinkte Messtischblatt zeigt. Es handelt sich also entweder um eine
- Bauzufahrt (sehr unwahrscheinlich, wäre dann auf dem Messtischblatt zu erkennen)
- Anschluss für den Flugbetrieb zum Ende des Krieges (wenn erst ab April 1945 genutzt auch sehr unwahrscheinlich, oder wurde der Abschnitt auch schon vorher als Flugplatz genutzt?)
- Nach dem Krieg/vor 1953 angelegt als
a) Betriebszufahrt (weil einseitig; auch eher unwahrscheinlich...?) oder
b) Militärzufahrt (dann ist die Einseitigkeit egal)
- ?

- Den Bau als reguläre Anschlussstelle würde ich ausschließen. Bei einbahnigen, abgelegenen Abschnitten (A 13, A 15, A 72) war eine niveaugleiche Kreuzung des Verkehrs wohl kein Problem, aber auf einer zweibahnigen Transitstrecke...?

Weiß jemand genaueres? icon_smile.gif
Nach oben
isch
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2010
Beiträge: 218
Wohnort oder Region: Weißenfels

Beitrag Verfasst am: 24.10.2017 19:06 Antworten mit Zitat

Hallo

Es dürfte sich um eine Militärzufahrt handeln. Daher taucht sie auch nicht in einer offiziellen Karte auf.
Im "Atlas für Motortouristik" der DDR 1976 ist sie aber eingezeichnet. Wie zulufox schon erwähnte verläuft hier die B246a unter der Autobahn durch.

Aber der Kilometer 63 liegt 5 Kilometer weiter östlich. Hatte gestern schon die Stelle bei Mapillary verlinkt. Hat aber wohl keiner gesehen?

Phalc hat meiner Meinung nach ins Schwarze getroffen. A2 Fahrtrichtung Hannover, am Parkplatz Ihlegrund (auf Berliner Seite).
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen