Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Wasser abgelassen, Schwimmbaeder

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Käpt´n Blaubär
 


Anmeldungsdatum: 25.05.2002
Beiträge: 1203
Wohnort oder Region: Hamburg-Wandsbek

Beitrag Verfasst am: 13.12.2014 20:03 Antworten mit Zitat

Moin!
Ein sehr schönes Schwimmbad ohne Wasser befindet sich in der Garnison Wünsdorf im sogenannten Haus der Offiziere.
1914 kaiserliche Militärturnanstalt
1934 Heeressportschule
1936 wurde hier die deutsche Manschaft auf die olympischen Spiele vorbereitet. Aus dieser Zeit stammt auch die Schwimmhalle
1943 Lazarett
1945 Hauptquartier der sowjetischen Streitkräfte
1994 Abzug der GSSD, seit dem Leerstand
Nach Erzählungen soll Generaloberst Burlakow hier am Morgen des 1. Speptember 1994 die letzten Bahnen gezogen haben. Aber auch ohne solche Legenden ein sehr interessanter Ort.
Viele Grüße
Michael
_________________
Das Leben ist kurz, behauptet man.
Ansichtssache, sage ich. Die einen sind kurz, die anderen sind lang, und manche sind mittel.
Außerdem hatte ich noch dreizehneinhalb andere davon.
(Walter Moers, Die 13 ½ Leben des Käpt´n Blaubär)
 
 (Datei: Wünsdorf_1.jpg, Downloads: 156)  (Datei: Wünsdorf_2.jpg, Downloads: 165)  (Datei: Wünsdorf_3.jpg, Downloads: 159)  (Datei: Wünsdorf_4.jpg, Downloads: 161) Duschen (Datei: Wünsdorf_5.jpg, Downloads: 193) 80 Jahre alte Reservefliesen im Keller des Bades (Datei: Wünsdorf_6.jpg, Downloads: 194) Fundstück im Keller (Datei: Wünsdorf_7.jpg, Downloads: 181)
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1815
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.12.2014 08:08 Antworten mit Zitat

Moin,

sehr schön und offenbar ohne Vandalismus. Du hast nicht ganz zufällig auf die Rückseite der Reservefliesen geschaut, ob sich dort ein Herstellerhinweis befunden hat?

Viele Grüße
Djensi
Nach oben
bettika
 


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 1761
Wohnort oder Region: Flensburg

Beitrag Verfasst am: 21.03.2017 18:02
Titel: Re: Lost Hallenbäder
Untertitel: Kühlungsborn , MVP
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

hollihh hat folgendes geschrieben:
Moin,

zwei modernere Bäder fallen mir auch noch ein.
.....
Und in Kühlungsborn steht neben einer alten Villa noch ein "historisches" Bad aus den 70ern...


Hallo,
das Schwimmbad , das seit 2003 leer steht ,soll nun endlich abgerissen werden, http://www.ostsee-zeitung.de/R.....abgerissen
die Villa Baltic , das schönste Gebäude des Ortes ,stehen bleiben.
Aber der private Investor will die Villa nicht an die Stadt verkaufen aber investiert selbst nichts . http://www.ostsee-zeitung.de/R.....ltic-nicht

Grüße
Beate
_________________
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana
 
 (Datei: IMG_1132 klein.jpg, Downloads: 70)  (Datei: IMG_1134 klein.jpg, Downloads: 78)  (Datei: IMG_1133 klein.jpg, Downloads: 75)  (Datei: IMG_1130 klein.jpg, Downloads: 66)
Nach oben
Marek
 


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 83
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 21.03.2017 21:51 Antworten mit Zitat

Mal was modernes... Seit fast 15 Jahren geschlossen. Vandalismus wo man nur hinschaut...
Muss aber eigentlich sehr schön gewesen sein.
 
Das ehemalige Schwimmbecken (Datei: Ostlandreise 64_pano.jpg, Downloads: 168) Die Rutsche von Innen (Datei: Ostlandreise 070_hdr.jpg, Downloads: 184) Die Rutsche von Aussen (Datei: Ostlandreise 078_9_tonemapped.jpg, Downloads: 171) Nicht direkt auf dem Gelände, aber direkt daneben (Datei: Ostlandreise 052_hdr.jpg, Downloads: 146)
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1815
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 22.03.2017 18:31 Antworten mit Zitat

Hallo Marek,

in welcher Ecke befindet sich denn die Location?

Grüße
Djensi
Nach oben
Marek
 


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 83
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 22.03.2017 20:13 Antworten mit Zitat

Sachsen-Anhalt. Direkt daneben ist noch ein verlassenes Feriencamp, aber das wird tatsächlich scharf bewacht.
Nach oben
Septime
 


Anmeldungsdatum: 15.02.2011
Beiträge: 57
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.06.2017 14:22 Antworten mit Zitat

Mich würde auch der genaue Standort des Schwimmbades vom letzten Beitrag interessieren um dort Bilder zu machen - wer weiß genaues ?
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 828
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 12.08.2017 15:14
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Moin,
passend zum Schmuddel-Wetter, aber eigentlich nicht passend zum Thema,
das alte aufgegebene Schwimmbad in Melle-Gerden ist noch voller Wasser !

Aufmerksam wurd ich durch diesen Zeitungs-Artikel
https://www.noz.de/lokales/melle/artikel/910079/wie-ein-meller-freibad-zum-lost-place-wurde#gallery&0&0&910079

1934 vom Freiwilligen Arbeitsdienst (FAD), dem Vorläufer des Reichsarbeitsdienstes gebaut,
Anfang der 50er aufgegeben.

Den Stein mit 1934 habe ich aufgrund der kräftigen Flora nicht gefunden.
Das Ganze liegt idyllisch zw. Violenbach und Sternbach.

Ist bei dem Wetter jetzt bestimmt voller geworden ...
Fm.
 
dahinten rechts im Gebüsch (Datei: 100_3959.JPG, Downloads: 57) Rand aus Beton (Datei: 100_3961.JPG, Downloads: 62) Übersicht (Datei: 100_3963.JPG, Downloads: 69) im Hintergrund die A 30 (Datei: 100_3964.JPG, Downloads: 65)
Nach oben
jettie
 


Anmeldungsdatum: 12.07.2016
Beiträge: 44
Wohnort oder Region: NRW

Beitrag Verfasst am: 03.09.2017 11:07
Titel: Luisenbad
Untertitel: Schlossstraße, Aachen, Frankenberger Viertel
Antworten mit Zitat

Letzten Sonntag entdeckt, als ich einen Kumpel besucht habe, der in genau diesem Haus eine Wohnung neu bezogen hat. Hintergrund Info hat er leider nicht. Fakt ist allerdings, dass in Aachen Burtscheid eine Menge heißer Quellen waren, von denen einige bis heute noch als Heil- und Kurbäder genutzt werden.
_________________
Tief im Westen - ists doch am besten icon_wink.gif
 
 (Datei: DSC_0120.JPG, Downloads: 16)  (Datei: DSC_0119.JPG, Downloads: 16)
Nach oben
Gerfried Eisen
 


Anmeldungsdatum: 14.07.2017
Beiträge: 40
Wohnort oder Region: Rostock

Beitrag Verfasst am: 03.09.2017 15:55
Titel: Re: Lost Hallenbäder
Untertitel: Kühlungsborn , MVP
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

bettika hat folgendes geschrieben:
hollihh hat folgendes geschrieben:
Moin,

zwei modernere Bäder fallen mir auch noch ein.
.....
Und in Kühlungsborn steht neben einer alten Villa noch ein "historisches" Bad aus den 70ern...


Hallo,
das Schwimmbad , das seit 2003 leer steht ,soll nun endlich abgerissen werden, http://www.ostsee-zeitung.de/R.....abgerissen
die Villa Baltic , das schönste Gebäude des Ortes ,stehen bleiben.
Aber der private Investor will die Villa nicht an die Stadt verkaufen aber investiert selbst nichts . http://www.ostsee-zeitung.de/R.....ltic-nicht

Grüße
Beate


Die ehemalige Meerwasserschwimmhalle in Kühlungsborn war viele, viele Jahre ein Highlight.
Nun ist sie leider abgerissen.

 
 (Datei: Kühlungsborn - ehem Meereschwimmhalle 3.jpg, Downloads: 27)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Seite 8 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen