Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Edersee mit wenig Wasser - Ruinen - Stauseemodell

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 07.02.2007 22:14
Titel: Edersee mit wenig Wasser - Ruinen - Stauseemodell
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
gestern habe ich meine meine Foto-Cd's nach nem Bild von meiner Ex durchkramt...ok, weniger Spektakulär.! Aber dabei sind mir Fotos in die Hände gefallen, die ich vor 4-5 Jahren am Edersee geschossen habe. Ich weis noch genau, dass ich, als begeisteter Segler, es ziemlich mies fand, dass sie den See haben leer laufen lassen. Aber im Nachhinein kann ich nur sagen....: Das ist ein LOST-PLACE
 
grundmauern eines versunkenen Dorfes (Datei: edersee2.jpg, Downloads: 477)  (Datei: edersee3.jpg, Downloads: 447)  (Datei: edersee4.jpg, Downloads: 402)  (Datei: edersee5.jpg, Downloads: 378) die alte Bericher Hütte (Datei: Bericher Hütte2.jpg, Downloads: 461) die alte Bericher Hütte (Datei: Bericher Hütte3.jpg, Downloads: 405) die alte Bericher Hütte (Datei: Bericher Hütte3.jpg, Downloads: 415) die alte Brücke über die ehemalige Eder von der Halbinsel Scheid nach Bringhausen (Datei: 2.jpg, Downloads: 646) Modell der Ederseestaumauer, was angeblich zu Testzwecken vor dem realen Bau erstellt wurde (habe aber keine genauen Infos dazu) (Datei: 6.jpg, Downloads: 676)

Zuletzt bearbeitet von Gast am 07.02.2007 22:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
grisu1702 (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 07.02.2007 22:24 Antworten mit Zitat

As times go by

Da war doch was...

-Andreas-
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 253
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 25.02.2007 10:12 Antworten mit Zitat

Die Teile von Berich kenn ich eigentlich nur vom Tauchen.
War das Leer gelaufen oder war dasd aus dem Rekordsommer, wor der See so oder so leer war. Wenn es geleert sein soll, das muss es von der Satumauersanierung sein, und die ist meines wissens schon mehr als 15 Jahre her. Ich denke eher das ist aus dem Rekordsommer 2004

TP
Nach oben
aga300
 


Anmeldungsdatum: 19.02.2005
Beiträge: 253
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 25.02.2007 19:16 Antworten mit Zitat

Sorry Rekordsommer 2003. Das ist schon wieder so lange her.
TP
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 26.02.2007 14:31 Antworten mit Zitat

Ja, es war der Rekordsommer....floß nur noch die eder in ihrem alten Bett...der See war quasie weg
Nach oben
ihn
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.07.2008 10:24 Antworten mit Zitat

Hallo, es gibt eine Seite die die ganzen versunkenen Bauwerke sehr gut zeigt.
http://www.edersee.de/wasserst.....mp=sun_fun

Ich war auch im Sommer 2003 mal wieder zuhause bei meienn Eltern und wir haben uns die Bauwerke angeschaut, ausserdem bin ich mit meinem MTB auf der alten Strasse am Rehbach ruter zum Flußbett gefahren und auch weiter "flußabwärts". Ein sehr besonderes Gefühl hatte ich dabei schon.
Ich war einen ganzen Tag mit dem MTB im See unterwegs, wer kann schon sagen ob es einen solche Chnace noch mal gibt.

Ingo
Nach oben
Grautvornix
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.07.2008 20:08 Antworten mit Zitat

jemand hat 2000 mein handy bei asel süd innen see geworfen. hätte ich das ehr gewusst hätte ich es mir ja wiederholen können... icon_mrgreen.gif

weiss eigentlich jemand ob es wirklich nötig war den see anzulegen? gab doch schon genug stauseen in der gegend...

die südtiroler -zumindestens die alten- beschweren sich ja auch noch lauthals über den reschensee der in den 1950ern entgültig geflutet wurde.
Nach oben
sesom
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.07.2008 00:29 Antworten mit Zitat

Wenn Interesse besteht, dann kann ich ein paar Bilder von 2003 heraussuchen, damals habe ich u.a. auch Fotos von den mit Beton zugegossenen Gräbern gemacht, die damals sichtbar waren.
Nach oben
Grautvornix
Gast





Beitrag Verfasst am: 18.07.2008 08:30 Antworten mit Zitat

wenn es nicht zuviel mühe macht...gern!
Nach oben
Michael aus G
 


Anmeldungsdatum: 01.03.2003
Beiträge: 345
Wohnort oder Region: Gera

Beitrag Verfasst am: 18.07.2008 13:47 Antworten mit Zitat

normanbates hat folgendes geschrieben:

die südtiroler -zumindestens die alten- beschweren sich ja auch noch lauthals über den reschensee der in den 1950ern entgültig geflutet wurde.


Die beschweren sich weil sie von ihren eigenen Politikern damals verars*** worden sind.
_________________
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen