Uniform

Militärische Objekte des Ersten Weltkriegs, der Kaiserzeit etc.
Antworten
Tompera
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2015 12:02
Ort/Region: Schweden

Uniform

Beitrag von Tompera » 01.02.2015 12:25

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Seb
Forenuser
Beiträge: 29
Registriert: 15.05.2011 23:57
Ort/Region: Muenster

Beitrag von Seb » 23.02.2015 15:16

This is not the main theme of this forum, maybe you better ask in a military forum? My educated guess: Looks like a german WW1 uniform to me. But I couldn't say which unit.

cap: (Krätzchen) with cockade (black-white-red would be Reich??) und ribbon (text?)
coat: Einheitsmantel M1915, side pockets with flaps, coat is without cuffs (they were often removed)
collar patch: cloth (Tuchspiegel) with cord showing rank (which?)
epaulette: ???
rifle: Gewehr 98
waist belt: Koppel M1895, belt buckle varied in different German States
bullet pouch: Patronentasche M1909, color black from 1915 on, leatherbrown before
bayonet scabbard: ???

http://en.wikipedia.org/wiki/Gewehr_98
http://www.das-koppelschloss.de/startseite1.htm
http://www.ir63.org/index.php?page=34

lg
Seb

MichaG
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Beitrag von MichaG » 25.04.2017 17:36

Moin im Thema,

angesichts des Foto dachte ich zuerst an Marineinfanterie, deutsches Kaiserreich, aber vermutlich liege ich total falsch.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Marineinfanterie

Interessant ist die lederne (Messertasche..?) unter dem linken Arm des Soldaten, habe ich so noch nicht gesehen..?

Eine Tasche für eine Luger08, oder eine Mauser C96 ist es nicht, dafür ist die Ledertasche zu klein. Spannend..., tippe auf ein privat angeschafftes Kampfmesser, eine so bez. "Grabenwaffe".

Gruß Micha

dragbar
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 03.01.2016 11:20
Ort/Region: kreis birkenfeld

Beitrag von dragbar » 25.04.2017 20:35

das dürfte eher eine zangentasche sein

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3281
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 25.04.2017 22:31

Moin,

dass das, was da auf dem Kopf sitzt, einem Krätzchen sehr nahe kommt, und zwar einem, bei dem der Träger den Spannring nicht entfernt hat, kann man diesen Bild https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Ary ... en1914.jpg und der ausführlichen Beschreibung entnehmen.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

MichaG
Forenuser
Beiträge: 60
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Beitrag von MichaG » 29.04.2017 19:42

Moin zulufox,

deinen Hinweis auf den "Spannring" finde ich interessant, danke für den Link. :thumbup:

War mir so nicht bekannt, aber ich erinnere noch aus meiner Zeit in der Bundeswehr, daß das Entfernen des Drahtes aus der Schirmmütze, die 78/79 schon fast gar nicht mehr getragen wurde, ab Unteroffzier aufwärts durchaus üblich war.

Wie sah es dabei in der kaiserlichen Armee, später in der Wehrmacht aus?
Wurde die eigenmächtige "Umgestaltung" stillschweigend geduldet, wir alle kennen ja diese verwegenen Kopfbedeckungen aus tausenden alter Fotos?

Ist nur ein kleines Detail, aber durchaus interessant.

Gruß

Micha

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2289
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 29.04.2017 21:39

Wirklich interessant, die Mütze. Vor allem: Mützenband mit Text, i presume.

Do you have the original Photo? If that, could you please scan/enlarge the ribbon of the cap to read the text?
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

Antworten