Krupp Hochhaus in Geisweid bald Lost?

Fabriken, Kraftwerke, Zechen ...
Antworten
Benutzeravatar
Sn007
Forenuser
Beiträge: 84
Registriert: 17.03.2003 01:45
Ort/Region: Freudenberg in NRW

Krupp Hochhaus in Geisweid bald Lost?

Beitrag von Sn007 » 03.12.2006 22:29

Das aus den 50er Jahren Stammende Ex-Verwaltungsgebäute der Krupp Stahlwerke in Geisweid steht unter Denkmalschutz.

Eine Renovierung wäre sehr teuer, schon alleine Brandschutztechnisch.
Leider finden sich auch keine Mieter. Zur Zeit ist das Gebäute abgesperrt und mit Grünen Netzen verhangen.

Die Stahlwerke sollen wohl in Arnsberg den antrag auf aufhebung des Denkmalschutzes gesucht haben um das Gebäute dem Erdboden gleichmachen zu können.

Die Stahlwerke bestreiten dieses wohl.

Es wäre Schade um das Gebäute. Es ist mit das erste Hochhaus in Siegen. Auch das Treppenhaus ist wohl sehr selten in diese Gebäute-


http://commons.wikimedia.org/wiki/Image ... isweid.jpg
„Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit und Kraft daran, um um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.“ Zitat des Henry Ford

Benutzeravatar
knik
Forenuser
Beiträge: 18
Registriert: 21.03.2005 15:00
Ort/Region: Siegen

Ältestes Hochhaus Südwestfalens wird bald abgerissen

Beitrag von knik » 25.06.2008 21:19

Hallo,
lt. den Pressemeldungen in verschiedenen Zeitungen ist der Denkmalschutz für das Gebäude aufgehoben. Mit einem baldigen Abriss ist wohl zu rechnen. :(

Zitat aus dem Wochenblick Siegerland vom 14.6.08:
... Im Jahr 1957 wurde es bezogen. Es war das erste Hochhaus in Südwestfalen überhaupt. Es wurde von den Architekten Köhne und Reichert (Siegen) geplant. In der Denkmalwertbegründung hieß es: Das am 24. Januar 1957 eröffnete, 14-stöckige Gebäude der Stahlwerke Südwestfalen ist das beste Beispiel einer Bauentwicklung, die in Siegen in der 2. Hälfte der 50er Jahre begann.
.
.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sn007
Forenuser
Beiträge: 84
Registriert: 17.03.2003 01:45
Ort/Region: Freudenberg in NRW

Beitrag von Sn007 » 01.11.2009 22:22

Soo, mal aus der versenkung holen, das Krupphochhaus ist bzw. fällt gerade. Ein Megaabrissbagger macht das gebäute im Moment dem Erdboden gleich........ :cry:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Die meisten Menschen verwenden mehr Zeit und Kraft daran, um um die Probleme herumzureden, als sie anzupacken.“ Zitat des Henry Ford

Walden

Beitrag von Walden » 09.11.2009 23:43

Schade! Vor allem das Dach und das Portal waren sehr 50s-like. In ein paar Jahren wird man solche Gebäude auch vermissen. Zur Zeit wird ihr Denkmalwert noch nicht wirklich ernst genommen (siehe auch Hotel am Rombergpark in Dortmund).

Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 2064
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 10.11.2009 11:23

Moin,

das Gebäude erinnert mich an die Hochhausmodelle von Faller usw. für die Modelleisenbahn.
Denkmalschutz ist nichts wert, das muss man immer wieder feststellen.

Gruß
Djensi

Frank B.
Forenuser
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2008 10:23
Ort/Region: Siegen
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank B. » 24.11.2009 22:55

Tja, jetzt ist das Krupp-Hochhaus schon so gut wie Vergangenheit. Es sind nur noch einige wenige Trümmer vorhanden, die in wenigen Tagen ebenfalls Geschichte sein werden. In den vergangenen Wochen musste ich jeden Tag mit Wehmut an der Baustelle vorbei. :cry:

Viele Grüße
Frank

Antworten