MZA Köln-Kalk

Zivile bzw. nicht-militärische Schutzbauwerke und Anlagen des Kalten Krieges
Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

MZA Köln-Kalk

Beitrag von Sandfilter » 06.11.2006 00:17

Hallo,
hier mal einige Bilder der MZA Köln-Kalk. Es handelt sich hierbei um eine Mehrzweckanlage des Grundschutzes in Verbindung mit unterirdischen Bahnen. Die Anlage wurde nach den Bautechnischen Grundsätzen von 1971 gebaut und 1980 fertiggestellt. Es gibt 2366 Schutzplätze, davon 1096 auf den Bahnsteigen, 432 in Zügen, 160 in den Aufenthaltsräumen und 678 in der Hallenebene. Die Anlage ist zweigeschossig, die obere Ebene enthält die Eingangshalle, den Technikbereich und Aufenthaltsräume mit Liegen, unten befinden sich die Bahnsteige. Es gibt neben den friedensmäßigen Treppen 2 zusätzlicheTreppenhäuser, über die man vom Obergeschoss zu den Bahnsteigen gelangen kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Sandfilter am 06.11.2006 00:21, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Kimi

Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

Beitrag von Sandfilter » 06.11.2006 00:18

Teil 2. Morgen geht es weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Kimi

Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

Beitrag von Sandfilter » 06.11.2006 15:01

Teil 3
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Kimi

Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

Beitrag von Sandfilter » 06.11.2006 15:17

Teil 4
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Kimi

Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

Beitrag von Sandfilter » 06.11.2006 15:36

Teil 5
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Kimi

Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

Beitrag von Sandfilter » 06.11.2006 15:48

Teil 6
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Kimi

Benutzeravatar
Sandfilter
Forenuser
Beiträge: 136
Registriert: 22.11.2003 00:12
Ort/Region: Dorsten

Beitrag von Sandfilter » 06.11.2006 16:04

Zum Schluss noch Pläne und Korrekturen:
Korrektur 1: Bei den hier im Beitrag als Aufenthaltsraum bezeichneten Räumen handelt es sich um Krankenräume.
Korrektur 2: Die Aufenthaltsräume haben Sitze, keine Liegen. Sie befinden sich in der Gleisebene.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Kimi

Biedermann (†)

Beitrag von Biedermann (†) » 06.11.2006 18:14

Schöne Bilder!
Beim Wasserbehälter fehlt mir irgendwie die Perspektive. Schauen wir da von oben in ein offenes Becken?
Sandfilter hat geschrieben:Zum Schluss noch Pläne und Korrekturen:
Korrektur 1: Bei den hier im Beitrag als Aufenthaltsraum bezeichneten Räumen handelt es sich um Krankenräume.
Korrektur 2: Die Aufenthaltsräume haben Sitze, keine Liegen. Sie befinden sich in der Gleisebene.
Trotzdem sind vermutlich 788 Betten als "Aufenthaltsraum" vorhanden, da im Regelfall ja 1/3 der Belegung schlafen durfte, während der Rest auf den Sitzbänken (oder in den Zügen auf dem Gleis) bis zur nächsten "Schlafschicht" abgewartet hat.
Als Krankenraum dürften wohl eher die Betten im Rettungsraum bzw. der eine oder andere kleinere Liegeraum herhalten

Grüße
Ingo

ralf w aus k am r
Forenuser
Beiträge: 210
Registriert: 18.10.2004 12:12
Ort/Region: nrw

kalk post

Beitrag von ralf w aus k am r » 08.11.2006 10:12

huhu,

tiefbunker an kalk-post (der legendären haltestelle köln rrh :thanx: ) gab es auch schon in WWII dort, der zugang befindet sich rechts neben dem kiosk (2. tür)

heimathafen kalk nur noch bis 1-1-07
ralf

Benutzeravatar
derlub
Forenuser
Beiträge: 2927
Registriert: 21.12.2003 23:03
Ort/Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Re: kalk post

Beitrag von derlub » 08.11.2006 12:55

ralf w aus k am r hat geschrieben: tiefbunker an kalk-post (der legendären haltestelle köln rrh :thanx: ) gab es auch schon in WWII dort, der zugang befindet sich rechts neben dem kiosk (2. tür)
Dort befindet sich der Zugang zur Schleuse. Kann also eigentlich nicht sein... Grundrissdarstellung reiche ich nach. Dort ist auch nichts dergleichen eingezeichnet. Warum sollte man einen Zugang zu einem WK2 Bunker ein ein neues Bauprojekt integrieren? Insbesondere wenn es sich bei diesem Bauwerk um eine MZA handelt. (Ausnahme: MZA HH Starstrasse/Drosselstrasse)
Grüsse,
Christoph

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung“