Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Funkmeßbeobachtungsstelle KOMET - IV./LNR 351 ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast






Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:10 Antworten mit Zitat

Or something like this?

Maybe i'm missing out on this, but aren't the Groß Freya and Freya Köthen being mixed up?

Best regards, Klaas
 
 (Datei: Groß Freya.jpg, Downloads: 50)
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1731
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:13 Antworten mit Zitat

Oh my god, Trenkle page ?
bregds
SES
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:25 Antworten mit Zitat

Yes it is icon_wink.gif The Motorbuch Funkmeßverfahren page 59.

But i'm really confused:

Eric wrote "FuMG (Flum) 41 G (k3B) = Freya-Köthen K3"
SES wrote "the popular name Gross Freya"
Trenkle page 59 mentions a "Groß Freya ...in Stellung Komet"...teil antie Bumerang Anlage"

Did Komet had a Groß Freya or Freya Köhten or both???

Best regards, Klaas
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1731
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:26 Antworten mit Zitat

Hi Klaas,
You cheated and used The Yellow Trenkle, I was using the new black one. The captions are different in the two editions and I never use the Yellow much. We have been hunting this Gross Freya ever since we read the memoirs of Maj Dahl and I was dumb enough not to check Trenkle's old work. Thanks an awful lot. Now I can even draw one. 75 Mhz equals a wave length of 4 m, the dipoles were ½ wavelength = 2 M. The spacing between the dipoles was one dipole length and the outer ones were 1/4 length from the edge of the antenna.
bregds
SES


Zuletzt bearbeitet von SES am 25.08.2006 20:37, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1731
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:30 Antworten mit Zitat

Klasio hat folgendes geschrieben:
Yes it is icon_wink.gif The Motorbuch Funkmeßverfahren page 59.

But i'm really confused:

Eric wrote "FuMG (Flum) 41 G (k3B) = Freya-Köthen K3"
SES wrote "the popular name Gross Freya"
Trenkle page 59 mentions a "Groß Freya ...in Stellung Komet"...teil antie Bumerang Anlage"

Did Komet had a Groß Freya or Freya Köhten or both???

Best regards, Klaas


Hi Klaas,
This is were we cross refer Yellow and Black. It is the same picture. In the Yellow one Trenkle calls it Gross Freya in the Black a Freya Köthen K3, which in the text is FuMG(Flum) 41 G (k3B).
bregds
SES
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:43 Antworten mit Zitat

Hi SES,

That clears my confusion, thanks.

But but but....my yellow Trenkle is actually photocopy grey... icon_smile.gif

Best regards, Klaas
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1731
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:45 Antworten mit Zitat

Before pdf icon_smile.gif
bregds
SES
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 20:56 Antworten mit Zitat

Hi SES,

That clears my confusion, thanks.

But but but....my yellow Trenkle is actually photocopy grey... icon_smile.gif

Best regards, Klaas
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3426
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 25.08.2006 23:16 Antworten mit Zitat

Hi,

I´m actually really confused about this vivid discussion... icon_wink.gif

The picture that I´ve redicovered is shown of course in the "Funkmeßtrenkle" 2nd edition. There one can find a photo of this device and the venue on p. 82.

But why should this device have been a "Groß-Freya", mainly it´s smaller than the regular Freya devices. 1_heilig.gif

Cheers, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1731
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 26.08.2006 09:34 Antworten mit Zitat

Hi Eric,
No it is larger, Due to the law of physics the dipoles are larger because of the lower frequency, and due to the technology this results in a larger antenna (reflector).
bregds
SES
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 7 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen