NSAD ?

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 01.02.2006 21:19

Moin Eric!

Ja, das ist mir bekannt. ;)

Unter dem folgenden Link findest Du einige eingescannte Photos aus meiner Sammlung zum Thema "Arbeitsmaiden".

Link: http://forum.axishistory.com/viewtopic. ... eitsmaiden

Ich besitze einen großen Bestand an originalen Photos zum Thema RADwJ, aber wer soll das alles scannen, und wann..? :(

*.pdf/82 Seiten: http://www.tu-dresden.de/phfis/gifa/pro ... s-gerh.pdf

DHM: http://www.dhm.de/ausstellungen/bildber ... schule.htm

Gruß

Michael

petzolde
Forenuser
Beiträge: 2103
Registriert: 05.09.2004 14:03
Ort/Region: Münster

Beitrag von petzolde » 02.02.2006 00:18

Reichsarbeitsdienst für Maiden: Wurde nach Augenzeugenberichten wohl verstärkt in Krankenhäusern und Kinderheimen etc. abgearbeitet, aber auch in kinderreichen Familien.
gruß EP

MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 02.02.2006 01:07

petzolde hat geschrieben:Reichsarbeitsdienst für Maiden: Wurde nach Augenzeugenberichten wohl verstärkt in Krankenhäusern und Kinderheimen etc. abgearbeitet, aber auch in kinderreichen Familien.
gruß EP
RAD, RADwJ, wurden als Erntehelferinnen, Kinderbetreuerinnen, Ersatzmütter eingesetzt, als Melkerinnen, Hofmütter, und als Ersatz-Hausmütter...

Die Dienste des RAD, des RADwJ, und des BDM gingen damals fast nahtlos ineinander über, all das ist heute schwer zu beurteilen.

BDM: http://www.bdmhistory.com/

Eine sehr komplexe Seite über den BDM, von der ich mich teilweise, aus guten Gründen, distanziere!

Michael

MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 02.02.2006 01:37

Die Lady, aus den USA, die diese "BDM" Internetseite anschiebt, ist mir bekannt...

Dahinter steckte eine gute Absicht, aber leider sehr, sehr viel Ideologie, und das gefällt mir nicht!


Michael

MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 02.02.2006 05:54

Was soll das werden, eine Frau in den USA, mit der "besten" Site zum Thema BDM, weltweit...

Ich kenne keine bessere Internetseite über den sog. "BDM", wir erlauben uns so etwas nicht, aus lauter Scham vor der eigenen Vergangenheit.

Sehr schade, zumal ich mit der Lady zum Thema HJ/BDM/RAD/FAD/NSAD/ auch gerne kann...

Michael 8)

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3474
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 02.02.2006 09:17

Moin,

bei den Bildern, die man über den Link zur DHM Seite findet, ist eine Aufnahme vom morgendlichen Frühsport in Finowfurt nördlich Berlin zu sehen. Man beachte, daß die jungen Frauen barfuß über den Feldweg gelaufen sind.

Härte! Härte! Härte!

Welche junge "fitnessstudiogestählte" Frau würde sowas noch freiwillig mitmachen?

Grüße, Eric
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

hollihh
Forenuser
Beiträge: 1443
Registriert: 12.09.2005 20:53
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von hollihh » 02.02.2006 16:20

@ Mike :

:?: War das eine Art "Selbstgespräch", das Du da führst oder lag es an der frühenUhzeit ?? :lol:

Gruß

Holli

MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 03.02.2006 22:21

hollihh hat geschrieben:@ Mike :
:?: War das eine Art "Selbstgespräch", das Du da führst oder lag es an der frühenUhzeit ?? :lol:
Gruß
Holli
:oops: Michael

Holli, es ist aber schon mehr als "merkwürdig", daß die komplexeste Internetseite über den BDM von einer jungen Frau in den USA gestaltet wird, meinst Du nicht auch...?

Michael

MikeAmmerland

Beitrag von MikeAmmerland » 04.02.2006 06:51

Ich habe die Hinweise verstanden, ich werde mich bitte nicht weiter über dieses Thema auslassen, Entschuldigung.

Ruhe in Frieden!


Michael

Diedrich
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 12.09.2020 11:51
Ort/Region: Stadland

Re: "Stehdingen" = Stedingen

Beitrag von Diedrich » 25.09.2020 17:03

"Stehdingen" ist nicht richtig. Es handelt sich um Stedingen, dem südlichen Teil des heutigen Landkreises Wesermarsch und somit um die Stedinger. Sie wurden 1234 von Bremen "erobert" unter dem Vorwand der endgültigen Christianisierung. Tatsächlich ging es wie immer um Materielles.

1937 entstand dann in Bookholzberg die Freilichtbühne "Stedingsehre" als Idee des Weser-Ems-Gauleiters Carl Röver. Hier wurde der vergebliche "Freiheitskampf" der Stedinger heroisiert dargestellt. Teile der Anlage stehen noch.

Antworten