Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Verlassener Ort Radbruchsforst

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 04.12.2002 15:18
Titel: Verlassener Ort Radbruchsforst
Antworten mit Zitat

Hallo!
Vielleicht weiß ja jemand von den Eisenbahnern was darüber...

Man nehme eine TK 50 aus einem Jahr vor dem Jahr 2000, Blatt Winsen/Luhe - Radbruch. Südlich von Radbruch verläuft eine Bahnlinie, das ist die Anfang der 80er Jahre stillgelegte und mittlerweile abgerissene Bahnlinie Lüneburg-Buchholz. Gefunden ?-) Ok.

Nun eine TK 50 desselben Gebietes aus dem Jahre 1960. An dieser Bahnlinie, südwestlich von Radbruch, findet sich plötzlich ein Haus, ein relativ großer Garten und die Ortsbezeichnung "Radbruchsforst".

Am 29.11.2002 war ich da und hab auch ein paar Fotos gemacht. Es ist aber nur noch der Bahnübergang zu sehen, das Gleisbett sowie einige walduntypische Sträucher und ein mittlerweile abgestorbener Apfelbaum. Da war also wirklich mal irgendwas. Aber WAS ? Weiß da jemand was drüber ?

Als Forsthaus ist es nicht eingezeichnet, ein Bahnwärterhäuschen macht ja keinen Sinn nur für einen einsamen Waldweg. Wer mag mitten im Wald einen Garten gehabt haben ?
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 04.12.2002 16:25 Antworten mit Zitat

Moin,

auf verschiedenen Eisenbahnkarten ist keine Betriebsstelle dieses Namens eingezeichnet; und eine Wanderbeschreibung entlang der Strecke gibt wenig her.

Zitat:
Unsere Trasse überquerte bei den "Neuen Wiesen" die Gewässer der Luhe mit dem gleichnamigen Kanal und trat danach beim Radbruchforst in das von vielen Wasseradern durchzogene Feuchtgebiet Eulenbruch ein, an dessen Südrand kleine Ansiedlungen wie Mechtersen und Vögelsen (früher Bahnstationen) Platz gefunden haben.
Quelle Streckenarchiv Deutsche Eisenbahnen

Gibt es ein Heimatmuseum oder ähnliches in der Nähe, dann frag doch da mal an.
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8242
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 04.12.2002 18:09 Antworten mit Zitat

Moin!

"Radbruchsforst" ist der auch heute noch gültige Name der Gemarkung. Ein Ort war das sicher nicht, eher ein Einzelgehöft.
Wäre aber interessant, mal beim Ortsarchiv zu klären.

Falls Du bei der Suche nach der Scheinanlage drauf gestossen bist: Vergiss' es, davon ist nichts mehr zu sehen.


Mike
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 06.12.2002 12:54 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Moin!

"Radbruchsforst" ist der auch heute noch gültige Name der Gemarkung. Ein Ort war das sicher nicht, eher ein Einzelgehöft.
Wäre aber interessant, mal beim Ortsarchiv zu klären.

Falls Du bei der Suche nach der Scheinanlage drauf gestossen bist: Vergiss' es, davon ist nichts mehr zu sehen.


Mike


Hallo!

Nächste Woche kann ich den Kilometrierungspunkt dazu nennen, falls das hilft (hab den Kilometerstein fotographiert, aber ich erinnere mich nicht mehr an die Zahl darauf). Radbruchsforst ist auch heute noch der Name des angrenzenden Waldes. Dieser Waldname ist bei den späteren TKs ja auch noch angegeben. Der Ortsname Radbruchsforst hingegen nicht mehr.
NBB: Was meinst Du mit Scheinanlage ?
Ich hab den Ort auf der 60er-Karte gesehen und bin dann aus Jux mal hingefahren, um zu gucken, wie das wohl 40 Jahre später aussehen mag....
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8242
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 06.12.2002 14:39 Antworten mit Zitat

Genaue Koordinaten des Hauses/Ortes würden mich interessieren..
Scheinanlage: Ganz in der Nähe, bei Vierhöfen, gab's im Krieg einen Scheinflugplatz.

Mike
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 06.12.2002 16:02 Antworten mit Zitat

...außerdem bei vierhöfen noch ein mun-dep der bw.... dürfte aber wohl jetzt auch nicht mehr aktiv sein.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8242
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 06.12.2002 17:40 Antworten mit Zitat

Das Depot ist seit längerer Zeit stillgelegtgt. Der ehem. BGS-Schießstand ebenfalls.

Mike
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 10.12.2002 18:28
Titel: koordinaten
Antworten mit Zitat

Also, die Koordinaten sind

10 Grad 14 Minuten 22 Sekunden OL
und 53 Grad 17 Minuten 28 Sekunden NB

oder

rechts 3582-727
hoch 5907-323

für die Gauß-Krüger-Fans icon_wink.gif

Auf der TK25 von 1880 sind dort übrigens 3 Gebäude verzeichnet.

NBB: An der Straße von Vierhöfen nach Salzhausen ist vor ein paar Monaten ein großer Komplex abgerissen worden - war das das Munitionsdepot ?
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8242
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 10.12.2002 18:49 Antworten mit Zitat

Moin!

Könnte sein, daß das Depot weg ist. Es lag in einem trapezförmigen Jagen rund 350m südlich der von Dir genannten Koordinaten.

Mike
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 115
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 12.12.2002 23:46 Antworten mit Zitat

Eisenbahnfreund hat folgendes geschrieben:
Moin,

auf verschiedenen Eisenbahnkarten ist keine Betriebsstelle dieses Namens eingezeichnet; und eine Wanderbeschreibung entlang der Strecke gibt wenig her.
Gibt es ein Heimatmuseum oder ähnliches in der Nähe, dann frag doch da mal an.


Auf dem Kilometerstein an dem Punkt steht eine 242, hilft das weiter ?
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen