Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Stellung Mistkäfer - 09306 Erlau (nördlich Chemnitz)

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2712
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 22.09.2005 09:05
Titel: Stellung Mistkäfer - 09306 Erlau (nördlich Chemnitz)
Antworten mit Zitat

Hallo.
ich habe gerade eine nette Antwort des Bürgermeisters aus Erlau erhalten. Er hat mir auf einem Stadtplan die noch erhaltenen Gebäude und Fundamente eingezeichnet. Kömmt zufällig jemand von Euch aus der gegend und könnte Bilder machen? Der Kartenausschnitt kommt bei Bedarf per Mail.
https://www.geschichtsspuren.de/cms/component/option,com_fmdb/Itemid,63/task,2/typ,19/quad,2/id,116/
Name Mistkäfer
Typ: Stellung 2. Ordnung
Luftwaffen-Nummer 116
Land Deutschland
Ort 09306 Erlau bei Mittweida
Koordinaten (WGS84) N 51° 0, O 12° 55 (exakte Lage unbekannt)
Einheit(en) 11. mittl. Flugm.-Leit-Kompanie II./LN-Rgt 231
Feldpostnummer 51125
Chronik
11/234
Quelle(n)
Hoffmann II/1 S. 420, 478

Viele Grüße,
Leif


Zuletzt bearbeitet von Leif am 15.10.2006 13:22, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 02.10.2005 14:08 Antworten mit Zitat

PN ist unterwegs.

Gruß
Uli
Nach oben
Stubi
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.05.2006 22:03 Antworten mit Zitat

Hallo Leif, ich komme aus Erlau, Fotos sind kein Problem. War das am alten Steinbruch?

Gruß Stubi
Nach oben
Stubi
Gast





Beitrag Verfasst am: 08.05.2006 18:27 Antworten mit Zitat

Wie weit war denn zu der Zeit (1940-45) die Radartechnik überhaupt entwickelt, waren uns da nicht die Engländer weit voraus?

Gruß Stubi
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1761
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 08.05.2006 22:19 Antworten mit Zitat

Hi Stubi,
A very, very complex question to answer. One could say that technically the allies were ahead of Germany because they had the magnetron. Conceptually the allies were ahead of Germany in airdefence utilization of radar until mid 1941. The allies had the very accurate nav. system Oboe - which was based on radar - Germany had nothing which could compare in accuracy. From mid 1942 I would say there was parity - except Germany's inability to produce cm radars with a high peak power - due to the lack of the high quality magnetron. But this is like golf, it is not so much the quality of the putter as much as what you do with it. And here I think Germany excelled. By late 1944 Germany had a very sophisticated control and reporting system, which integrated both radar and signals intelligence sensors. The NATO NADGE concept was nothing but a continuation of the German WW II concept.
Academically this is and interesting discussion, but when one evaluates a radar system it should be evaluated against the air threat and not against the radarsystem of the opposition.
For an in depth description please see:
www.gyges.dk
bregds
SES
Nach oben
Gravedigger
Moderator


Anmeldungsdatum: 17.08.2003
Beiträge: 2483
Wohnort oder Region: Sennestadt

Beitrag Verfasst am: 16.05.2006 21:10 Antworten mit Zitat

Stubi hat folgendes geschrieben:
Wie weit war denn zu der Zeit (1940-45) die Radartechnik überhaupt entwickelt, waren uns da nicht die Engländer weit voraus?


Nee, das war eher ein Kopf an Kopf-Rennen. Näheres kannst du in diesem Artikel nachlesen.

CU Markus
_________________
Zivilisation bedeutet, sich gegenseitig zu helfen von Mensch zu Mensch, von Nation zu Nation. (Henry Dunant)
Nach oben
Stubi
Gast





Beitrag Verfasst am: 21.05.2006 18:23 Antworten mit Zitat

@Gravedigger: Danke für den Tip mit dem Artikel, sehr interessant!

Ich war heute mal unterwegs zu den alten Stellungen bei mir hier in der Nähe. Man sieht aus der Entfernung noch Betonfundamente. Allerdings liegen die beide inmitten von bestellten Äckern und ich wollte nicht durch den Bestand trampeln. Deswegen werde ich im Herbst zur Erntezeit nochmal losziehen und ein paar Fotos machen.
Es sind aber definitiv noch Reste von Fundamenten zu erkennen.
Nach oben
Stubi
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.10.2006 15:01
Titel: Titel: Stellung Mistkäfer - 09306 Erlau (nördlich Chemnitz)
Antworten mit Zitat

So liebe Forumsgemeinde, ich habe heute wie versprochen ein paar Fotos vom Fundament gemacht derFunkmeßstellung gemacht.
 
 (Datei: Stellung Mistkäfer östlich Erlau.jpg, Downloads: 47)  (Datei: Stellung Mistkäfer östlich Erlau (1).jpg, Downloads: 39) Die Gebäude links im Hintergrund waren die Basis der Stellung (Datei: Stellung Mistkäfer östlich Erlau (2).jpg, Downloads: 50)  (Datei: Stellung Mistkäfer östlich Erlau (3).jpg, Downloads: 42)  (Datei: Stellung Mistkäfer östlich Erlau (4).jpg, Downloads: 59)
Nach oben
Stubi
Gast





Beitrag Verfasst am: 14.10.2006 15:04
Titel: Stellung Mistkäfer - 09306 Erlau (nördlich Chemnitz)
Antworten mit Zitat

Da leider nicht alle Bilder in einen Beitrag reingingen hier noch eins:
 
 (Datei: Stellung Mistkäfer östlich Erlau (5).jpg, Downloads: 48)
Nach oben
SES
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 1761
Wohnort oder Region: 05 ON LT 8

Beitrag Verfasst am: 14.10.2006 15:10 Antworten mit Zitat

Hi,
Thanks for sharing. I cannot recall having seen these grooves before.
bregds
SES
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen