Luftschutztüre Kopie?

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Pat
Forenuser
Beiträge: 36
Registriert: 12.05.2004 08:16
Ort/Region: München
Kontaktdaten:

Luftschutztüre Kopie?

Beitrag von Pat » 14.11.2004 23:02

Hallo zusammen,

ich habe neulich auf einer Party in einem Luftschutzkeller eine Luftschutztüre entdeckt die aus Holz ist.

Der Rahmen,Griffe und das kleine Guckloch in der mitte ist aus Metall aber die Türe selber ist aus Holz.

Meine Frage: Gab es eine Zeit wo man diese Türen auch aus Holz gebaut hat oder handelt es sich hierbei um eine Kopie?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 14.11.2004 23:04

Hi.
Es sind auch LS-Türen aus Holz gebaut worden. Ich suche mal morgen in meinen Unterlagen.

Viele Grüße,
Leif

Pat
Forenuser
Beiträge: 36
Registriert: 12.05.2004 08:16
Ort/Region: München
Kontaktdaten:

LS Türe

Beitrag von Pat » 15.11.2004 11:44

Hallo Leif,

Danke das wäre echt super.
Würde mich auch interessieren ob so eine Türe selten ist.

Benutzeravatar
Der Flieger
Forenuser
Beiträge: 138
Registriert: 27.09.2004 20:41
Ort/Region: Essen

Beitrag von Der Flieger » 15.11.2004 12:16

...zum Thema "selten", die Tür in unserem Keller ist ebenfalls aus Holz.

Viele Grüße, Thomas

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 795
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 15.11.2004 14:00

Hallo :) ,

Das hat mit der steigenden Rohstoffknappheit während der langen Kriegsdauer zu tun. Überall waren findige Köpfe am Werk, um die Produktion von allem möglichem und unmöglichen um ein paar Gramm oder Quadratzentimenter zu 'erleichtern' bzw. Ersatzstoffe zu finden.
So wurden LKW-Fahrerhäuser und -aufbauten statt aus Metall aus Holz gefertigt, die Gummimenge für die "Volksgasmaske" wurde immer weniger, der "LS-Helm" bekam eine Papp- statt einer Lederfütterung usw. Und dann denk nur mal an den Holzvergaser zum Spritsparen, die "Kochkiste" zum Stromsparen...es lassen sich hunderte Beispiele finden.
So selten ist die Tür wohl nicht, kommt drauf an, ab wann sie verpflichtend eingeführt wurde und wie viele LS-Räume dann noch damit ausgebaut wurden.
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de

Benutzeravatar
Der Flieger
Forenuser
Beiträge: 138
Registriert: 27.09.2004 20:41
Ort/Region: Essen

Beitrag von Der Flieger » 15.11.2004 18:19

...sollte es jemanden interessieren, an unserer Tür ist ein Schild:
JOS. BAUER, ESSEN
TYPE C38-RL3-38/187
Vertrieb gemäß §8 Luftschutzgesetz genehmigt
Und wie oben schon gesagt, sie ist ebenfalls aus Holz.

Viele Grüße, Thomas

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 15.11.2004 18:57

Hi.
Hier ein Beispiel.
Viele Grüße,
Leif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2761
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 18.12.2004 21:10

Hallo.
Hier einige Seiten aus der Bauwelt-Wortlautsammlung von 1939.
Der Hersteller der Tür des Fliegers ist der zweite in der Liste.

Viele Grüße,
Leif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten