Zahlensender - Spionage auf Kurzwelle?

Elektronische Aufklärung ab 1945 (ELOKA / SIGINT / COMINT / ELINT / EW)
Antworten
Benutzeravatar
Inschenör
Forenuser
Beiträge: 91
Registriert: 23.08.2003 18:58
Ort/Region: Wolpertshausen

Aktuelle Zahlensender-Infos

Beitrag von Inschenör » 31.07.2004 00:38

Aktuelle Infos u. a. über die sogenannten "Zahlensender" ("Numberstations") gibts z. B. unter

www.wunclub.com

im "Newsletter" im Kapitel "Numbers & Oddities".

Viel Spass beim Entschlüsseln wünscht

der Inschenör

P. S.: U. a. kam das BfV über eben die Entschlüsselung des Agentenfunks der "DDR" auf den "Kanzlerspion" Günter Guillaume, dessen Enttarnung ironischerweise den "Entspannungskanzler" Willy Brandt zu Fall brachte...
Ich bin stall ein Stolzer zu sein!

MatthiasHNX

Beitrag von MatthiasHNX » 31.07.2004 07:41

Das selbe gab's auch mal in vermutlich russischer Sprache, war nur etwas schwieriger zu empfangen (und zu verstehen).
Inwiefern alles noch existiert kann ich nicht sagen. Hab zwar noch sehr gutes und teures KW-Equipment, welches aber Dank mangelnder Antennenmöglichkeiten in dieser Wohnung leider nur noch ungenutzt gelagert wird. Ohne gute Antennen macht's auch keinen Spaß. Zudem hat das Medium Internet meine Kommunikationsinteressen etwas verlagert.

Alix
Forenuser
Beiträge: 36
Registriert: 01.02.2004 13:54
Ort/Region: Calmbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Alix » 31.07.2004 20:17

Hi,

konntet ihr mir bitte vielleicht sagen welches equipment :?: ich brauch um diese sender zu empfangen (KW-weltempfänger.....)

Danke

Alix :)

Wilm

Beitrag von Wilm » 31.07.2004 22:37

Hallo Alix,

sofern die Sendungen noch aktuell sind, dürfte ein vernünftiger Kurzwellenempfänger ausreichen.

Grobe Richtung:

- Stück Draht mit einigen Metern,
- KW-Empfänger jenseits der 50 Euro Klasse !

Wenn es wirklich Bedarf gibt, kurbele ich morgen meine Antennen mal wieder nach oben !

Mit vy 73 ( freundlichen Grüßen )

DL4OCH, auch genannt

Wilm

Beitrag von Wilm » 31.07.2004 22:43

Gravedigger hat geschrieben: Fünnef und Neuen war das ;)
Um ganz korrekt zu sein:

0 : Zero
1 : Eins
2 : Zwo
3 : Drei
4 : Vier
5 : Fünnef
6 : Sechs
7 : Sieben
8 : Acht
9 : Neufing

Man, musste ich diesen monotonen Mist lange lange mitschreiben.

Sofern ich mich erinnern kann, war die Anfangsmelodie "Tomita"



Es kramt in seinen grauen Zellen

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 31.07.2004 22:59

Nichts gegen einschlägige Erfahrung, Wilm, aber ich kenne die Sendungen auch noch mit "Neuen"...

War wohl wer anders :-)

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 31.07.2004 23:17

Es gibt eine Seite im Netz, die sogar ein paar Audiofiles hat. Runterblättern bis "G", dort sind zwei deutschsprachige Stationen zu hören:

http://www.angelfire.com/rebellion2/sw_ ... clips.html

Mike

Wilm

Beitrag von Wilm » 31.07.2004 23:19

MikeG hat geschrieben:Nichts gegen einschlägige Erfahrung, Wilm, aber ich kenne die Sendungen auch noch mit "Neuen"...

War wohl wer anders :-)
Mensch Mike,
das ist bei mir mehr als 15 Jahre her, dass ich das Zeugs parallel zu anderen Sachen aufgeschrieben habe.

Ob Neuen oder Neufing, Asche auf mein Haupt. Obwohl, vielleicht sprechen wir auch von unterschiedlichen Sendern. Meiner lag damals unterhalb 500 kHz, also eigentlich weniger etwas für den normalen Kurzwellenempfänger :kiss:


Es grüßt

Wilm

Beitrag von Wilm » 31.07.2004 23:22

MikeG hat geschrieben:Es gibt eine Seite im Netz, die sogar ein paar Audiofiles hat. Runterblättern bis "G", dort sind zwei deutschsprachige Stationen zu hören:

http://www.angelfire.com/rebellion2/sw_ ... clips.html

Mike
Man beachte beim G22-File das Neufing. Ich zweifelte schon an mir :megawut:

vy73 de

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 31.07.2004 23:28

Deshalb hab' ich es unter anderem gepostet. "Meine" Sender lagen damals eher in/knapp bei den Amateurbändern 80/40/20m, teilweise sogar AM im Rundfunkbereich und sagten "Neuen". Daß das nicht exclusiv so sein muß, war klar, schrieb ich ja auch. Auch möglich, daß das "Neuen" irgendwann abgelöst wurde.

Es gibt immer noch "number stations", allerdings kaum noch in Deutsch, soweit ich weiss. Die Schauplätze haben sich halt geändert und die Technik hat natürlich in Ländern der "ersten" und "zweiten" Welt die Nummernstationen längst überholt.

Interessant bleibt's trotzdem.

Mike

Antworten