Zahlensender - Spionage auf Kurzwelle?

Elektronische Aufklärung ab 1945 (ELOKA / SIGINT / COMINT / ELINT / EW)
Antworten
Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 909
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 17.07.2015 18:14

Ich sehe diesen Thread heute zum ersten mal, vermutlich habe ich bei neuen Themen letztes mal nicht genau hingesehen.
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Benutzeravatar
Frontstadtkind
Forenuser
Beiträge: 155
Registriert: 22.02.2010 19:57
Ort/Region: Köln

Beitrag von Frontstadtkind » 18.07.2015 11:39

Auf die Gefahr hin, dass diese Seite hier natürlich schon bekannt ist, aber das ist eine Super-Fundgrube:

http://www.manfred-bischoff.de/index1.htm

Benutzeravatar
kuhlmac
Forenuser
Beiträge: 2290
Registriert: 18.06.2005 12:42
Ort/Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag von kuhlmac » 20.07.2015 12:24

Frontstadtkind hat geschrieben:Auf die Gefahr hin, dass diese Seite hier natürlich schon bekannt ist, aber das ist eine Super-Fundgrube:

http://www.manfred-bischoff.de/index1.htm
@Cebulon66: was meinst du dazu? ;)
"Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 645
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Beitrag von cebulon66 » 20.07.2015 22:07

kuhlmac hat geschrieben:
Frontstadtkind hat geschrieben:Auf die Gefahr hin, dass diese Seite hier natürlich schon bekannt ist, aber das ist eine Super-Fundgrube:

http://www.manfred-bischoff.de/index1.htm
@Cebulon66: was meinst du dazu? ;)
"Fundgrube" ... irgendwie für den einen oder anderen Interessierten wohl schon, aber nicht zum Thema Spionage und Zahlensender ... :(

... eher für Nachrichtengewinnung und Aufklärung ... :8):

Benutzeravatar
Frontstadtkind
Forenuser
Beiträge: 155
Registriert: 22.02.2010 19:57
Ort/Region: Köln

Beitrag von Frontstadtkind » 22.07.2015 06:47

DDR-Senderstandorte meinte ich damit zum Beispiel. "Fundgrube", weil ich auch keine direkte Antwort liefern kann.

Benutzeravatar
citizen5
Forenuser
Beiträge: 8
Registriert: 20.05.2015 22:15
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Beitrag von citizen5 » 22.08.2018 10:58

Servus.

So, ich bin nach längerem Auslandsaufenthalt wieder da und würde Euch gerne das liefern, was ich vor einigen Jahre schon aus diesem Forum hier herausgelesen habe. Mein Recherche-Ergebnisse habe ich an das Team des UTDX-Wiki weitergegeben und die haben entsprechende Artikel gebastelt. Um sie alle aufzuzählen bin ich erstens zu faul weil es zweiten schon eine ganze Menge sind.

Daher hier der Link zum Zahlensender-Portal, von wo aus Ihr die einzelnen Zahlensender (so sie denn schon fertig sind) studieren könnt:

-> http://wiki.utdx.de/index.php/Portal:Zahlensender

Derzeit laufen bereits meinerseits Recherchen zu den ehemaligen Zahlensendern des BND, während die Wikiarbeiter noch im Sommerurlaub sind. Ich werde mir hier im Forum noch den einen oder anderen Thread durchlesen und komme dann bestimmt wieder mit Fragen hier heran.
:8):

Benutzeravatar
231
Forenuser
Beiträge: 10
Registriert: 18.10.2019 19:52
Ort/Region: JL

Re: Zahlensender - Spionage auf Kurzwelle?

Beitrag von 231 » 20.10.2019 11:55

Die Technik - und ein Bild der Sprecherin... :-) :-)

https://www.cryptomuseum.com/spy/owvl/32620/index.htm
https://www.cryptomuseum.com/spy/owvl/s ... /index.htm

Wer die Steckerbelegung (bezeichnet als >> "DATA input" ) sucht ->> Mail...

Das ist der Stecker für den Sende/Empfänger (mit Stromversorgung für aktivLautsprecher) - das Teil "PASSTE" an jede DDR KW Funkstation. (auch die Kleinen in den Landkreisen der DDR des MfS einschliesslich der in den AWO)

Eine Schaltung für FS>>Zahlenmodulator ist da auch zu finden.

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - ELOKA / SIGINT / Fernmeldeaufklärung“