Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Militär nach 1945 - FlaRak, CRC, CRP, SOC & Co, TMLD etc.
Benutzeravatar
Der Landfranke
Forenuser
Beiträge: 81
Registriert: 29.12.2017 09:39
Ort/Region: Bei Nürnberg

Re: Raketen Abschuss-Stellung Marienheide

Beitrag von Der Landfranke » 23.01.2020 21:50

Hallo in die Runde.

Aus meiner Erfahrung in der Radarführung der Luftwaffe (mitte 90er Jahre) kann ich beisteuern, das in "meinem" CRC (Freising) 24/7 Einsatzbereitschaft gegeben war. Selbst bei geplanter Downtime war der Gefechtsstand besetzt und alle ankommenden Daten wurden händisch vorsortiert und bereitgehalten, so das im Notfall innerhalb kürzester Zeit der Laden in Betrieb gehen konnte.

Bei ungeplantem Ausfall konnte eine Minimalbesatzung in die Räume der Flugsicherung am FJS-Airport fahren, um von dort aus den Auftrag auszuführen. Umgekehrt wäre die Flugsicherung bei einem dortigen Ausfall der Systeme zu uns in den Gefechtsstand gekommen.
Zusätzlich bestand stets die Möglichkeit, die Aufsicht über den zugeteilten Luftraumsektor an ein anderes CRC zu übergeben, bzw, zu übernehmen.

Es gab also auch in Friedenszeiten im Regelbetrieb immer hinreichende Redundanzen, so das die Bereitstellung eines vollständigen Luftlagebildes jederzeit gegeben war.

MfG
Der Landfranke
Im Krieg bringen sich Menschen, die sich nicht kennen, für Menschen um, die sich kennen, aber sich nicht umbringen. - Paul Valéry

Antworten