Bernhard

Funkmess-, Funkpeil-, Funkleit- und Funkstörtechnik des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3485
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Bernhard

Beitrag von EricZ » 14.12.2003 12:07

Die Funksendeanlage "Bernhard" (FuSAn 724 / FuSAn 725) sollte anscheinend das überholte Knickebein-System ersetzen.

Diese Geräte dienten wohl auch der Navigation eigener (Nacht-)Jäger.

Unter google findet man nicht allzuviel:

In Dänemark muß es jedenfalls eine Anlage bei Hundborg gegeben haben, die als B10 bezeichnet wurde.

Auch befand sich anscheinend in Österreich eine Anlage.

Danach könnte es ja noch mehr solcher Anlagen gegeben haben, von B1 bis B??.

Bislang war mir die Bezeichnung zwar mal am Rande aufgefallen, zuletzt gestern hier im Forum, aber Standorte sind mir an sich keine bekannt.

Wer weiß mehr dazu?
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3485
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 19.12.2003 13:44

Ganz wenig zu Bernhard habe ich noch hier finden können:
Bernhard Schoorl (op duin Belvedére) fundamenten (spoorrailscirkel) begin jaren '80 verwijderd; roterend Leitstrahlbaken
Weiteres hier: http://www.rgaros.nl/seeadler/stations.htm
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Pettersson
Forenuser
Beiträge: 755
Registriert: 10.01.2003 12:02
Ort/Region: Bad Schönborn

Beitrag von Pettersson » 19.12.2003 13:59

Hallo zusammen,

anbei ein link, den EricZ in einem anderen thread geposted hat. In dem pdf ist ein Foto vom Bernhard in Hundborg (Dänemark).

klick

Gruß,
Pettersson

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3485
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 21.12.2003 13:32

Mehr gibt es aber an Fotos bislang scheinbar nicht :crazy: :crazy:

Diese Seite gibt es auch noch, betrifft aber eine nie fertiggestellt Anlage in Österreich

http://www.turbo.at/geheimprojekte/t_ukw.html
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
EricZ
Forenuser
Beiträge: 3485
Registriert: 06.05.2003 17:43
Ort/Region: Venloer Scholle

Beitrag von EricZ » 24.12.2003 08:42

Anscheinend wurde die Bernhard-Anlage in Österreich ebenfalls nicht fertiggstellt.

Der einzige Standort einer anscheinend betriebsbereiten Bernhard-Anlage befand sich in Dänemark.

Sollte es insgesamt vier Anlagen (im Reichsgebiet und den besetzten Ländern) sein, oder sollten vier Berhards allein in Deutschland aufgestellt werden?

Mir sind da bislang keine Standorte bekannt (gewesen).
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...

Benutzeravatar
Leif
Forenuser
Beiträge: 2803
Registriert: 12.05.2002 23:27
Ort/Region: Kiel

Beitrag von Leif » 05.02.2005 13:09

Hi.
Ein von Leo Brandt im Reichsluftfahrtministerium am 8. Februar 1944 gehaltener Vortrag ist Im Sonderheft des Ausschusses für Funkortung 1956 veröffentlich worden. (Brandt - Deutsche Funkmesstechnik 1944)

Das Bild 16 hat folgende Bildunterschrift: " Drehfunkfeuer-Anlage "Bernhard" Standort Trebbin. Das Drehfunkfeuer, eine Art Vorläufer des jetzt bekannten VOR-Verfahrens, gestattet eine sehr gute Standortfestlegung für den Nachtjäger."
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

RV
Forenuser
Beiträge: 68
Registriert: 07.12.2004 20:57
Ort/Region: Aidlingen
Kontaktdaten:

Beitrag von RV » 05.02.2005 18:16


Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1011
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Helmholtz » 05.02.2005 20:28

Intersessant, kannte ich noch gar nicht!

Wie ist denn das Funktionsprinzip?

Ein Drehfunkfeuer arbeitet mit Phasenverschiebung, man kann gezielt auf einem "Radial" hin oder auch wegfliegen.

Auch können damit Positionsbestimmungen vorgenommen werden, aber irgedwohin "leiten" in dem Sinne kann es niemanden... :?

Wie ist das Prinzip bei Bernhard?
Obacht Nebenkeule!

Gast

Beitrag von Gast » 05.02.2005 20:48

Hallo

Bilder: Bernhard Anlage, Hundborg B10, Dänemark - und Bernhard Anlage B ? - La Pernelle, Frankreich.

Mfg
Kurt
kstdk.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Helmholtz
Forenuser
Beiträge: 1011
Registriert: 08.11.2003 20:31
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Helmholtz » 06.02.2005 10:21

Drehbar sieht der Koloß aber nicht aus... :?
Obacht Nebenkeule!

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Funkmess / Ln / Fernmeldeanlagen“