Werksluftschutz des ehemaligen Sägewerks G.C. Bartels & Sohn

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
Razon
Forenuser
Beiträge: 37
Registriert: 13.07.2018 01:50
Ort/Region: Hamburg

Werksluftschutz des ehemaligen Sägewerks G.C. Bartels & Sohn

Beitrag von Razon » 06.06.2021 15:22

Moin!

Da ich tatsächlich noch nie auf der Peute war, hatte ich mir bis dato nicht so spannend vorgestellt, hab ich das jetzt mal nachgeholt. Tatsächliche sind dort noch relativ viele und vor allem schöne industrielle Altbauten zu sehen.

Besonders erwähnenswert ist dabei das Gelände des alten Sägewerks von G.C. Bartels & Sohn. Nicht nur wegen dem schönen Eingangsportal, sondern wegen dem Objekt auf dem 2. Bild. Es kann natürlich sein, dass ich auf die Assoziation eines Hochbunkers/ Schutzhauses wie sie in Hamburg üblich sind, reingefallen bin.
Die Frage ist jetzt dabei, ob es sich bei dem betreffenden Objekt um ein Schutzbauwerk handelt oder doch was anderes. Ich konnte jedenfalls keine weiteren Anhaltspunkte dort finden. Das Objekt ist quadratisch und hat ungf. die Ausmaße von H 12m x B 4m

Beste Grüße
Marcus

20210501_152818-Bearbeitet.jpg
20210501_153256-Bearbeitet.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Talpa
Forenuser
Beiträge: 366
Registriert: 21.05.2004 23:58
Ort/Region: Osnabrück

Re: Werksluftschutz des ehemaligen Sägewerks G.C. Bartels & Sohn

Beitrag von Talpa » 06.06.2021 16:02

Bei holzverarbeitenden Betrieben würde ich auch an Spänebunker denken wollen.
Oft war dann allerdings der Zyklonabscheider auf dem Dach, der die Späne von der Luft im Förderstrom trennt.
Der Zyklon hat üblicherweise eine nicht zu überstehende Größe und ist aus Blech hergestellt.
Der könnte hier fehlen wenn das Werk nicht mehr im Betrieb ist.
Die heute üblichen Explosionsklappen zur Druckentlastung sind so lange noch nicht üblich.

Letztendlich wird der Zugang es verraten was es ist.
Taktik ohne Technik ist hilflos,
Technik ohne Taktik ist sinnlos.

Redford
Forenuser
Beiträge: 17
Registriert: 24.06.2020 08:50
Ort/Region: Hamburg

Re: Werksluftschutz des ehemaligen Sägewerks G.C. Bartels & Sohn

Beitrag von Redford » 08.06.2021 11:32

Es handelt sich hier um einen Spänebunker. Der Aufbau wurde vor einigen Jahren entfernt. Einen Schutzbau (Deckungsgraben) gab es auch auf dem Gelände, ca 50 Meter hinter der Tordurchfahrt. Dieser wurde im Zuge von Sanierungsmaßnahmen abgerissen.

Benutzeravatar
Razon
Forenuser
Beiträge: 37
Registriert: 13.07.2018 01:50
Ort/Region: Hamburg

Re: Werksluftschutz des ehemaligen Sägewerks G.C. Bartels & Sohn

Beitrag von Razon » 08.06.2021 14:57

Moin!

Vielen Dank für die Info. Irgendwie ist es ja denn doch nen Bunker, nur nicht ein Schutzbau :8):

Grüße
Marcus

Antworten