Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von Zwackelmann » 04.06.2021 13:07

Hallo zusammen,

In den Stellungsunterlagen zu Flakbatteriestellungen der LVZ-West im Bereich des LGK XII wird desöfteren der Bau eines Fluwa-Standes (=Flugwach-Standes) mit 15 Betten erwähnt.

Ich ging bislang immer davon aus, dass es sich um F- oder Pz-Stände handeln müsse, aber der Blick auf die Internetseite von Kees / Bunkervos memberlist.php?mode=viewprofile&u=12003 lässt mich nun daran zweifeln:

http://bunkervos.nl/inhoud/Westwall/L%2 ... stand.html

Kees hat dort einen mir völlig unbekannten Bunker skizziert, der einem stark verkürzten U-Stand mit Flankierungsanlage ähnelt und einen solchen Fluwa-Stand bei Achtelsbach zeigen soll! Der Grundriss kann nicht ganz stimmen, denn der schmale Schlitz in der Rückwand der Flankierungsanlage kann eigentlich so nicht gedacht gewesen sein, aber es scheint mir ein sehr bemerkenswertes Bauwerk zu sein.

Kann jemand dazu etwas beitragen? Wurden schon mehr solcher oder ähnlicher Bauwerke beobachtet?

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von Zwackelmann » 04.06.2021 18:34

Hallo zusammen,

Ih habe noch einen Nachtrag: Die schweren vollausgebauten Batterien Viehhaus (oder Viehaus?) und Dhronecken hätten nach Akten der Festungsbau- und Betriebsstelle Traben-Trarbach je einen Flugwach-Bunker besessen, außerdem noch die leichte Batterie Schweich. Die Bettenzahl wird immer mit 15 angegeben.

Die Frage ist nun, ob es sich dabei und um Kees Bunker aus Achtelsbach um einen unbekannten Regelbautyp, eine Abwandlung eines bekannten Regelbaus (z.B. U?) oder eine mehrfach gebaute Sonderkonstruktion der LVZ-West handelt?

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Bertill
Forenuser
Beiträge: 155
Registriert: 05.05.2017 17:38
Ort/Region: Niederlande

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von Bertill » 05.06.2021 23:02

Moin,moin.

Es ist nicht leicht, diesen Bunker zu identifizieren.
Dieser, wie von Bunkervos gezeichnet, taucht nicht im Buch "Ätlantikwall", Rudi Rolf, 464 Seiten, 2015 auf.
Dieser Bunker findet sich auch nicht im Buch "Deutsche Bunker in den Niederlanden", Rudi Rolf und Hans Sakkers, 240 Seiten, 2005.

Dieser Bunker hat einige Ähnlichkeiten mit einem 120. Artilleriebeobachtungsstand.

Von rechts unten nach rechts oben auf der Karte (nach meiner Meinung), Naheverteidigung, Gasschleuse, Bereitschaftsraum.
Der achteckige Raum, Kommandant, Datenverarbeitung?
Unten links sehe ich einen offenen Beobachtungspost.

Bei einer Wandstärke von 2 Metern kann dies je nach Dachstärke ein Standige Bunker sein.

Es ist ein ziemlich großer Bunker, 16,00 x 12,00 Meter
Die Fluwachestanden, die ich besucht habe, waren viel kleiner und schon gar nicht Standig.

Schau morgen weiter.

Mit freundliche grusse,
Bertill.

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von Zwackelmann » 07.06.2021 09:28

Hallo Bertill,

Danke für Deine Einschätzung!

In der Auslegung des Bunkers gebe ich Dir Recht, aber ich denke, dass die Wand- und Deckenstärke 1,5 m beträgt. Aber vielleicht äußert sich Kees ja noch dazu.

Der Beobachtungsstand hat irgendwie keinen Zugang...

Ein ständiger Flugwachstand wäre eine echte Sensation!

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von Zwackelmann » 08.06.2021 12:46

Hallo zusammen,

Als ich mir gerade Kees Bilder nochmal genauer angesehen habe fiel mir auf, dass der Bunker anscheinend mit den standardmäßigen Panzerteilen und nicht mit den in der LVZ-West üblichen ausgestattet war: Die Panzertür war nach dem Rahmen zu urteilen ein zweiteiliges Exemplar, vermutlich 434 P 01, der Gewehrschartenverschluss sieht stark nach dem Typ 48 P 8 aus!

Petivet / Peter hatte die in der LVZ-West gebräuchlichen Einbauteile hier vorgestellt:

http://www.krawa.info/Downloads/downloads.html

Der mutmaßliche Fluwa-Stand hat übrigens starke Ähnlichkeit mit den Artillerie-Beobachtungsständen der Limes-Regelbauten 19, 19 c und 19 e, ohne jedoch dessen klarere Grundrissgestaltung zu besitzen. Der R 19 besaß auch nur eine Bettenkapazität für sechs Mann.

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
DanielWilhelm
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 02.06.2021 11:12
Ort/Region: Idar-Oberstein

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von DanielWilhelm » 09.06.2021 21:27

Hallo

So einen Bunker habe ich heute gesehen, übrigens intakt, und war bis eben am Rätseln was das sein sollte :-) Ihr seid genial.

Hier wird er bezeichnet als Beobachtungsbunker für Luftnachrichten.

Gruß Daniel

Benutzeravatar
DanielWilhelm
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 02.06.2021 11:12
Ort/Region: Idar-Oberstein

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von DanielWilhelm » 09.06.2021 21:33

Ich bin dort nächste Woche noch einmal und mache mal ein paar Bilder, denn dort sind auch Anbauteile die ich mir nicht erklären kann, in Deckenhöhe vorn links außen ein großes Scharnier wo irgendetwas angebracht war. Aber die Grundform passt zu der Skizze...

Welches Achtelsbach ist hier gemeint? Haben auch eines in der Nähe.

UncleBen
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 30.05.2021 23:26
Ort/Region: Kreis Birkenfeld

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von UncleBen » 09.06.2021 21:51

@Daniel: Gemeint ist „unser“ Achtelsbach! ;)
DanielWilhelm hat geschrieben: 09.06.2021 21:33 Ich bin dort nächste Woche noch einmal und mache mal ein paar Bilder, denn dort sind auch Anbauteile die ich mir nicht erklären kann, in Deckenhöhe vorn links außen ein großes Scharnier wo irgendetwas angebracht war. Aber die Grundform passt zu der Skizze...

Welches Achtelsbach ist hier gemeint? Haben auch eines in der Nähe.

UncleBen
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 30.05.2021 23:26
Ort/Region: Kreis Birkenfeld

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von UncleBen » 09.06.2021 21:56

Hallo Thomas,

von Zeitzeugenberichten weiß ich, dass in / bei der Flakstellung GRIEBELSCHIED ein „großer Bunker zur Luftbeobachtung vorhanden gewesen sein soll! Standort ist im beiliegenden Maps-Foto markiert! Roter Kreis (groß) Verortung der Geschützstellungen; roter Kreis südlich davon auf höchster Erhebung Standort „Luftbeobachtungsbunker.“ dort befindet sich heute ein Hochbehälter, Beton- u. Trümmerteile befinden sich noch heute in der näheren Umgebung.

Beste Grüße,
Ben
Zwackelmann hat geschrieben: 04.06.2021 18:34 Hallo zusammen,

Ih habe noch einen Nachtrag: Die schweren vollausgebauten Batterien Viehhaus (oder Viehaus?) und Dhronecken hätten nach Akten der Festungsbau- und Betriebsstelle Traben-Trarbach je einen Flugwach-Bunker besessen, außerdem noch die leichte Batterie Schweich. Die Bettenzahl wird immer mit 15 angegeben.

Die Frage ist nun, ob es sich dabei und um Kees Bunker aus Achtelsbach um einen unbekannten Regelbautyp, eine Abwandlung eines bekannten Regelbaus (z.B. U?) oder eine mehrfach gebaute Sonderkonstruktion der LVZ-West handelt?

Gruß, Thomas!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Flugwach-Bunker der LVZ-West - ein unbekannter Regelbau?

Beitrag von Zwackelmann » 10.06.2021 02:04

Hallo Ihr zwei,

Danke für Eure Beteiligung! Das ist wieder ein kleines Puzzleteilchen im Gesamtbild - apropos: Bilder von dem Bunker kommen noch? Wäre sehr gespannt darauf. So kommt hier wieder richtig Leben in die Bude!

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Antworten