Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Benutzeravatar
Music-Live
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2021 15:49
Ort/Region: Koblenz

Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von Music-Live » 07.05.2021 11:36

Hallo zusammen!

Mein Name ist David von der Music Live e.V. Koblenz.
Wir haben 2012 den Luftschutzbunker Brenderweg ecke Hüttenstück erworben.
Erbaut zwischen 1940 -1943 für den Zivilschutz.
Wir nutzen diesen Bunker um stadtnahe Musikproberäume bereit zu stellen.
2m Stahlbeton dämmt halt ganz gut.^^

Jetzt sind wir am überlegen innen umzubauen, da die Raumaufteilung (viele kleine Räume) für unseren Zweck nicht funktioniert.

Daraus resultiert nun meine Frage:
Hat einer eine Ahnung wo sich die Bauunterlage/Baustatik zu diesen Gebäuden befinden?

Hier schonmal eine Aufzählung wo sie nicht sind.

Stadtarchiv Koblenz
Landesarchiv RLP
Bundesarchiv
Militärarchiv
Bauaumt Koblenz
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Amt für Bundesbau
Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung
Landesamt für Vermessung Geobasisinformation Rheinland-Pfalz

Beste Grüße
David

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2666
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Re: Bauunterlagen Luftderschutzbunker Koblenz

Beitrag von klaushh » 07.05.2021 16:06

Moin David,

das Ergebnis mit Deiner Negativliste ich ja schon traurig genug.
Da es sich bei dem Bau um einen Zivilschutzbau aus der Zeit Kalter Krieg handelt, versuche es doch mal bei der für den Zivil- und Katastrophenschutz zustäandigen Dienststelle in Koblenz (Feuerwehr?).

Aus eigener Erfahrung kann ich leider bestätigen, daß immer wieder Akten vernichtet werden, wenn sie nicht mehr "gebraucht" werden (aus den Augen, aus dem Sinn), statt sie den zuständigen Archiven (Stadt, Land, Bund) anzubieten. Es kommt aber leider auch immer wieder vor, dass die zuständigen Stellen zwar die Akten haben, sie aber "verlegt" haben, wegen Personalwechsel keine Ahnung von ihren Schätzen haben, zur Sucharbeit aber zu faul sind. Unter den herrschenden CORONA-Bedingungen moss man leider auch mit vielen personellen Einschränkungen rechnen.

Auf alle Fälle dran bleiben und spätestens nach Ende der CORONE Einschränkungen erneut nachfragen.

Viel Erfolg - und BLEIBT GESUND!
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 525
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von Zwackelmann » 07.05.2021 23:04

Hallo David,

Ich hoffe, dass der geplante auch den möglicherweise vorhandenen (?) Denkmalschutz berücksichtigt.

Vielleicht kann Wolfgang Gückelhorn, Autor von Die Koblenzer Luftschutzbunker im alliierten Bombenhagel https://helios-verlag.com/buch-detail/? ... f340f980c1 Dir in der Frage weiterhelfen.

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Music-Live
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2021 15:49
Ort/Region: Koblenz

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von Music-Live » 10.05.2021 12:12

Hallo!

@klaushh
Die Feuerwehr Koblenz hatte uns Unterlagen übergeben, darunter keine Bauakten.

Ich denke das man entweder persönliche Kontakte braucht oder jemanden aus einer höhern Position kennen muss der nachfragt. Dann ist der Wille was zu finden, bzw. mal richtig zu suchen, wahrscheinlich höher.

@Thomas
Die Bunker stehen nicht unter Denkmalschutz.

Ich hatte mit Herrn Gückelhorn telefoniert.
War ein schönens Gespräch aber kurz zusammen gefasst.
Alles was er weiss steht in seinem Buch, das haben wir auch.
Das Buch ist eine gute Zusammenfassung, gibt aber keine Antworten auf solche Details.

Beste Grüße
David

Benutzeravatar
TimoL
Forenuser
Beiträge: 834
Registriert: 13.05.2002 13:24
Ort/Region: Neumünster (vorübergehend)

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von TimoL » 10.05.2021 22:16

Das wundert mich jetzt ehrlich gesagt dass Ihr beim Kauf/ Erwerb des Bunkers/ Luftschutzbauwerks keine entsprechenden Bauunterlagen mitbekommen habt.

Habt Ihr damals nicht notariell darauf bestanden dass Euch sämtliche Unterlagen zu dem Bauwerk mit ausgehändigt werden oder hieß es schon damals [von Anfang an] das es keine Bauunterlagen/ Baupläne mehr gibt und Ihr habt das "einfach so" hingenommen?

Sorry wenn ich das hier jetzt so offen und hart schreibe, aber da ich beruflich mit so was/ der Thematik zu tun habe, weiß ich dass es immer Bauunterlagen gibt.
"Die einen kennen mich, die anderen können mich!"
- Konrad Adenauer (1876-1967), erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949-1963 -

Benutzeravatar
Music-Live
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2021 15:49
Ort/Region: Koblenz

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von Music-Live » 11.05.2021 11:57

Hallo!

Wir haben nichts bekommen.
Der Verkäufer ist die BIMA und auf Nachfrage sagen die mir, sie haben auch nichts.
Das sind so Sachen, die wussten wir auch einfach nicht.
Für die Umnutzung brauchten wir diese Unterlagen nicht.
Von daher wurde es erst jetzt zu einem Thema.

Beste Grüße
David

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2666
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von klaushh » 11.05.2021 17:47

Moin!

Noch eine Idee: in Koblenz gibt es doch sicher auch eine Dienststelle, die sich "Bauprüfabteilung" oder ähnlich nennt.
Zumindest in Hamburg gibt es in jedem der 7 Hamburger Bezirke eine Bauprüfabteilung, wo nach Anschriften (Straße und Hausnummer) geordnet nahezu für jedes Grundstück eine Akte vorhanden ist, deren Inhalt -wenn man Glück hat- Jahrzehnte zurückreicht. Der Inhalte der Akten ist natürlich sehr unterschiedlich, evtl. sind auch Baupläne vorhanden.
Diese Abteilung ist nicht zu verwechseln mit Hoch- und Tiefbauämtern, die für Baudurchführungen verantwortlich sind.
Ich habe keine Ahnung über die Koblenzer Behördenorganisation, aber die Hoffnung nicht aufgeben und immer dabei beachten, dass u.U. städtische und / oder Landesdienststellen vor allem bei der Instandsetzung während des Kalten Krieges beteiligt gewesen sein können.

Gruß, viel Erfolg - und BLEIBT GESUND!
klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Benutzeravatar
bazooka
Forenuser
Beiträge: 168
Registriert: 26.05.2002 11:40
Ort/Region: bei Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von bazooka » 11.05.2021 18:47

Der Bau wurde doch zivilschutzmäßig ertüchtigt. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es da keine Grundrisse geben soll. Wer ist denn in Koblenz für Zivilschutz zuständig?

Benutzeravatar
Music-Live
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 06.05.2021 15:49
Ort/Region: Koblenz

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von Music-Live » 17.05.2021 17:22

Hallo!

@klaushh
Eine Bauprüfabteilung ist mir unbekannt, nach kurzer Online Recherche habe ich da auch nichts gefunden.
Ich denke das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und so ein Hamburger Ding.

@bazooka
Das war bis 2012 (Ende der Schutzraumbindung) die Feurwehr Koblenz.
Die hatten auch Pläne, im Sinne von Raumaufteilung usw.
Aber keine Plän im Sinne von Deckenbewehrung usw.

Ich hab jetzt nochmal Nachricht von der Landesarchivverwaltung bekommen.
Es gibt noch Unterlagen vom Staatlichen Hochbauamt in denen vlt noch was ist.

Wir bleiben gespannt.

Beste Grüße
David

Benutzeravatar
klaushh
Forenuser
Beiträge: 2666
Registriert: 14.05.2002 15:00
Ort/Region: Hamburg

Re: Bauunterlagen Luftschutzbunker Koblenz

Beitrag von klaushh » 17.05.2021 20:00

Moin David,

Möglich, dass es in RPL keine Dienststelle namens "Bauprüfabteilung" gibt. Möglicherweise gibt es sie unter einem anderen Namen, oder sie verbirgt sich unter einer anderen Dienststelle (Hochbauamt?).

Die Suche nach Bewehrungsplänen und statischen Unterlagen ist bei Altbauten aus der Kriegszeit erfahrungsgenäßi immer schwierig bis aussichtslos.

Eigentlich müssen Behörden Akten, die nicht mehr benötigt werden, den zuständigen Archiven anbieten. In der Praxis ist das leider nicht immer der Fall (Papiercontainer ist einfacher!). Hinzu kommt, dass die Archive kassieren, d.h. entscheiden, was sie für archivwürdig halten und vernichten immer wieder wertvolle Unterlagen ("wertvoll" ist eben ein relativer Begriff!).

Auf alle Fälle scheint mir die Suche in / bei /über die Landesarchivverwaltung ein guter Hinweis zu sein.

Viel Erfolg!
Gruß klaushh
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!

Antworten