Jetzt sind die LN-Spezialisten gefraft

Funkmess-, Funkpeil-, Funkleit- und Funkstörtechnik des 2. Weltkriegs
Antworten
g.aders
Forenuser
Beiträge: 353
Registriert: 04.05.2013 10:25
Ort/Region: Altenberge

Jetzt sind die LN-Spezialisten gefraft

Beitrag von g.aders » 27.11.2020 17:12

Guten Tag in die Runde,

da hatte ich mir jahrzehntelang aus den Nationalarchiven in GB und USA Material über Luftangriffe besorgt, und da bekam ich dieser Tage Kopien der Intelligence Section der 8. USAAF zugeschickt, die mir bis danhin völlig unbekannt waren.
Es sind Auswertungen des deutschen Funkverkehrs über die Abwehrmaßnemen gegen den US-Angriff vom 6.3.1944 gegen Ziele in Erkner und Oranienburg. Ich gehe davon aus, dass solche Auswertungen - sicher seit Anfang 1944 - bei jedem Angriff erfolgten.
Was für ein technischer Aufwand, steckt hinter dem Abhören und Übersetzen des deutschen Funkverkehrs, dem sicher eine Auswertung folgte mich nachfolgenden Infos an die Verbände er 8. USAAF!
Hat jemand aus dem Forum weitere Dokumente dieser Art? Vielleicht jemand von unseren dänischen Freunden?
Die US-Intelligence-Leute haben offensichtlich deutsche Dienststellen in englische Abkürzungen verwandelt, u. B. RFG und SRU (vermutlich "Radio Reconnaisance Flight bzw. Strategic Reconnaissance Unit - die Tipps bealkm ich aus einem anderen Forum). Aber welche deutschen Einheiten waren das?
Danke für Eure Hilfe
Beste Grüße

Gebhard Aders
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

g.aders
Forenuser
Beiträge: 353
Registriert: 04.05.2013 10:25
Ort/Region: Altenberge

Re: Jetzt sind die LN-Spezialisten gefragt

Beitrag von g.aders » 27.11.2020 19:33

g.aders hat geschrieben: 27.11.2020 17:12 Guten Tag in die Runde,

da hatte ich mir jahrzehntelang aus den Nationalarchiven in GB und USA Material über Luftangriffe besorgt, und da bekam ich dieser Tage Kopien der Intelligence Section der 8. USAAF zugeschickt, die mir bis danhin völlig unbekannt waren.
Es sind Auswertungen des deutschen Funkverkehrs über die Abwehrmaßnemen gegen den US-Angriff vom 6.3.1944 gegen Ziele in Erkner und Oranienburg. Ich gehe davon aus, dass solche Auswertungen - sicher seit Anfang 1944 - bei jedem Angriff erfolgten.
Was für ein technischer Aufwand, steckt hinter dem Abhören und Übersetzen des deutschen Funkverkehrs, dem sicher eine Auswertung folgte mich nachfolgenden Infos an die Verbände er 8. USAAF!
Hat jemand aus dem Forum weitere Dokumente dieser Art? Vielleicht jemand von unseren dänischen Freunden?
Die US-Intelligence-Leute haben offensichtlich deutsche Dienststellen in englische Abkürzungen verwandelt, u. B. RFG und SRU (vermutlich "Radio Reconnaisance Flight bzw. Strategic Reconnaissance Unit - die Tipps bealkm ich aus einem anderen Forum). Aber welche deutschen Einheiten waren das?
Danke für Eure Hilfe
Beste Grüße

Gebhard Aders

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Funkmess / Ln / Fernmeldeanlagen“