Schutzraum in Wermelskirchen?

Diskussionen und Hinweise rund um die Zivilschutzanlagen-Datenbank
Antworten
Benutzeravatar
sjwhn
Forenuser
Beiträge: 233
Registriert: 08.05.2005 22:25
Ort/Region: Heilbronn

Schutzraum in Wermelskirchen?

Beitrag von sjwhn » 04.07.2020 19:11

Hallo zusammen,

in den TED-Veröffentlichungen

202440-2020 https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTIC ... HTML&src=0 bzw.
382610-2019 https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTIC ... HTML&src=0

geht es um Gutachtertätigkeiten für die Schadstoffsanierung und den Rückbau der Realschule in der Rot-Kreuz-Straße 8 in 42929 Wermelskirchen.

In der Beschreibung heißt es unter anderem:
Zum Teil sind die Gebäudeteile unterkellert. Der sogenannte „Bücherbunker" hat Wandstärken von bis zu 40 cm Wandstärke nach den alten Genehmigungsunterlagen und wurde als Schutzraum bezeichnet.
Im Google-Luftbild

https://www.google.com/maps/place/VHS+B ... d7.2171499

sieht das Schulgebäude nach 1960er/1970er Jahre aus. Von daher ist es denkbar, dass dort ein (Schul)schutzraum liegt, der in unserer Datenbank noch fehlt - die gibt jedenfalls unter "Wermelskirchen" nix her.

Weiß jemand näheres?

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8604
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Schutzraum in Wermelskirchen?

Beitrag von MikeG » 05.07.2020 00:13

Moin!

Danke - ich gehe davon aus, dass dieser (S)SR schon lange entwidmet ist. Ich habe den passenden Datensatz angelegt und hoffe, wir finden dazu noch mehr Informationen.

https://www.geschichtsspuren.de/datenba ... /2468.html

Mike

Benutzeravatar
sjwhn
Forenuser
Beiträge: 233
Registriert: 08.05.2005 22:25
Ort/Region: Heilbronn

Re: Schutzraum in Wermelskirchen?

Beitrag von sjwhn » 14.07.2020 12:40

Hallo zusammen,
MikeG hat geschrieben: 05.07.2020 00:13 (…) ich gehe davon aus, dass dieser (S)SR schon lange entwidmet ist.
...das gewinnt an Wahrscheinlichkeit:

https://rp-online.de/nrw/staedte/wermel ... d-20635045
Und dann gibt es da noch den sogenannten Bücherbunker, ein Schutzbunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Sonja Amend, Sachbearbeiterin im Hochbauamt für das Projekt Sekundarschule: "Dieser Bunker hat ein eigenes Lüftungssystem und dicke Mauern. Wir gehen von etwa 40 Zentimeter Wandstärke aus." Völlig unklar ist im Moment, wie der Untergrund unter diesem Bunker aussieht.
Hinweise auf irgendeine spätere Ertüchtigung über den Weltkriegsstandard hinaus gibt es keine.

Gruß

Stefan

Benutzeravatar
sjwhn
Forenuser
Beiträge: 233
Registriert: 08.05.2005 22:25
Ort/Region: Heilbronn

Re: Schutzraum in Wermelskirchen?

Beitrag von sjwhn » 26.09.2020 18:50

Hallo zusammen,

ich denke, dieser Weltkriegsbunker ist kein Fall für die Datenbank.

Ich habe eine Auskunft vom BGV Wermelskirchen erhalten. Die Dame unterrichtete 40 Jahre lang an der bewussten Realschule und hat keinerlei Hinweise auf eine andere Verwendung des Bunkers als als Lager für Schulbücher "im Rahmen der Lehrmittelfreiheit".

Dennoch bleibe ich dran, wenn der Abbruch kommt, erfährt man vielleicht mehr über das Bauwerk an sich.

Gruß

Stefan

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - Zivilschutzanlagen Datenbank“