Unbekanntes Luftschutzgerät | unbekannte RL-Nummern

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 357
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Unbekanntes Luftschutzgerät | unbekannte RL-Nummern

Beitrag von Zwackelmann » 09.12.2019 18:38

Hallo allerseits, in einem Aachener Luftschutz-Hochbunker (Bauzeit ab 1941) mit Dräger-Lüftungsanlage findet sich auf keinem Bauteil (inkl. Türen) eine RL-Nummer. Auf lediglich einem Überdruckventil (Typ wie ML 04) ist ein Typenschild zu entdecken, das aber zu dick überlackiert ist, um leserlich zu sein. Außerdem ist es das Bauteil, von dem ich mir den geringsten Erkenntnisgewinn verspreche. Die Filter tragen die Beschriftung 7,5/10 und lassen sich einem Eintrag in der IGEL-Fibel zuordnen, den passenden Lüfter findet man dort aber nicht. Laut Schemaskizze, die im Bunker aushängt, handelt es sich um den Typ L 1-200/300.

Besaßen die RL-Nummern eventuell nicht den großen Stellenwert, den wir ihnen heute beimessen oder wieso kann in einem großen (~2500 Schutzplätze) öffentlichen Luftschutzraum die gesamte Luftschutzausstattung ohne auskommen?

Gruß, Thomas
Lüfter.JPG
Überdruckmesser.JPG
Überdruckventil.JPG
Rosettenschieber.JPG
Schemaskizze.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 357
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Unbekanntes Luftschutzgerät | unbekannte RL-Nummern

Beitrag von Zwackelmann » 14.12.2019 19:01

Hallo zusammen,

Jetzt habe ich immerhin auf ein paar der Filter (aber nicht auf allen) RL-Nummern gefunden: auf den R 7,5/10 die RL 1-40/69 (wie auch in der IGEL-Fibel angegeben), auf den Filtern des HES 2,4 die RL 4-38/8.

Aber auch alle Abluftklappen (immerhin gasdicht) und Zuluftöffnungen (von Dräger) in den Zellen haben keine RL-Nummern.
Luftschutz-Hochbunker Aachen-Kasinostraße 58-62 (309) bearb.jpg
Luftschutz-Hochbunker Aachen-Kasinostraße 58-62 (396).JPG
Luftschutz-Hochbunker Aachen-Kasinostraße 58-62 (325).JPG
Gruß, Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 357
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Unbekanntes Luftschutzgerät | unbekannte RL-Nummern

Beitrag von Zwackelmann » 30.12.2019 23:50

Hallo zusammen,

Es geht diesmal anders herum: aus dem Aachener Adreßbuch von 1939 entnehme ich neben den in der IGEL-Fibel aufgeführten Firmen Veltrup-Werke (Verdunklungsrollos) und Josef & Peter Beaujean (LS-Türen und -blenden) die Firmen

- Heinrich Mandelartz (damals wie heute Herstellung und Vertrieb von Feuerlöschern),
- Metallwarenfabrik "Rheinland" (Produkte bisher unbekannt),
- Hannes & Cie. GmbH (gasdichte Fenster und Türen),
- Strick & Co. (gasdichte Türen und Fenster) sowie die
- Westdeutsche Telefon-Gesellschaft (LS-Signalanlagen).

Luftschutzgeräte bzw. -ausstattungen der genannten Firmen sind mir bislang nicht begegnet; vielleicht hat ein Forenmitglied mal sowas gesehen?

Für Mithilfe wäre ich sehr dankbar!

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 357
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Unbekanntes Luftschutzgerät | unbekannte RL-Nummern

Beitrag von Zwackelmann » 03.01.2020 21:52

Hallo zusammen,

Analog zum Beitrag vom 9. 12. hier Hinweise zur Dräger-Luftschutzraum-Belüftungsanlage eines der vier Luftschutz-Deckungsgräben unter der Aachener Monheimsallee: es handelt sich laut Gebrauchsvorschrift vom Februar 1939 um die Anlage L 1-50/100 für 50 bis 100 Schutzsuchende. In der IGEL-Fibel ist auch diese nicht enthalten!

https://www.aachener-nachrichten.de/lok ... d-30735531

Über vorhandene oder fehlende RL-Nummern kann ich diesmal aber keine Angaben machen.

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 357
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Unbekanntes Luftschutzgerät | unbekannte RL-Nummern

Beitrag von Zwackelmann » 06.01.2020 12:09

...und hier habe ich noch zwei Werbeanzeigen der Firmen Heinrich Mandelartz und Metallwarenfabrik "Rheinland" :
6177417-1.jpg
6177419-1.jpg
Quelle: http://digitale-sammlungen.ulb.uni-bonn ... ew/6177381
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 357
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Unbekanntes Luftschutzgerät | unbekannte RL-Nummern

Beitrag von Zwackelmann » 28.09.2020 21:29

Hallo allerseits,

Luftschutztüren in Heidelberger Festungsanlagen zeigen Typenschilder des Herstellers Wilh. Rupp & Sohn, Ulm a.D. mit der RL-Nummer RL 3-37/170. Diese RL-Nummer ist bislang nicht in der IGEL-Fibel enthalten.

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Antworten