Standort Info bezüglich eines yt Videos

Recherche, Diskussion und Klärung ungeklärter historischer Fotos
Bertill
Forenuser
Beiträge: 77
Registriert: 05.05.2017 17:38
Ort/Region: Niederlande

Re: Standort Info bezüglich eines yt Videos

Beitrag von Bertill » 12.11.2019 15:44

Moin.

Bitte schau mal dieses Link an.

https://www.criticalpast.com/video/6567 ... background

Mit freundliche grusse,
Bertill.

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3357
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Standort Info bezüglich eines yt Videos

Beitrag von zulufox » 12.11.2019 20:13

Hallo Leute,

ich habe mir mal den von Shadow so verlinkten Film: "Einen weiteren uneindeutigen Ortsnamen gibt es unter Punk 15 für den Ausgangsflughafen der Aktion: https://www.youtube.com/watch?v=XYPkbEA5_9c " genauer angesehen.
Auffällig sind folgende Sequenzen:

05:49 - 05:53 Gebäude mit insgesamt 4 Etagen in unmittelbarer Nähe des Rollfeldes. (Nach deutschen Vorschriften eigentlich nicht zulässig.)
06:07 Überreste einer Normalflugzeughalle
06:22 Start- und Landebahn (Beton mit Asphaltdecke)
07:04 und 16:20 Typische deutsche Abflussrinnen am Rand der Start- und Landebahn.

Damit scheidet z.B. der mal genannte Fliegerhorst Illesheim aus, der hatte keine deutsche Start- und Landebahn.
Auch Straubing fällt damit aus.

Das wäre es für den Moment.
MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3357
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Re: Standort Info bezüglich eines yt Videos

Beitrag von zulufox » 12.11.2019 22:36

Um o.a. Beitrag fortzusetzen:

Die angehängten Bilder zeigen die Abdecksteine der Entwässerungsgräben in Mengen zur Bauzeit und am 07. Juni 2016.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Benutzeravatar
Renate
Forenuser
Beiträge: 53
Registriert: 22.08.2009 13:06
Ort/Region: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Standort Info bezüglich eines yt Videos

Beitrag von Renate » 14.11.2019 19:08

Guten Abend,
der gesuchte Flugplatz ist eigentlich keiner. Es war die Firma Bachmann, von Blumenthal & Co. KG (BBF) in Fürth an der Würzburger Straße. Die meisten Gebäude entstanden nach 1938, bei Firmengründung. Hier wurden Flugzeuge repariert. Gleich nach Kriegsende (18.04.45) besetzten die Amerikaner das Gelände.
Von 1950 - 55 war hier der Flughafen Nürnberg, bevor er an den heutigen Standort umzog.
Heute ist es der Stadtteil Hardhöhe. Wenn man sich den heutigen Stadtplan anschaut, kann man noch den Verlauf der Startbahn erkennen.
Zu dem vierstöckigen Gebäude: es war das Elbag Lager und gehörte nicht zu BBF, war mit Zaun und Eisenbahngleisen abgetrennt.
Einen schönen Abend noch!
Renate

Sunninger
Forenuser
Beiträge: 149
Registriert: 23.05.2018 10:12
Ort/Region: Sonnen

Re: Standort Info bezüglich eines yt Videos

Beitrag von Sunninger » 14.11.2019 20:20

Servus,

Bachmann, von Blumenthal & Co. produzierte Flugzeugkomponenten bis 1945. Ursprünglich war Bachmann, v. Blumenthal mit dem Bau und der Reparatur der Junkers Ju 87 beschäftigt. Ab 1940 arbeitete die Firma aber sehr eng mit der Fa. Messerschmitt in Augsburg zusammen. Zu dieser Zeit war die Firma hauptverantwortlich für die Reparatur der Bf 110 und später Me 210 und Me 410. Es entstanden aber von 1941 bis 1943 auch etwa 350 vollständige Flugzeuge in Fürth. Bei einer Rüstungsstab-Besprechung am 4. August 1944 unter der Führung von Generalstabs-Ingenieur Roluf Lucht wurde beschlossen, u. a. die Muster He 177 und Me 410 zu streichen. Somit war die Reparatur der Nachtjäger vom Bf 110 das letzte Betätigungsfeld sowie die Teilefertigung für die Me 262.

Am 25. Februar 1944 wurde der sog. „Industrieflughafen“ eines der Hauptziele der Luftangriffe auf Fürth. Dies bedeutete den völligen Ausfall der Produktion, die erst nach etwa zwei bis vier Wochen langsam wieder anlief. Dieser Angriff forderte 139 Todesopfer und 122 Verletzte.

Der nächste Angriff erfolgte am 10. September 1944, weitere folgten am 26. November 1944 und ein letzter am 8. April 1945. Auf Grund der mehrmaligen Luftangriffe waren Teile der Fertigungs- und Lagerstätten von den eigentlichen Produktionsstätten weg verlagert worden. Hierzu wurden u. a die Bierkeller der Fürther Brauereien Grüner, Humbser, Geismann und Bergbräu genutzt. Auch in die Nürnberger Kongresshalle wurden Teile der Produktion ausgelagert. Ein weiteres Werk in der Nähe des Flugplatzes Unterschlauersbach war im Bau, wurde jedoch bis Kriegsende nicht mehr fertig. Am 19. April 1945 besetzten US-Truppen das Gelände. Bald darauf waren die meisten Produktionsmittel verschwunden.

Army Airfield „R30“
Danach nutzten zunächst die USAAF die beiden nahegelegenen Fürther Fluggelände und US-Truppen beschlagnahmten auch die restlichen Produktionsmittel.

30. April – 3. Mai 1945, 362d Fighter Group ausgerüstet mit P-47 „Thunderbolt“
2. Mai – 5. Juli 1945, 425th Night Fighter Squadron, mit P-61 „Black Widow“
5. Mai – 16. August 1945, 371st Fighter Group, mit P-47 „Thunderbolt“
danach 142nd Fighter Wing mit P-47 „Thunderbolt“
1946 wurden zahlreiche Flugzeuge der USAAF (vornehmlich P-38 „Lightning“) auf dem Platz abgestellt und nach und nach verschrottet.

https://www.fuerthwiki.de/wiki/index.ph ... hal_%26_Co.

Benutzeravatar
Renate
Forenuser
Beiträge: 53
Registriert: 22.08.2009 13:06
Ort/Region: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Standort Info bezüglich eines yt Videos

Beitrag von Renate » 15.11.2019 09:03

Guten Morgen,

wenn nun schon die Firmengeschichte so ausführlich beschrieben wird, dann sollte noch hinzugefügt werden, dass das vierstöckige Gebäude heute noch zu betreten ist. Eintritt kostenlos, es sei denn, man/frau kauft ein. Es wird seit Jahrzehnten von "Möbel Flamme" genutzt.

Industrieflughafen: eigentlich wird er nur für die Zeit 1950 - 55 so bezeichnet, in Fürth war und bleibt es "die Waggon". Damit es einen Unterschied zum ersten zivilen Flughafen Fürth - Nürnberg (eine Straße dort heißt Flugplatzstraße, wer ihn suchen möchte) gibt.

Einen schönen Tag noch!

Renate

Antworten