Tallboy in Swinemünde gefunden

Militärische Objekte und Anlagen des 2. Weltkriegs (und 1933-1945)
Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1952
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von Djensi » 12.10.2020 09:34

Moin,

auch das ist ein "Entsorgungsmuster", was weg ist, ist weg!

Wünschen wir mal allen Glück bei ihrem Vorhaben.

Beste Grüße

Bunkerbob
Forenuser
Beiträge: 185
Registriert: 01.11.2002 18:51
Ort/Region: Bad Kleinen

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von Bunkerbob » 13.10.2020 13:05

Djensi hat geschrieben: 12.10.2020 09:34
... "Entsorgungsmuster", was weg ist, ist weg!
Naja, wir müssen für jede britische Grundmine, die wir aufgrund der Gefährlichkeit (Übertragungsladungen aus Tetryl mitten in der Hauptladung) nicht bergen können sondern sprengen müssen einiges an Diskussionen mit Umweltbehörden und -verbänden führen.
Und bei Deflagrationen wird eine erhebliche Menge des Sprengstoffes nur unvollständig umgesetzt.

Aber wie sagt man: andere Länder, andere Sitte.

Das
Djensi hat geschrieben: 12.10.2020 09:34
Wünschen wir mal allen Glück bei ihrem Vorhaben
gilt natürlich uneingeschränkt!

Gruss
Robert

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1901
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von bettika » 14.10.2020 08:09

Hallo,
der Tallboy ist neutralisiert, Glückwunsch an die Beteiligten :thumbup:
https://www.nordkurier.de/ueckermuende/ ... 28510.html

War das die geplante "Deflagration" , oder eine ungewollte (?) Detonation ?

Grüsse
Beate
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Bunkerbob
Forenuser
Beiträge: 185
Registriert: 01.11.2002 18:51
Ort/Region: Bad Kleinen

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von Bunkerbob » 14.10.2020 09:19

bettika hat geschrieben: 14.10.2020 08:09
War das die geplante "Deflagration" , oder eine ungewollte (?) Detonation ?
Es sieht nicht nach einer Detonation von 2 Tonnen Torpex aus, die Deflagration kann aber auch sehr heftig sein. Um es wirklich zu beurteilen müsste man Splitter/Bruchstücke der Bombenhülle sehen.

Gruss
Robert

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 423
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von Zwackelmann » 14.10.2020 09:27

Hallo Beate,

Ich würde sagen, sowohl als auch, denn Grzegorz Lewandowski von der polnischen Marine ausführte: "Bei allen angenommenen Sicherheitsmaßnahmen wurde die Möglichkeit einer Detonation durch den Verpuffungsprozess berücksichtigt." Ich denke, damit wird implizit angedeutet, dass genau das geschehen ist.

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1901
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von bettika » 14.10.2020 10:25

Bunkerbob hat geschrieben: 14.10.2020 09:19
Es sieht nicht nach einer Detonation von 2 Tonnen Torpex aus, die Deflagration kann aber auch sehr heftig sein. Um es wirklich zu beurteilen müsste man Splitter/Bruchstücke der Bombenhülle sehen.

Gruss
Robert
Hallo,
Fotos
Die Aussage von Lewandowski:
Der Deflagrationsprozess hat sich in eine Detonation verwandelt. Die Anlage kann als neutralisiert betrachtet werden und stellt keine weitere Bedrohung für das Fairway Szczecin-Świnoujście dar. Die Minentaucher befanden sich alle außerhalb der Gefahrenzone, der Sprecher der 8. Flottille der Küstenverteidigung, Cdr. Grzegorz Lewandowski. - Bei allen angenommenen Sicherheitsmaßnahmen wurde die Möglichkeit einer Detonation des Deflagrationsprozesses berücksichtigt.
(übersetzt mit chrome)
https://szczecin.se.pl/swinoujscie-tall ... -D7vX.html
Grüsse
Beate
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 423
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von Zwackelmann » 20.01.2021 12:23

Hallo zusammen,

In der Arte-Mediathek gibt es diese superinteressante Doku (Link unten). U.a. geht's um die Tallboy in Swinemünde, aber hauptsächlich allgemein um Kampfmittel-Ortung und -Beseitigung in der Nord- und Ostsee:

https://www.arte.tv/de/videos/093707-01 ... eresgrund/

Gefunden im www.Forum-der-Wehrmacht.de.

Gruß, Thomas!
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Michael aus G
Forenuser
Beiträge: 379
Registriert: 01.03.2003 21:44
Ort/Region: Gera

Re: Tallboy in Swinemünde gefunden

Beitrag von Michael aus G » 25.01.2021 14:25

Zwackelmann hat geschrieben: 20.01.2021 12:23 U.a. geht's um die Tallboy in Swinemünde, aber hauptsächlich allgemein um Kampfmittel-Ortung und -Beseitigung in der Nord- und Ostsee:
Ja, die Firma SeaTerra ist damit seit vielen Jahren recht erfolgreich. Entschärfen muss das aber immer der jeweilige Kampfmittelräumdienst. Die Tallboy ist übrigens 1945 auf die LÜTZOW(ex Deutschland) geworfen worden.
Gib mir genügend Schubkraft und ich bringe dir ein Klavier zu fliegen!

Antworten