Fotosammlungen

Fragen und Antworten zu Archiven, Literatur und anderen Quellen
Antworten
Benutzeravatar
xmanni
Forenuser
Beiträge: 37
Registriert: 24.08.2010 11:57
Ort/Region: hützel
Kontaktdaten:

Fotosammlungen

Beitrag von xmanni » 08.07.2019 17:18

Hier mal ein Verweis auf eine Seite,
die viele Fotosammlungen beinhaltet. Die Inhalte lassen sich herunterladen und
sind teilweise sehr interessant.
Ich habe nur mal nach "Hamburg" gesucht und reichlich Fotos gefunden.

https://sammlungonline.mkg-hamburg.de

Viel Spass und liebe Grüße
Manfred

MichaG
Forenuser
Beiträge: 102
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Fotosammlungen

Beitrag von MichaG » 09.07.2019 17:17

Moin Manfred,

sehr schön, vielleicht schaust du dich einmal auf dieser Website um: https://www.shorpy.com/

Dann in der Suchmaske einfach nur "german", oder auch "germany" eingeben...

Übrigens kannst du dich dort mit eigenen Fotografien beteiligen, in jeder Größe, da gibt es keinerlei Limit in Bezug
auf die Dateigröße, Auflösung, etc.

Gruß

Micha

MichaG
Forenuser
Beiträge: 102
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Fotosammlungen

Beitrag von MichaG » 20.01.2020 17:36

Moin im Thema,

vor einigen Tagen lief mir ein Blog in spanischer Sprache über den Internetweg:

"Fotos Curiosas": https://fotoscuriosas.org

Das Thema "Los bookmobiles..." auf der ersten Seite, das war mein Einstieg, sehr gute historische Fotos,
quer durch alle möglichen Themenbereiche, vielleicht ist etwas auch für euch dabei...

Ich wünsche euch interessiertes Stöbern, es lohnt sich wirklich! :thumbup:

Gruß

Micha

MichaG
Forenuser
Beiträge: 102
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Fotosammlungen

Beitrag von MichaG » 25.01.2020 20:25

Moin im Thema,

schade, daß hier nur wenige Links eingestellt werden, vielleicht ist diese Seite interessant:

"Rare Historical Photos": https://rarehistoricalphotos.com/

Die dortige Suche nach "german" wirft 19 Treffer aus, bekannte, und unbekannte Fotos...

Mein Urgroßvater Heinrich-Christian Westerholt, der alte Herr erlernte drei Berufe, den Beruf eines Drechslers,
später den Beruf eines Fotografen, und in späteren Jahren den Beruf eines Buchhändlers.

Wie ich aus dem reichhaltigen Nachlaß des Uropas noch heute sehen kann, war dem Mann der Beruf des Fotografen
doch wohl wichtig, Bilder aus seinem Nachlaß habe ich hier leider hier nicht zur Hand, später vielleicht einmal...
Nordwestdeutsche Landschaften, alte Gehöfte, Architektur, das waren seine Themen.
Menschen und Portraits waren leider nicht sein Thema.

Als ein Veteran des Ersten Weltkrieges war der Uropa ein verschlossener Mensch, so die wenigen Erinnerungen
meiner Oma an ihren Schwiegervater, aber immer sehr liebevoll in jeder pers. Begegnung.

Gruß zum Wochenende

Micha

Antworten