Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Antworten
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1091
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von niemandsland » 20.06.2019 11:50

Moin,

völlig neu war für mich der Bericht auf GDiR ([extern] Link! über ferngesteuerte Bomber. In dem Dokumente wird von mehreren Einsätzen dieser Art berichtet. Existieren dazu noch weitere Berichte? Handelt es sich dabei mehr um eine Art Kamikatze Angriffe bzw. ferngesteuerte Bombe oder gab es auch ferngesteuerte Bombenabwürfe? Sorry, das Thema ist für mich völlig neu. ;-) Bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor

---

Quelle: Bestand 500 Findbuch 12476 Akte 200 Seite 82
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Septime
Forenuser
Beiträge: 64
Registriert: 15.02.2011 11:28
Ort/Region: Hamburg

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von Septime » 20.06.2019 12:03

Hallo Guido,

dass Thema gab es hier schon mal - ich weiß zumindest, dass diese ferngesteuerten Bomber bei einem Angriff auf die Raffinerie in Hemmingstedt eingesetzt wurden. Dort wurde auch von ferngesteuerten Bomben gesprochen.

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1091
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von niemandsland » 20.06.2019 12:29

Septime hat geschrieben:
20.06.2019 12:03
dass Thema gab es hier schon mal - ich weiß zumindest, dass diese ferngesteuerten Bomber bei einem Angriff auf die Raffinerie in Hemmingstedt eingesetzt wurden. Dort wurde auch von ferngesteuerten Bomben gesprochen.
Moin,

interessant... leider habe ich bei der Forensuche auf "ferngesteuert" u.ä. nichts dergleichen entdecken können. Lediglich ein Beitrag zu deutschen Versuchen. Wie gesagt... eigentlich nicht so mein Thema. Würde aber für das Jahr 1944 so einiges erklären. Hier gab es einige Berichte, das Bomber aufgefunden wurden, wo man keine Toten oder sich auf der Flucht befindliche Soldaten ausmachen konnte. In Hannover Langenhagen liegt im dortigen Archiv einie längere Liste, die bei der Auswertung eben viele Fragen aufgeworfen hat, und die sich so evtl. erklären lassen.

Auf jeden Fall Danke für den Hinweis. Wie gesagt.. bisher bin ich damit nicht weiter gekommen.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

aflubing
Forenuser
Beiträge: 409
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von aflubing » 20.06.2019 13:54

Moin Guido,
Dank für den Fund und den Quellenhinweis.
Bei dem Absturz der ferngelenkten B-17 über Oldenburg handelt es sich um eine Maschine des "Aphrodite"-Programms. In Jet u. Prop ist darüber ein Artikel vor einigen Jahren erschienen.
Es grüßt aflubing.

Benutzeravatar
turul
Forenuser
Beiträge: 168
Registriert: 10.04.2009 17:47
Ort/Region: Mühldorf am Inn

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von turul » 20.06.2019 14:08

Hier ist ein Bericht über Versuche mit ferngesteuerten B 17-Bombern.
https://b17flyingfortress.de/einsaetze/ ... aphrodite/

Die letzten beiden Einträge in der dort geposteten Liste dürften sich mit den im Bericht des Luftgaukdo VIII genannten Vorfall decken.

Benutzeravatar
Deichgraf
Forenuser
Beiträge: 1051
Registriert: 27.05.2002 06:55
Ort/Region: Hamburg

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von Deichgraf » 24.06.2019 06:28

Hallo,
für Interessierte:
Arno Rose "Mistel - Die Geschichte der Huckepack Flugzeuge" aus dem Motorbuchverlag Stuttgart ISBN-Nr. 3-87943-421-2 allerdings schon vom 1981 beschreibt alle internationalen Bemühungen und Versuche um diese Flugzeuge. Auf den Seiten 101 - 149 werden die amerikanischen Aktivitäten beschrieben.
Bis dann
Deichgraf

g.aders
Forenuser
Beiträge: 295
Registriert: 04.05.2013 10:25
Ort/Region: Altenberge

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von g.aders » 24.06.2019 20:59

Hallo Herr Janthor,
googeln Sie doch mal unter "Aphrodite missions" oder - falls ihn haben - bei Freemans Mighty Eigth. Ein Bruder von Kennedy kam bei einem Aphrodite-Einsatz ums Leben.
Beste Grüeß
Ihr
Aders

g.aders
Forenuser
Beiträge: 295
Registriert: 04.05.2013 10:25
Ort/Region: Altenberge

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von g.aders » 25.06.2019 15:46

Guten Tag,
Aphrodite-Angriff auf Hemmingstedt gab es am 14.9.44 mit 2 sog. Castor-Dronen (Sprengstoffgefüllte B-14), die von 2 B-17 gestuert wurden. Ziel wurde verfehlt.

Pfingsten 44 wurden auf Köln 1000 ln GB1-Gleitbomben mit Automatiksteuerung abgeworfen - Fehlschlag nie wieder eingesetzt. Die Folgeentwicklungen GB4und GB-8 kamen nicht zum Einsatz.

Fengestuert vom Bomber wren die VB-1 "Azon".Bomben.
Beste Grüße
G. Aders

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1091
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von niemandsland » 28.06.2019 15:02

Hallo Herr Aders ( und andere :-) ),

ich möchte mich erstmal herzlich für die Tipps bedanken, aber zwei Sachen mache ich eigentlich immer: A) die Datenkrake "google" befragen und b) die Forensuche. Was bei einem so großen Forum durchaus empfehlenswert ist. Aber auf jeden Fall Danke für die Hinweise. Ich hätte nicht gedacht, das das Dokument zu so vielen Infos führt. Wie mein Dank geht an alle. Weil das Thema bisher wirklich absolut neu für mich war. Gut, ein Randgebiet und das wird es für mich bleiben. Die Buchempfehlung werde ich mir trotzdem mal beschaffen oder ausleihen. Auch ein Dank dafür.

In diesem Sinne... Euch allen ein schönes Wochenende!

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 181
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Ferngesteuerte alliierte Bomber???

Beitrag von Zwackelmann » 28.06.2019 23:26

Danke auch von mir für einen unerwarteten Einblick in ein mir unbekanntes, aber sehr aufschlussreiches Spezialthema aus dem Bereich des Luftkrieges und der V-Waffen!

'Chirurgische' Präzisionsangriffe aus der Höhe oder Entfernung gelangen damals also nur der Luftwaffe mit ihren Lenkbomben...
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Antworten