Gebäudegruppe bei Satzkorn

Rüstungsindustrie, Waffen- und Munitionsproduktion, Munitionsanstalten, Tanklager, Depots, U-Verlagerungen etc.
Antworten
Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3301
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Gebäudegruppe bei Satzkorn

Beitrag von zulufox » 10.03.2019 13:41

Moin,

angeregt durch die aktuelle Suche nach Luftfahrtfeuern von Nordfriese habe ich mich auch noch mal auf dem TK 25 im Westen von Berlin umgeschaut. Dabei ist mir eine Einzeichnung zwischen Bahnhof Satzkorn und dem Ort satzkorn aufgefallen. Hat jemand eine Ahnung, welchem Zweck die eingezeichneten Gebäude mal dienten? Die TK 25 basiert auf einer Karte des Reichsamtes für Landesaufnahme 1939.

Heute hat in dem Bereich BERGER BETON SE eine Niederlassung.

MfG
Zf :holy:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

Sunninger
Forenuser
Beiträge: 111
Registriert: 23.05.2018 10:12
Ort/Region: Sonnen

Beitrag von Sunninger » 12.03.2019 12:31

Servus Zulufox,

ich habe hier mal die Amtliche Bekanntmachung "Satzung über den Bebauungsplan Nr. 4 „Gewerbegebiet 2“
(Ortsteil Satzkorn)".https://www.potsdam.de/sites/default/fi ... dt8_06.pdf

Darin ist ein Kartenauschnitt enthalten, welches das Gebiet als "Lgr Sperrgebiet" ausweist.

Hier ist etwas Interessantes. Dort wird das Gelände Alte Kaiser- bzw. Russenkaserne genannt.
https://www.strassenkatalog.de/panorami ... 66930.html

Ach ja und schau dir mal den Brandenburgviewer an. Die Stellungen im Sandhaar-Berg ist auch noch gut zu erkennen mit ihren Laufgräben.

mfg
Holger

eclipse
Forenuser
Beiträge: 229
Registriert: 12.06.2003 11:18
Ort/Region: Stuttgart

Beitrag von eclipse » 13.03.2019 06:54

Hallo zusammen,

ich bin in der Ecke zwar kein Experte, aber könnte das beschriebene Gelände das ehemalige Heeresverpflegungsamt (HVA) Satzkorn ein?

z.B. hier erwähnt: https://medienpunktpotsdam.de/anlagen/H ... 15-web.pdf

Gruß,
Steffen

Benutzeravatar
Godeke
Forenuser
Beiträge: 796
Registriert: 14.10.2003 20:23
Ort/Region: Lüneburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Godeke » 13.03.2019 17:15

Hallo :),

bei 'Alte Kaiser-Kaserne' denke ich an eine Liegenschaft, die vor 1914 entstanden ist. War dort in der Nähe vielleicht ein 'Exerzier-Gelände' o.ä?
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de

Benutzeravatar
Fieldmouse
Forenuser
Beiträge: 849
Registriert: 06.08.2004 08:19
Ort/Region: Teutoburger Wald

Beitrag von Fieldmouse » 13.03.2019 18:53

Einen Schießstand gab's am Sandhaarberg lt. Kartenausschnitt.
Gruß Fm.

HarmWulf
Forenuser
Beiträge: 47
Registriert: 15.01.2014 13:53
Ort/Region: Bothel

Re: Gebäudegruppe bei Satzkorn

Beitrag von HarmWulf » 02.04.2019 19:10

Moin,

eclipse liegt mit seiner Vermutung völlig richtig: es handelt sich um das HVA Satzkorn. Mit offenbar 12 Speichergebäuden eine recht große Einrichtung dieser Art. Interessant die kleinen Gebäude im Westen zwischen den beiden Versorgungsgleisen.

Gruß

Olli
Nur wer die Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen

HarmWulf
Forenuser
Beiträge: 47
Registriert: 15.01.2014 13:53
Ort/Region: Bothel

Re: Gebäudegruppe bei Satzkorn

Beitrag von HarmWulf » 02.04.2019 23:13

... vermutlich handelt es sich bei den "kleinen Gebäuden" um Rauhfutterscheunen, die in den meisten HVA zu finden waren. Soldat und Ross mussten mussten schließlich versorgt werden. Der Bestand an Motorfahrzeugen war zum Zeitpunkt der Planung der HVA sicher noch gering. Als Transport- und Zugmittel wurden immer noch vorwiegend Pferde genutzt, deren Versorgung, auch in den Garnisonen, über die HVA gewährleistet wurde. Das winklige Gebäude am nördlichen Versorgungsgleis ist vermutlich eine Heeresbäckerei - ebenfalls in den meisten HVA vorhanden. (Kommiss-)Brot war Hauptbestandteil der soldatischen Ernährung.

Gruß

Olli
Nur wer die Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen

HarmWulf
Forenuser
Beiträge: 47
Registriert: 15.01.2014 13:53
Ort/Region: Bothel

Re: Gebäudegruppe bei Satzkorn

Beitrag von HarmWulf » 02.04.2019 23:20

@Godeke: in der Nähe befand sich der, schon zu Kaiserzeiten lange genutzte, Truppenübungsplatz Döberitz! In der Gegend haben Militär, Übungsbetrieb und Alles, was damit zusammenhängt, eine lange Tradition.

Gruß

Olli
Nur wer die Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen

HarmWulf
Forenuser
Beiträge: 47
Registriert: 15.01.2014 13:53
Ort/Region: Bothel

Re: Gebäudegruppe bei Satzkorn

Beitrag von HarmWulf » 02.04.2019 23:55

@Sunninger: "Russenkaserne" bzw. "Lgr. (Lager) Sperrgebiet" klingt durchaus einleuchtend, vermutlich wurde die Liegenschaft nach 1945 von den Sowjetstreitkräften genutzt. Das verlinkte Amtsblatt lässt darauf schließen, dass 2006 beschlossen wurde, sämtliche Gebäude abzureissen. Das Ergebnis ist das heutige Industriegebiet. Google Earth zeigt, dass die ursprünglichen Gebäude komplett verschwunden sind.

Gruß

Olli
Nur wer die Geschichte kennt, kann die Gegenwart verstehen

Antworten