Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Korsika - Maginotlinie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mog411er
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.02.2019
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Main-Spessart

Beitrag Verfasst am: 12.02.2019 15:56
Titel: Korsika - Maginotlinie
Antworten mit Zitat

Vor einigen Jahren war ich in Korsika, ich bin eigentlich nicht so der "Schatzsucher", besitze aber ein militärisch geschultes Auge. Bei den Überlandfahrten und am Strand fielen mir dann teils überwachsene Schutzanlagen im Bereich der Südspitze ins Auge. Photogrphiert habe ich sie allerdings nicht. Kartenausschnitte von IGN "abzulichten" und hier auszustellen scheint mir verboten. Deswegen hier nur einige der Anlagen - meist an Stränden gelegen - die mir aufgefallen sind. Man findet sie leicht über den Kartenservice von IGN/geoportail/cartes IGN classiques als sog. "Blockh."/"Blockhaus":

Bucht von Bonifacio - Strände südlich
Golfu di Sant'Amanza (hier ist am Maora-Strand einer zu finden, der nicht in der Karte ist)
Plage de Balistra (schöner Naturstrand! abseits jeglichen Rummels): 2 Stück!
Golfu di Rondinara
Golfe de Santa Giulia
Golfe de Porto Vecchio
links und rechts der Straße Porto-Vecchio - Bonifacio

Wie gesagt, gesehen habe ich nicht alle, es waren auch einige dabei, die ich nicht in der Karte gefunden habe.

Über die Geschichte weiß ich wenig, die eine oder andere unbestätigte Quelle spricht von einem südlichen Ausläufer der Maginotlinie gegen Italien, wofür ja die Ausrichtung der "Blockhäuser" zum Meer in östlicher und südlicher Richtung spricht. Sie schützen Buchten gegen Anlandungen von See aus.

Letzter (die an der Straße) sperren den Landweg nach Bonifacio gegen Anmarsch von Norden her.

Weiß jemand mehr dazu?

Beste Grüße



Matthias
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2734
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 12.02.2019 20:58 Antworten mit Zitat

Moin,

zuerst vielen Dank! Ich wusste bisher nicht, dass dieser Bereich zur Maginotlinie gehörte! Der erste Hinweis zum Artikel von Wiki, welcher gute Basisinformationen hat: https://fr.wikipedia.org/wiki/Organisation_d%C3%A9fensive_de_la_Corse

Und dann noch zu https://wikimaginot.eu/ wo man auch eine kml mit den Positionen findet.

Und dann kann ich noch sagen, dass in dem Buch "La Muraille de France (ou la ligne Magionot)" von Truttmann die Anlagen verzeichnet sind.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
mog411er
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.02.2019
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Main-Spessart

Beitrag Verfasst am: 12.02.2019 21:07
Titel: Danke - leider bin ich des Französischen nicht mächtig ...
Antworten mit Zitat

Hallo Leif,

danke für deine Informationen. Neben dem im Titel genannten Manko kann ich leider auch mit kml- oder kmz-Daten nichts anfangen. Die wären aber bestimmt hilfreich. Gibt es irgendwo eine Seite, die auf Deutsch erklärt, wie man mit interaktiven Karten und den kml-Daten umgeht?

Eine ordentliche Handkarte sagt ja viel mehr als ein mehrseitiger Befehl ...

Beste Grüße



Matthias
Nach oben
chris70
 


Anmeldungsdatum: 16.02.2008
Beiträge: 337
Wohnort oder Region: Mannheim

Beitrag Verfasst am: 13.02.2019 16:02 Antworten mit Zitat

Hallo,
kmz/kml-Dateien sind Ortsmarken bei Google (Google Earth)...
sobald Du Google-Earth auf Deinem PC/ Android installierst, kannst Du diese Dateien öffnen (sie öffnen sich quasi selbst beim Anklicken). Umgekehrt kannst Du eigene Ortsmarken setzen und bspw. hier in der Ortsangabe als kmz-Link angeben..
sehr nützlich und kostenlos (abgesehen von der eher medienphilosophischen Frage nach Kosten bei Google icon_smile.gif )
Gibts zahlreiche Videos mit Anleitungen zu...
Grüße!
Chris


https://www.google.com/intl/de_de/earth/outreach/tutorials/kmz.html
_________________
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie wahr sind" Leonardo da Vinci
Nach oben
mog411er
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.02.2019
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Main-Spessart

Beitrag Verfasst am: 13.02.2019 17:02
Titel: Danke!
Antworten mit Zitat

Hallo chris70,

besten Dank für den Tipp. Ich hatte mich da gestern auch schon etwas eingearbeitet, allerdings in googlemaps. Leider kann man nur 10 Ebenen mit maximal 2000 Objekten installieren - so zumindest die Fehlermeldung. Gesehen habe ich auf der Karte von Korsika dann nur etwa 20 Bunkerobjekte, noch dazu hauptsächlich im Norden.

Ich werde weiter daran arbeiten ...




Matthias
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2734
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 13.02.2019 18:33 Antworten mit Zitat

Hallo Matthias,

wenn Du die Datei von der genannten Seite runterlädst und mit GE öffnest, bekommst Du alle verzeichneten Objekte (ein paar hundert Objekte, welche nach den Sektoren gegliedert sind): https://wikimaginot.eu/_kml_files/WIKIFULL.kml
Bei GoogleEarth kenne ich keine Begrenzung, außer dass das Starten verlangsamt sein kann. Meine Sammlung mit tausenden von Pipelinemarkern, Streckenabschnitten etc. läuft auch noch. icon_lol.gif

Viele Grüße
Leif
Nach oben
mog411er
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 11.02.2019
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Main-Spessart

Beitrag Verfasst am: 13.02.2019 20:12
Titel: @Leif
Antworten mit Zitat

Merci!
2_thumbsup.gif 3_huepf.gif
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Befestigungslinien / -anlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen