Luftschutzraum in Köln-Deutz | unbekannte Schutzraumtür

Luftschutzbunker, zivile Bunkeranlagen und Schutzbauwerke des 2. Weltkriegs
Antworten
Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 195
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Luftschutzraum in Köln-Deutz | unbekannte Schutzraumtür

Beitrag von Zwackelmann » 11.12.2018 09:31

Hallo zusammen,

Bei der Begehung eines privaten Luftschutzraumes in Köln-Deutz wurden zwei Schutzraumtüren mit Exzenterverschlüssen beobachtet, die keine Herstellerplaketten oder Typenschilder trugen, sondern am Sichtfenster nur die Markierung 'DRGM' und das mir unbekannte Firmenzeichen zeigten.
Das DRGM ist soweit klar, aber das Firmenzeichen ist mir unbekannt.
Wer erkennt das Zeichen bzw. kann den Hersteller der Türen benennen? Bin für jeden Hinweis dankbar.


Gruß, Thomas!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Zwackelmann am 11.12.2018 10:59, insgesamt 1-mal geändert.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2757
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 11.12.2018 10:51

Vielleicht bringt Dich das Firmenzeichen weiter. Auf das DRGM würde ich mich nicht versteifen: klick

Thorsten.

Klondike-Berlin
Forenuser
Beiträge: 17
Registriert: 17.02.2016 06:13
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Klondike-Berlin » 13.12.2018 10:16

hallo Zwackelmann, Tür innen Seite, unten mittig, hast du auf diesem Winkel nachgesehen? Hab dort auch schon Schildchen gefunden, stark verdreckt durch Staub über die Jahre...

Interessanter Fund, dachte diese Verschlussart kam erst später...

Grüße

ruine13
Forenuser
Beiträge: 359
Registriert: 02.11.2005 19:54
Ort/Region: Duisburg

Beitrag von ruine13 » 14.12.2018 00:27

Hallo Thomas,

identische Türen habe ich in Duisburg gesehen, leider auch ohne Typenschild. Links neben dem "Zu" scheint früher eins gewesen zu sein. Hier stand aber "MAN" auf dem Verschlussmechanismus. Die Suche nach "Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg" brachte mich aber auch nicht weiter.

Gruß

Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 195
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

fragliche LS-Tür evtl. Typ Mauser-Certit

Beitrag von Zwackelmann » 14.12.2018 09:15

Hallo zusammen,

@klondike: auf dem Winkel hat natürlich niemand nachgesehen, ist keiner drauf gekommen. Wiederholung der Begehung leider unwahrscheinlich. Vielen Dank aber für den Hinweis, wieder was gelernt!

@Markus: Auch Dir Dankeschön für den Tipp, werde mal in Richtung MAN weitersuchen (bislang ergebnislos).

Das Mauser-Werk in Waldeck warb schon 1937 / 1938 für Luftschutztüren mit einem derartigem Exzenter-Verschluss (Typen RL 3-36/37, RL 3-36/45 und RL 3-37/116). Aber das Mauser-Firmenzeichen war eine stilisierte Mauser-Tonne. Rein äußerlich entspricht die fragliche Tür der Mauser-Certit-Tür; vielleicht stammt auch nur das Sichtfenster mit dem kryptischen Signet aus einem Zuliefer-Betrieb.

Gruß, Thomas
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Benutzeravatar
bazooka
Forenuser
Beiträge: 135
Registriert: 26.05.2002 11:40
Ort/Region: bei Braunschweig
Kontaktdaten:

Werbung von damals

Beitrag von bazooka » 16.12.2018 01:15

für die von Zwackelmann erwähnte Mauser-Tür. Man kann sehen, dass der Typ sehr ähnlich, aber nicht identisch ist
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Bertill
Forenuser
Beiträge: 69
Registriert: 05.05.2017 17:38
Ort/Region: Niederlande

Beitrag von Bertill » 16.12.2018 17:32

Moin.

Auf das 2e Bild von Thomas steht MAN.

In der Liste der Fertigungskennzeichen fur Waffen, Munition und Gerat, Karl R. Pawlas,
herausgegeben Nurnberg 1977, findet men auf seite 624,

"man" - Huttenverwaltung Westmark G.m.b.H.,
der Reichswerke "Hermann Goring",
Huttenwerk Movern u. Walzwerk Rosslingen.

Could be a long shot, aber trotzdem.

Mit freundliche grusse,

Bertill.

Klondike-Berlin
Forenuser
Beiträge: 17
Registriert: 17.02.2016 06:13
Ort/Region: Berlin

Beitrag von Klondike-Berlin » 16.12.2018 17:47

habe hier eine CERTIT mit den Standard Hebeln, also steht CERTIT scheinbar nicht für das Verschluss-System... Fund Berlin-Friedrichshain

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 195
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Luftschutzraum / Luftschutztür im ELDE-Haus Köln

Beitrag von Zwackelmann » 03.01.2019 16:14

Hallo zusammen,

Im LS-Raum des ELDE-Hauses sind ähnliche LS-Türen eingebaut. Sollen laut Aushang vom Kölner Hersteller Heinrich Hecker stammen, um 1935.

Vielleicht hat er seine Konstruktion später an Mauser verkauft oder eine Lizenz vergeben?

Mit den besten Wünschen für das neue Jahr,
Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Zwackelmann
Forenuser
Beiträge: 195
Registriert: 08.02.2017 20:51
Ort/Region: Aachen

Re: Luftschutzraum in Köln-Deutz | unbekannte Schutzraumtür

Beitrag von Zwackelmann » 16.07.2019 20:33

Hallo zusammen,

Mir geht es immer noch um den ominösen Hersteller mit den gekreuzten Kleinbuchstaben 'd' und 'b', so deute ich das Firmenzeichen jedenfalls. Ich schrieb voeher "im LS-Raum des ELDE-Hauses ... ähnliche LS-Türen ... vom Kölner Hersteller Heinrich Hecker ... 1935" - aber die IGEL-Fibel kennt diesen Hersteller nicht!

Ich habe aber in meinem Fotofundus zwei weitere Beispiele gefunden; einmal auf dem Sprachrohr eines Westwallbunkers der Nahsicherung Vogelsang, einmal wieder auf einer Luftschutztür - diesmal in einem Hundertschaftshaus der Ordensburg Vogelsang, wenn es auch hier etwas schwer zu erkennen ist. Letztere wurden ab 1936 gebaut, falls das bei der Eingrenzung hilft.

Gruß, Thomas
Nahsicherung Vogelsang Bunker 21 Regelbau 107 Sprachrohr.jpg
Ordensburg Vogelsang-LS-Tür im Hundertschaftshaus.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!

Antworten