Unbekanntes Koordinatensystem

Fragen und Antworten zu Archiven, Literatur und anderen Quellen
Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 200
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Unbekanntes Koordinatensystem

Beitrag von christianCH » 01.12.2018 17:45

Vielleicht kann mir hier jemand helfen und etwas mit dem Koordinatensystem auf dem Ausschnitt anfangen.

Es sind die Koordinaten des Kirchturms von Bazinghen und es handelt sich um britische Angaben von 1945. Umrechner im Netz können damit aber nichts anfangen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss, christianCH

Benutzeravatar
wobo
Forenuser
Beiträge: 206
Registriert: 08.04.2015 17:50
Ort/Region: Uelzen

Beitrag von wobo » 01.12.2018 21:30

Moin Christian
Gibt es evenuell noch mehr Info, wenn man die Zusammenhänge nicht kennt,
stochert man eh im Nebel.
1.) Sind es Militärische Angaben.
2.) Bist du sicher, daß es Koordinaten sind, wenn ja, wodurch.
3.) 1945 benutzte "Koordinaten", die heute keiner kennt,sind nach meiner Meinung:
... entweder verschlüsselt, selber ein Schlüssel, oder etwas ganz Anderes.

Mit grübelnden Grüßen
Wolf ... ;)

Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 200
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von christianCH » 02.12.2018 07:46

wobo hat geschrieben:[…] wenn man die Zusammenhänge nicht kennt, stochert man eh im Nebel. […]
zu 1: Ja, wäre doch anzunehmen gewesen > britische Angaben 1945 in Nordfrankreich.
zu 2: Zweifellos, warum sonst sollten Lokalisierungen mit NE-Werten definiert sein?
zu 3: Kaum! Solche Angaben kommen im Sanders Report (Investigation of the "Heavy Crossbow" installations in N. France) mehrfach vor. Als Dokumentation deutscher Anlagen nach dem Krieg macht eine Verschlüsselung von Angaben zu allgemein bekannten Örtlichkeiten doch wenig Sinn.

Ich sehe da keinen Nebel für jemanden, der sich in der Materie auskennt. Möglich ist übrigens auch, dass es sich um eine Definition der kanadischen Armee handelt, die die Werte im September 44 erhoben hat.
Gruss, christianCH

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1077
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 02.12.2018 21:50

Moin,

vielleicht mal als Tipp "echodelta.net" die hatten dort mal ein brauchbares Forum.

Normal würde ich sagen, French Lambert Zone 1 oder 2 jedenfalls wäre das zeitgemäß. Dazu passt (wie Du schon selbst festgestellt hast), die Koordinatenangabe nicht.

Alternativ wäre noch eine Option, mal bei den Links auf http://www.echodelta.net/ zu schauen. Dort gab es mehrere Links die alle verwendeten Koordinaten-Systeme vorstellen. Auch welche die heute nicht mehr genutzt werden. Die Frage die sich Dir dann stellt, ist es die Sache wert oder nicht. Wenn ich weiß, das die Koordinate zu einem Punkt X gehört, wäre mein Wissensdurst damit erstmal gestillt. Vielleicht findet sich ne Lösung, vielleicht auch nicht.
Habe ich aber andere Gründe... tja dann... viel Spaß beim suchen.

Gruß aus Hannover
Guido Janthor
Wenn für Jahrhunderte alte Bauwerke sofort Millionenbeträge zur Verfügung stehen,
jedoch Menschen unter Brücken schlafen und hungern müssen;
Dann läuft irgendetwas grundsätzlich falsch auf dem blauen Planeten!
:megawut:

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 02.12.2018 23:45

Moin!

MGRS ist das ja ganz offensichtlich nicht, aber es könnte NDG (Nord de Guerre) sein. Dafür gibt/gab es auch irgendwo mal einen Online-Konverter.

Mike

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2741
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 02.12.2018 23:50

NDG ist hier unter Frankreich der letzte Punkt. Passt aber auch nicht.

Thorsten.

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2741
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 03.12.2018 02:04

Wenn doch alles so einfach wäre :mrgreen:
wobo hat geschrieben: ... entweder verschlüsselt, selber ein Schlüssel, oder etwas ganz Anderes.
Etwas ganz anderes, Richtig. Sie sind schlicht falsch.

Es ist NDG. Der Ostwert ist allerdings nicht 172664 sondern nur 72664.

Vervielfältigungsfehler, einfach Bullshit bei Übertragung zwischen verschiedenen Aufzeichnungen oder whatever?

https://epsg.io/transform#s_srs=27500&t ... 79.0000000

Vergl. die konvertierten Werte aus meinem Link mit unseren Werten aus Christians Placemark.

Thorsten

Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 200
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von christianCH » 03.12.2018 10:16

Shadow hat geschrieben:[…] Etwas ganz anderes, Richtig. Sie sind schlicht falsch.
Es ist NDG. Der Ostwert ist allerdings nicht 172664 sondern nur 72664. […]
Boaahhh – Chapeau! Darauf muss man erst kommen!

Danke an alle für die Hilfe und speziell an Thorsten für die «kreative» Lösung. War irgendwie halt doch verschlüsselt ;0].
niemandsland hat geschrieben:[…] Die Frage die sich Dir dann stellt, ist es die Sache wert oder nicht. […]
Gute Frage! Die zur Diskussion stehenden Punkte waren mir ja bekannt, aber mir liess einfach das Prinzip keine Ruhe.
Shadow hat geschrieben:[…] Vergl. die konvertierten Werte aus meinem Link mit unseren Werten aus Christians Placemark.
Und ja, gut die Punkte zu kennen, denn sehr genau sind die Angaben im Sanders Report scheinbar nicht!

Es geht übrigens um den Gittermast den man auf diesem Foto hinter der Betonplatte oberhalb der Bildmitte sieht: Vermessungspunkt der HDP-Anlage von Mimoyecques.
Gruss, christianCH

Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 200
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von christianCH » 04.12.2018 08:23

Shadow hat geschrieben:[…] Vervielfältigungsfehler, einfach Bullshit bei Übertragung zwischen verschiedenen Aufzeichnungen oder whatever? […]
An einen Fehler irgendwelcher Art kann ich noch nicht so recht glauben, da es mehrfach vorkommt. Beim Suchen bin ich noch auf diese mir unbekannte Seite gestossen. Hilft zwar auch nicht direkt weiter, beinhaltet aber praktische Hinweise.

Könnte das I oder 1 so etwas wie ein Präfix mit uns (noch) unbekannter Funktion sein? Nur falls jemand genügend Ambitionen hat, in dem Thema noch weiter zu stochern ;0].
Gruss, christianCH

radar
Forenuser
Beiträge: 176
Registriert: 26.08.2006 21:17
Ort/Region: Gangelt

Koordinaten

Beitrag von radar » 04.12.2018 09:20

Hallo,

auf dieser Karte kann man die Werte am Gitter ablesen. Es funktioniert ohne die "1". Gerade habe ich gesehen, dass in der oberen Leiste auch eine "1" klein vorgesetzt ist.

http://digitalarchive.mcmaster.ca/islan ... epo%3A8882

Gruß

radar

Antworten