Grenzbahnhof Probstzella – Elektrozaun?

Verkehrsgeschichte - Bauwerke der Bahn, U-Bahn, S-Bahn etc.
Antworten
Hans Ludwig Wiegel
Forenuser
Beiträge: 179
Registriert: 28.09.2004 10:52
Ort/Region: Nordbayern

Grenzbahnhof Probstzella – Elektrozaun?

Beitrag von Hans Ludwig Wiegel » 02.09.2018 19:43

Hallo,

bei einer Autofahrt von Nürnberg nach Weimar im September 1992, die wegen der andauernden Überlastung der Autobahn A9 über die Bundesstraße 85 erfolgte, wurde ich im Ort Probstzella wegen notwendiger Kanalbauarbeiten umgeleitet.

Soweit ich mich erinnern kann, ging die Umleitung südlich des Bahnhofs Probstzellas auf die Westseite des Bahnhofs. Nach dem Bahnhof verlief die Umleitung auf den Verlauf der B85 zurück.

Während ich westlich am eingezäunten Bahnhofsgelände vorbeifuhr fiel mir auf, daß am obersten Teil des Zauns sich drei Reihen von Isolatoren befanden, die inzwischen keinerlei Funktion mehr hatten und vermutlich auf eine Befestigung für einen Elektrozaun schließen lassen.

Wer weiß Näheres?

Für etwaige Antworten vielen Dank in Voraus.

Gruß

Hans Ludwig

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3479
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 02.09.2018 22:43

Hallo Hans-Ludwig,

da Probstzella ein Grenzübergangs-Bahnhof war, musste der in den Augen der DDR-Führung ebenso wie die eigentliche Staatsgrenze der DDR gegen den Feind aus dem Westen besonders gesichert werden. Diese Isolatoren dienten der Befestigung der Grenz-Signal-Anlagen.

Es gab vor einiger Zeit einmal den Film: Geheimnisvolle Orte: Der Grenzbahnhof Probstzella im Fernsehen. Dort wurde der fortschreitende Ausbau eindrücklich dokumentiert.

MfG
Zf :holy:
Demosthenes (384 - 322 v. Chr. Athen)
"Nichts ist leichter als Selbstbetrug, denn was ein Mensch wahrhaben möchte, hält er auch für wahr."

Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 240
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von christianCH » 03.09.2018 09:11

Geheimnisvolle Orte, 10. 7. 2017.
Im Bahnhofsgebäude gibt es seit 2010 ein Museum. Da wäre bestimmt mehr zu erfahren.

Interessant dazu ist ja auch die Geschichte des Gleisdreiecks gleich nordwestlich des Bahnhofs – seit 1993 stillgelegt.
Gruss, christianCH

Antworten