Kinderheim in Ratzenried/Allgäu

Zivile und sonstige Bauten mit geschichtlichem Hintergrund und deutlichem Bezug zu den Fachthemen, die jedoch nicht eindeutig zuzuordnen sind
Benutzeravatar
MichaG
Forenuser
Beiträge: 137
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Kinderheim in Ratzenried/Allgäu

Beitrag von MichaG » 06.01.2020 22:12

Moin Katrin,

danke für deinen Hinweis auf den Artikel im Spiegel, dieser war mir nicht bekannt.

Aus meiner heutigen Erfahrung ist mir pers. klar, daß solche "Kuraufenthalte" für Kinder noch in den 1960er
nicht immer unproblematisch waren.

Die damalige Entscheidung unserer beiden Mütter für einen solchen vierwöchigen (Kur)Aufenthalt kann ich heute leider nicht
mehr nachvollziehen, es waren die 1960er Jahre, es war ganz einfach so, mehr fällt mir dazu nicht ein.

Kinder strafen und prügeln, Essensentzug, kalte Duschen, das war einmal, ein bisschen was blieb in Erinnerung...

Dir einen Gruß

Micha

Benutzeravatar
MichaG
Forenuser
Beiträge: 137
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Kinderheim in Ratzenried/Allgäu

Beitrag von MichaG » 15.01.2020 18:04

Moin im Thema,

ich erinnere den deutschen Spielfilm "Freistatt" in diesem Zusammenhang:
Freistatt/ Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Freistatt_(Film)

Die damalige Drohung: "Reiss dich zusammen, reiss dich am Riemen, oder du kommst in ein Lager!(?)" ist mir in meiner Erinnerung
nicht fremd, unseren Müttern waren solche Lager im Südoldenburgischen vielleicht bekannt?

In den 1970er Jahren, viele Jahre später, gab es in der Region noch einige dieser Orte, die uns von Jägern während
einiger Jagdausflüge gezeigt wurden.

Mitten im Moor, fernab, der damalige "Schnack" war immer in etwa so:
"Kriminelle Jungs, Asoziale, die haben hier gearbeitet, etc.!"

Ein Tabuthema, heute hoffentlich gut aufgearbeitet...

Micha

Benutzeravatar
MichaG
Forenuser
Beiträge: 137
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Kinderheim in Ratzenried/Allgäu

Beitrag von MichaG » 15.01.2020 23:17

Diese Orte im Moor waren damals unbekannt, nur den damaligen Jägern in eigener Erinnerung bekannt.

Mitten in der Pläne in den Mooren immer wieder verlassene Plätze, verrostete Maschinen,
und immer wieder der Hinweis, daß dort junge Männer arbeiten mußten, in früheren Jahren.

Wir Jugendliche fanden das spannend, was genau dort passiert war, das wurde uns damals nicht erklärt,
aber ich erinnere die Weite der Moorlandschaft heute, und denke an die Emslandlager vor 1945.

Ich erinnere noch immer ein Schweigen der damals erwachsenen Menschen, der damaligen Jäger,
wir waren wohl noch zu jung, nach der Jagd gab es Currywurst und Cola, wirklich erzählt
hat niemand etwas, gar nichts, nicht ein einziges mal.

Den ganzen uns verschwiegenen Scheiss muß man sich heute mühsam zusammensuchen, wenn überhaupt...
Die Generation vor uns nahm fast alles mit ins Grab, anders erinnere ich es nicht.

Micha

Benutzeravatar
MichaG
Forenuser
Beiträge: 137
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Kinderheim in Ratzenried/Allgäu

Beitrag von MichaG » 17.01.2020 21:35

Moin im Thema,

selten, ist zu lange her, blitzen Erinnerungsfetzen auf, die Drohung für uns Jungs war wohl "Erziehungsheim", eine Art
Knast für uns Kinder, und später Jugendliche, ist alles total verschwommen, ist zu lange her, sorry.

Das schlimmste Wort war damals der Begriff "Zuchthaus", der Begriff noch weiter über dem Begriff "Gefängnis".

"Zuchthäusler" waren Schwerstverbrecher, die schlimmsten Verbrecher, die man sich damals vorstellen konnte.

Mein geliebter Opa, der 1967 verstarb, der Mann hätte ein solches "Kinderheim" niemals akzeptiert,
nicht für den Enkelsohn, nicht für die Kinderfreunde des Enkelsohnes.

Sein einziger Sohn, Jahrgang 1933, war viele Jahre ein Schüler einer NPEA in Kärnten, Österreich,
der Wunsch des Vaters, "einen harten Charakter schmieden!"
Der weinerliche Sohn war kaum fähig, die Jahre in der NPEA zu überstehen, immer an Omas Rockzipfel...

Ich denke heute, mit all dem Wissen, daß all das in späteren Jahren dieses "Erbe" wieder aufbrach, gepflanzt
in meine Mutter, und ihren Bruder, eine bessere Erklärung finde ich nicht.

Dieses sich "Am Riemen reissen!"
Dieses hart sein, dieses Unerbittliche, die gelernte Verachtung für alles Minderwertige, all das brach sich
eine neue Bahn, noch Jahrzehnte später.

Mit nun 63 Jahren träume ich manchmal all diesen Scheiss immer noch, sollte eigentlich
"Schnee von gestern" sein, aber der Sprung über den eigenen Schatten ist schwer...

Haltet euch senkrecht!

Micha

Benutzeravatar
MichaG
Forenuser
Beiträge: 137
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Kinderheim in Ratzenried/Allgäu

Beitrag von MichaG » 19.01.2020 00:40

Moin,

bitte entschuldigt meine sicher zu emotionalen Postings, diese gehören eigentlich nicht in dieses Thema.

Mein amerikanischer Vater, Jahrgang 1931, war Soldat in Korea, später in Vietnam.
Als der Vater und ich uns nur einmal im Jahr 2001 trafen, war der Vater ein alter Mann.

Bob verweigerte es, über die Kriege zu erzählen, aber er erwähnte den Begriff "PTBS".
PTBS / Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Posttraum ... %C3%B6rung

Mir ist heute bekannt, daß diese psychische Erkrankung in jedem Alter auftreten kann, aus welchen Gründen
auch immer.

Ich weiß wenig über all das, ist mir auch zu schwer, mich noch heute mit all dem Mist zu beschäftigen.
Was ich gut erinnere ist Angst, blanke Angst, "weggeschickt" zu werden, in ein Heim gesteckt zu werden,
aus einer Familie gerissen zu werden, sehr einfache und schlimme Erinnerungen.

Micha

Benutzeravatar
MichaG
Forenuser
Beiträge: 137
Registriert: 12.04.2017 21:11
Ort/Region: Wiesbaden Hessen

Re: Kinderheim in Ratzenried/Allgäu

Beitrag von MichaG » 08.02.2020 23:01

Guten Abend,

am heutigen frühen Nachmittag sah ich eine Doku in der ARD, auf dem Sender "Tagesschau24".
Titel der Sendung war "Versuchskaninchen Heimkind"

Hier der Link: https://programm.ard.de/?sendung=287212621770747

Die 45 Minuten kurze Dokumentation war für mich persönlich nicht leicht zu ertragen, aber ich möchte über das
Thema bitte nicht mehr schreiben, schaut bitte selbst...

Gruß

Micha

Antworten