Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Kloster Blankenburg bei Oldenburg

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 676
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2018 13:19
Titel: Kloster Blankenburg bei Oldenburg
Untertitel: Kloster, Brauerei, Waisenhaus, Psychiatrie, SA-Arbeitdienst,
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Moin zusammen,
beim Stöbern entdeckte ich einen Zeitungsartikel über das Kloster Blankenburg.
Im Untertietel erkennt man bereits die wechselvolle Geschichte!
Vor einigen Jahren habe ich dort umfangreich fotografiert. Ich dachte auch, ich hätte die Bilder hier bereits eingestellt. Da wohl noch nicht, will ich das an dieser Stelle nachholen.

Zunächst ein wenig zum geschichlichen Zusammenhang. Im Anschluss die Bilderserie.

Die Anlage geht auf eine rund 800 jährige Geschichte zurück. Teile der Anlage stehen unter Denkmalschutz.
An der Hunte in Neuenwege im Oldenburger Osten wurden Klosteranlage, Brauhaus und eine zweite Kirche gebaut.Gegründet wurde das Kloster wahrscheinlich 1294 durch den bremer Dominikanerorden.
Eine andere Quelle verweist auf einen hannoverschen Adligen.

Nach der Säkularisation beginnend im 17. Jhd. wurde das Kloster vom oldenburger Grafen zum Brauhaus umgebaut. im selben Jahrhundert diente es kurzeitig als Lager für Pestkranke später als Armen- und Waisenhaus.
Eine Stiftung richtete die "Bewahr- und Pflegeanstalt" ein. Im Volksmund als "Irrenanstalt" bekannt.

Im Natioanlsozialismus wurden die Insassen in die "Heil- und Pflegeanstalt Wehnen" verlegt.
Ab 1935 wurden die Unterkünfte von der SA als "Hilfsdienstlager des SA-Arbeitsdienstes" genutzt.
1937 wurde die Pflegeanstalt Gertrudenheim aus Oldenburg dorthin verlegt. Hier lebten Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen. 1941 wurde das Kloster wiederum geräumt und die Insassen in die "Pflegeanstalt" Kutzenberg verlegt. Viele Insassen wurde später durch Vergasung getötet. Auch in Blankenburg kamen viele Menschen durch Hunger, Vernachlässigung und medizinische Eingriffe um!

In der Nachkriegszeit wurde das Kloster zunächst als Tuberkolosekrankenhaus genutzt.
1957 wurden wieder ca. 300 geistig behinderte, chronisch psychisch kranke und süchtige Patienten als Außenstelle des Zentralkrankenhaus Bremen-Ost dort einquartiert.
1981 wurde die Psychiatrie schrittweise aufgelöst und 1989 geschlossen.

Nach der Schließung der Psychiatrie fungierte das Gelände als Asylbewerberheim unter teilweise unzumutbaren Umständen. 2011 wurde auch dieses Lager geschlossen.

Von 2011 bis 2015 gab es nahezu in der gesamten Klosteranlage Leerstand- es drohte der Verfall. In dieser Zeit entstand auch die Fotostrecke.

Seit 2015 werden die Räume vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als Erstaufnahmeeinrichtung für bis zu 600 Flüchtlinge genutzt.

Dieser geschichtliche Einblick hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll nur die vielseitige und zum großteil menschenunwürdige Nutzung darststellen.
Vor einiger Zeit wurde die Geschichte in einem Projekt der Uni Oldenburg ausführlich aufgearbeitet.
Es kursierten immer wieder Gerüchte von der "geheimen Psychiatrie". Die Existenz war wohl bekannt, wurde jedoch für das eigene Gewissen totgeschwiegen...

Auf dem Gelände befindet sich mindestens ein splitterschutzsicherer Luftschutzkeller.
Ein Zusammenhang zum Scheinflugplatz Oldenburg/Neuenwege ist naheliegend jedoch spekulativ.

Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Blankenburg
http://www.zeit.de/2008/47/PS-Psychiatrie-Bremen
http://www.presse.uni-oldenbur.....4/291.html
https://www.nwzonline.de/oldenburg/kinder-starben-hungertod-in-blankenburg-kinder-starben-hungertod-in-blankenburg_a_16,0,2778729018.html

Viele Grüße und viel Spaß beim Durchstöbern
Jan
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 676
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2018 14:07 Antworten mit Zitat

Nun die Bilder in mehreren Abschnitten:
 
Eingangsberiech Gebäude BAMF (Datei: IMG_7979.JPG, Downloads: 26) Huntedeich und Klostergebäude (Datei: 2. Huntedeich und Klostergbäude.JPG, Downloads: 25)
Nach oben
Godeke
 


Anmeldungsdatum: 14.10.2003
Beiträge: 782
Wohnort oder Region: Lüneburg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2018 14:53 Antworten mit Zitat

Hallo Jan,

kannst Du erläutern, was es mit dem Begriff der "Geheimen Psychiatrie" auf sich hat?
_________________
...und jetzt noch mal schnell zu www.thw-lueneburg.de , der aktuellen Seite mit News aus der wunderbaren Welt des Helfens! DAS Kriseninterventionsteam für Kinder und Jugendliche: www.kit-kj-lueneburg.de
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3212
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 11.02.2018 16:33 Antworten mit Zitat

Godeke hat folgendes geschrieben:
Hallo Jan,

kannst Du erläutern, was es mit dem Begriff der "Geheimen Psychiatrie" auf sich hat?


Füttere doch ganz einfach einmal die Suchmaschine deiner Wahl mit dem Begriff: Geheime Psychiatrie.

Da wird u.a. auch auf ein Buch verwiesen.

Die T4-Aktion war als "Geheime Reichssache" eingestuft.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 676
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2018 19:50 Antworten mit Zitat

So ist es.
Es war jedoch nicht so,dass die Bevölkerung nicht wusste, was dort los ist.
Bis zur vollständigen Auflösung in den 80ern und später kursierten noch Gerüchte, dass die Außenstelle des Zentralkrankenhaus Ost geheim war. Jeder hätte sich zu dieser zeit aber Infos einholen können. Die Bevölkerung hat vermutlich die Existenz ausgeblendet. "Was ich nicht weiß, macht micht nicht heiß."

Ein wichtiges Detail habe ich noch vergessen.
Vor einiger zeit gab es ein Theaterstück über die Vergangenheit des Klosters vom Staatstheater Oldenburg.
Man hat versucht, das zu der Zeit leer stehende Kloster als Austragungsstelle zu nutzen. Der Eigentümer hat sich jedoch geweigert. So wurde es in oldenburger Räumen aufgeführt.
Ich habe es selber besucht und es war großartig. Vor allem, da die Geschichte der Psychiatrie, des Kinderheims und des frühen Flüchtlingsheims berücksichtigt wurde und aus Sicht der Insassen gespielt wurde.
Trailer unbedingt ansehen:
http://www.werkgruppe2.de/website/index.php?id=79

Weitere Bilder folgen...
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 676
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2018 20:14 Antworten mit Zitat

Bei der Zuordnung der Gebäude bin ich mir nicht absolut sicher. Ich habe mich ein wenig auf die Intuition verlassen.
 
Klostergebäude (Datei: 4. Klostergebäude.JPG, Downloads: 24) Spielplatz (Datei: 6. Spielplatz.JPG, Downloads: 27) Brunnen (Datei: 7. Brunnen.JPG, Downloads: 26) Kloster mit Kirche (Datei: 5. Kloster mit Kirche.JPG, Downloads: 25) Kirche (Datei: 8. Kirche.JPG, Downloads: 26) Eingang Brauerei (Datei: 9. Eingang Brauerei.JPG, Downloads: 27) Durchfahrt (Datei: 11.  Durchfahrt.JPG, Downloads: 31) Kellereingang (Datei: 12. Kellereingang Splitter- Wasserschutz.JPG, Downloads: 31) Durchfahrt (Datei: 13. Durchfahrt.JPG, Downloads: 26)
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 676
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2018 20:28 Antworten mit Zitat

Auf dem Gelände liefen Pfauen. Besonders Spielplätze und Basketballanlagen (aus Asylbewerberheim-zeiten) waren gespenstisch...

Interessant auch die unterschiedlichen Bauphasen vom ursprünglichen Kloster bis hin zu Psychiatrie-Außenstelle 60er 70er Baustil.
 
Innenhof (Datei: 14. Innenhof.JPG, Downloads: 17) Unterkünfte (Datei: 15. Unterkünfte.JPG, Downloads: 20) Luftschutzraum (Datei: 16. Luftschutzraum.JPG, Downloads: 19) Tür Luftschutzraum (Datei: 17. Tür Luftschutzraum.JPG, Downloads: 18) Unterkunft mit Luftschutzraum (Datei: 18. Unterkunft mit Luftschzutzraum.JPG, Downloads: 21) Unterkünfte (Datei: 19. Unterkünfte.JPG, Downloads: 22) Basketballplatz (Datei: 20. Basketballplatz.JPG, Downloads: 23) Unterkünfte (Datei: 21. Unterkünfte.JPG, Downloads: 24) Kläranlage (Datei: 22. Kläranlage.JPG, Downloads: 24) Laterne (Datei: 23. Laterne.JPG, Downloads: 27) Garagen (Datei: 24. Garagen.JPG, Downloads: 28) Stein mit Inschriften (Datei: 25. Stein mit Inschriften.JPG, Downloads: 30) Stein mit Inschriften 2 (Datei: 26. Stein mit Inschriften 2.JPG, Downloads: 30) Innenhof (Datei: 27. Innenhof.JPG, Downloads: 29) Heizkraftwerk (Datei: 28. Heizkraftwerk.JPG, Downloads: 28) Pfauen (Datei: 29. Pfauen.JPG, Downloads: 28) Gebäude (Datei: 30 Gebäude.JPG, Downloads: 28) Heizkraft (Datei: 31. Heizkraftwerk.JPG, Downloads: 33) Speisesaal (Datei: 32. Speisesaal.JPG, Downloads: 29)
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 676
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 12.02.2018 10:47 Antworten mit Zitat

Hier noch ein Link auf dem ein Lageplan des ursprünglichen Klosters zu finden ist. Darauf sind schwer leserlich und in Süterlin die Gebäude mit Nutzung abgebildet.


Der neueste Teil der Gebäude ist übrigens im Nordteil. Auf meiner Bilderserie sind diese nur im Hintergrund zu finden. Ich habe mich eher auf die historischeren Gebäude konzentriert.

Gruß
Jan
Nach oben
MichaG
 


Anmeldungsdatum: 12.04.2017
Beiträge: 52
Wohnort oder Region: Wiesbaden Hessen

Beitrag Verfasst am: 12.02.2018 16:36 Antworten mit Zitat

Moin Jan,

als ehemaliger Ammerländer Nachbar ist mir die Anlage des Klosters Blankenburg natürlich nicht unbekannt.

Das sich das ganze Anwesen heute in einem derart miserablen Zustand befindet, das war mir leider nicht bekannt.

Herzlichen Dank für deine sehr guten Fotos, ich erinnere einige Abende am dortigen kleinen See mit Motorrad, Bier, Bratwurst, und netten Mädels aus Oldenburg, alles sehr lange her... icon_mrgreen.gif

Ein sehr schöner aktueller Einblick, danke.

Aus dem Hessischen grüßt

Micha
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen