Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Gefechtsstand von Dönitz zwischen Paris und Atlantik

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 828
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 01.02.2018 20:36
Titel: Gefechtsstand von Dönitz zwischen Paris und Atlantik
Untertitel: Frankreich
Antworten mit Zitat

Hallo Forum,
habe kürzlich eine Sendung über Dönitz Hauptquartier,
gelegen zwischen Paris und dem Atlantik, gesehen.
Konnte mir vom Namen nur den Anfangsbuchstaben "P" merken.
Ein Schloß (?) mit oberirdischen Bunkern im Park.
Kein Deckname bekannt, gugeln und FoSu hat auch nichts gebracht.
Könnt Ihr mir weiterhelfen ?
Fm.


Zuletzt bearbeitet von Fieldmouse am 01.02.2018 21:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 669
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 01.02.2018 21:11
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Moin,
das Hauptquartier des "Befehlshabers der U-Boote" soll sich in Kernevel, einer Halbinsel an der Flussmündung in Lorient befunden haben. Ein Schloss hat es dort nicht gegeben. Jedoch sind mir bei einer Tour dort viele Bunkeranlagen aufgefallen. Allein durch die U-Bootbunker (Dombunker, Scorffbunker, Keroman I-IV) war die Bucht stark befestigt.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Bunker_in_Lorient
http://www.atlantikwall.info/aw/france/f3_6051.htm

Gruß
Jan
Nach oben
pigasus
 


Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 412
Wohnort oder Region: Lohmar

Beitrag Verfasst am: 01.02.2018 21:19 Antworten mit Zitat

Zu welchem Zeitpunkt denn? Er saß 40-42 in der Villa Kerillon in Lorient, 43-44 als Oberbefehlshaber der Marine im Lobetal bei Berlin im Lager Koralle. Vermutlich 42-43 also


Alles vergessen, es dürfte das Schloss Pignerolles sein:
http://centroeu.com/uboote/bilder.html (etwa 2/3 der Seite runterscrollen)

oder mit Text:
http://battlefieldsww2.com/fdu.....olles.html

Christoph


_________________
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.
Nach oben
janne
 


Anmeldungsdatum: 16.10.2007
Beiträge: 669
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 01.02.2018 21:25
(Koordinate nur für registrierte Nutzer sichtbar)
Antworten mit Zitat

Das wird es sein! 2_thumbsup.gif

http://bunkers.pignerolles.free.fr/fdu.html
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 828
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 01.02.2018 21:34 Antworten mit Zitat

Ja, das ist es !
Danke für die Mühe !
Scheint ziemlich interessant zu sein.
Gruß Fm.
2_thumbsup.gif
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 828
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 01.02.2018 21:49 Antworten mit Zitat

Habt noch mal Dank !
Da merkt sich einer nicht den vollständigen Namen, weil er zu schnell zäppt.
Macht nix, Frage hier im Forum eingeben, spätestens eine Stunde später hat er die Antwort. icon_smile.gif
Fm.
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 543
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 02.02.2018 15:04 Antworten mit Zitat

Moin
... oder meintest Du den Gefechtsstand vom Führer der Unterseeboote West Kapitän zur See Rudolf Rösing im Schloss château de Pignerolle bei Angers an der Loire ? Dort gibt es auch Bunkerbauten. Einzelheiten z.B. hier: http://bunkers.pignerolles.free.fr/fdu.html
Gruß
Oliver
Nach oben
OWW
 


Anmeldungsdatum: 31.07.2004
Beiträge: 543
Wohnort oder Region: Schleswig-Holstein

Beitrag Verfasst am: 02.02.2018 15:07 Antworten mit Zitat

zu spät icon_redface.gif
Nach oben
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 828
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 02.02.2018 17:40 Antworten mit Zitat

Hier gibt es noch weitere Infos zur Geschichte von Château de Pignerolle.

Für Leute, die des französischen nicht so mächtig sind:
https://en.wikipedia.org/wiki/Ch%C3%A2teau_de_Pignerolle

oder direkt französisch : https://fr.wikipedia.org/wiki/Ch%C3%A2teau_de_Pignerolle

Jetzt wäre die korrekte Bezeichnung zu klären:
Gefechtsstand FdU West (Führer der Unterseeboote West) ?

Dann müßte der Titel des threads auch in
"Gefechtsstand Führer der Unterseeboote West in Château de Pignerolle"
geändert werden, um nicht schon vom Titel her Ungereimtheiten ins Netz zu stellen. icon_wink.gif
Und Dönitz war dort nur zu Besuch als Oberbefehlshaber der Kriegsmarine.

Mehr hier: https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_U-boat_regions#Atlantic_U-boat_regions

Fm.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3178
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 02.02.2018 20:27 Antworten mit Zitat

Moin

Damit nicht wieder alle Bezeichnungen durcheinandergebracht werden:

Unter dem Oberbefehlshaber der deutschen Kriegmarine (ab 30. Januar 1943 Großadmiral Karl Dönitz)

gab es für die Unterseeboote den Befehlshaber der Unterseeboote (BdU) und darunter die

Führer der Unterseeboote Ost
Führer der Unterseeboote West
Führer der Unterseeboote Mitte
Führer der Unterseeboote Italien (ab 16.08.1943 FdU Mittelmeer)
Führer der Unterseeboote Norwegen (ab Mai 1944 Admiral Nordmeer)

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen