Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Bahnstrecke in Breslau

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
robotriot
 


Anmeldungsdatum: 10.04.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Regensburg

Beitrag Verfasst am: 09.08.2017 23:13
Titel: Bahnstrecke in Breslau
Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich hätte mal wieder ein Foto für euch. Es wurde im Sommer 1944 in Breslau aufgenommen, gefunden habe ich es im Album meiner Uroma. Mich würde interessieren, ob man den genauen Aufnahmeort noch rekonstruieren kann?

Hinter den Jungs verläuft eine Bahnstrecke. Am rechten Bildrand erkennt man ein hohes Backsteingebäude mit horizontal gegliederter Fassade. Das Wohnhaus hinten in der Mitte scheint vom Winkel her ein Eckhaus zu sein, oder an einem Platz zu stehen.

Danke für eure Mithilfe icon_smile.gif
 
 (Datei: 4np2hy7zsrez.jpg, Downloads: 171)
Nach oben
VitaminB11
 


Anmeldungsdatum: 21.05.2008
Beiträge: 144
Wohnort oder Region: Ulm und drulm herulm

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 08:03 Antworten mit Zitat

... und den schlanken Stapel Backsteine mit dem Seil mitten durch kenne ich als Spannvorrichtung für den Fahrdraht von elektrischen Zügen (Tram oder Eisenbahn). Erstere gab es in Breslau ab 1893 (gefunden bei https://de.wikipedia.org/wiki/Straßenbahn_Breslau ). Das Tram-Netz von 1939 ist da auch zu finden: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/Wroclaw_Tramwaja_1939.png . Wenn die Spannvorrichtung das letzte Stück der Oberleitung darstellt, dürften nicht mehr gar so viele Bahnhöfe im Rennen sein.
Nach oben
paffi
 


Anmeldungsdatum: 09.11.2004
Beiträge: 23
Wohnort oder Region: Magdeburg

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 09:31 Antworten mit Zitat

Hallo,

zum Ort kann ich keine Hilfe geben.

Aber bitte nicht durch die Abspannung der Oberleitung in die Irre führen lassen. Solche Abspannungen sind nicht nur am Ende von Oberleitungsstrecken sondern auch heute noch praktisch alle etwa 800 m an Oberleitungsstrecken zu finden. Die Fahrdrähte haben eine Länge von etwa 800m und werden an einem Drahtende so abgespannt.

Da ich meine, einen Turmmast zu erkennen, könnte das Bild vor einer etwas größeren Bahnanlage aufgenommen worden sein.

Klaus
Nach oben
christianCH
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2014
Beiträge: 166
Wohnort oder Region: Berner Jura

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 11:04 Antworten mit Zitat

Die Dampflok hinter den Personen schliesst Strassenbahn eher aus.
_________________
Gruss, christianCH
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 784
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 12:25 Antworten mit Zitat

Breslau gehörte zum Endbahnhof der elektrifizierten Strecke ins Riesengebirge nach Hirschberg. War bereits 1916 als Versuchsnetz elektrifiziert worden
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3019
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 13:33 Antworten mit Zitat

In Ergänzung hierzu:

Einfach mal hier https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Bahnbetrieb_in_Schlesien und hier https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Wroc%C5%82aw_%C5%9Awiebodzki%E2%80%93Zgorzelec reinschauen.

Wenn die Aufnahme im Stadtgebiet Breslau aufgenommen wurde, dann kommt wohl nur der Freiburger Bahnhof in Frage(?)

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Voransicht mit Google Maps Datei Freiburger Bahnhof Breslau.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
robotriot
 


Anmeldungsdatum: 10.04.2016
Beiträge: 29
Wohnort oder Region: Regensburg

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 17:27 Antworten mit Zitat

Danke schon mal für die ersten Überlegungen. Woher schließt ihr eigentlich, dass die Jungs vor einem Bahnhof stehen? Ich sehe links ein Schild, war das ein Bahnhofsschild?

Wenn ich es mir so anschaue könnte ich mir auch vorstellen, dass die Szene auf einer Brücke oder einem Bahndamm aufgenommen ist. Speziell wenn man sich die Größe des Backsteingebäudes gegenüber dem relativ niedrig erscheinenden Wohngebäude hinten anschaut (das hat ja bestimmt auch 3 oder mehr Stockwerke). Es scheint an der "Eckseite" zwei Fenster zu haben, das gibt es nicht so oft. Hab aber bei einer Suche entlang aller Bahnstrecken auf Google Maps in 3D auf die schnelle kein Gebäude gefunden, das passen würde.

Möglich ist übrigens auch ein Fotostandort im Bereich Rosenthal, dort hat meine Uroma gelebt.
Nach oben
paffi
 


Anmeldungsdatum: 09.11.2004
Beiträge: 23
Wohnort oder Region: Magdeburg

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 18:02 Antworten mit Zitat

Hallo,

der Stahlgittermast in der Mitte des Bildes sieht nach einem Turmmast für Oberleitung aus. Solche Turmmaste werden verwendet, wenn mehrere Gleise mit Fahrdrähten überspannt werden.

Und mehrere Gleise hat man nunmal in Bahnhofsbereichen bzw den Vorfeldern.
Muß ja nicht unbedingt ein Personenbahnhof sein. Könnte sich genauso auch um einen Güterbahnhof handeln.

Beste Grüße

Klaus
Nach oben
Paulchen
 


Anmeldungsdatum: 26.11.2009
Beiträge: 243
Wohnort oder Region: Bornheim

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 18:47 Antworten mit Zitat

...wobei ich die Dampflok im Hintergrund für eine T18 halte. Das wäre eine Personenzuglokomotive... Reichsbahnbaureihe 78
Leider hat sie viel Ähnlichkeit mit der T14. das wäre eine Güterzuglok.... Reichsbahnbaureihe 94
Trotzdem tendiere ich eher zu einem Personenbahnhof. Auszieh.- bzw. Umsetzgleis oder Ausfahrt BW....
In Breslau habe ich aber via GE auch noch keinen passenden Abschnitt gefunden.
Aufgrund der Schattenrisse am Gebäude hinter den Gleisen tippe ich das die Aufnahmerichtung ca. Nordost oder Nord sein sollte. Die Schatten sind kurz. Daher etwa gegen Mittag aufgenommen.....????
Dementsprechend sollte die Strecke eher Nord/Süd Ausrichtung haben....
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 3019
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 10.08.2017 19:55 Antworten mit Zitat

robotriot hat folgendes geschrieben:
Danke schon mal für die ersten Überlegungen. Woher schließt ihr eigentlich, dass die Jungs vor einem Bahnhof stehen? Ich sehe links ein Schild, war das ein Bahnhofsschild?

Wenn ich es mir so anschaue könnte ich mir auch vorstellen, dass die Szene auf einer Brücke oder einem Bahndamm aufgenommen ist. Speziell wenn man sich die Größe des Backsteingebäudes gegenüber dem relativ niedrig erscheinenden Wohngebäude hinten anschaut (das hat ja bestimmt auch 3 oder mehr Stockwerke). Es scheint an der "Eckseite" zwei Fenster zu haben, das gibt es nicht so oft. Hab aber bei einer Suche entlang aller Bahnstrecken auf Google Maps in 3D auf die schnelle kein Gebäude gefunden, das passen würde.

Möglich ist übrigens auch ein Fotostandort im Bereich Rosenthal, dort hat meine Uroma gelebt.


Hallo,

zwischen der 2. v.l. und dem Herrn in der Mitte ist eine weiterer viereckiger Turmmast für Fahrdrähte zu sehen icon_smile.gif Es kann allerdings neben den Freiburger Bahnhof auch ein anderer Bahnhof auf dieser Strecke gewesen sein. Soweit bis jetzt bekannt hat es 1944 in/um Breslau keine weiteren elektrifizierten Strecken gegeben.

Ansonsten bitte nicht vergessen: Die Bebauung des Stadtgebiets von Wroclaw heute und von Breslau 1944 haben durch die "Schlacht um Breslau" bis auf die wieder restaurierten Gebäude wenig gemeinsam.

Und mit Rosenthal, da meinst du den Ortsteil von Breslau (heute Wroclaw-Rozanka)?

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."


Zuletzt bearbeitet von zulufox am 10.08.2017 20:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Ungeklärte historische Fotos Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen