Computer in der DDR

Fabriken, Kraftwerke, Zechen ...
Benutzeravatar
Marius Arnaldus
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 14.04.2016 19:45
Ort/Region: Frankfurt am Main

Computer in der DDR

Beitrag von Marius Arnaldus » 07.05.2016 16:47

In der DDR gab es sogar Computer, was viele gar nicht wissen oder sogar bestreiten!
Neben kompatiblen Nachbauten insbesondere von IBM-Computern gab es auch Eigenentwicklungen,
aber auch hier nach IBM-"Vorbildern".

Wer mehr darüber wissen möchte, ein Link zu einer ganz kurzen Geschichte der Computer in der DDR,
mit vielen Bildern und Videos und vielen Links zum weiterlesen.
http://www.historyhacking.de/computer-in-der-ddr/
"Die wohlstrukturierte Geschichte"
www.HistoryHacking.de

Benutzeravatar
zulufox
Forenuser
Beiträge: 3271
Registriert: 02.10.2006 09:53
Ort/Region: In der Nähe des Urpferdchens
Kontaktdaten:

Beitrag von zulufox » 07.05.2016 18:39

Ganz kleiner Beitrag dazu aus eigenem Erleben:

Am 18./19. August 1989 traf ich, nachdem ich sie seit 1963 nicht mehr sehen durfte, meine Cousine aus Dresden anlässlich einer Familienfeier erstmals wieder, diesmal in der Bundesrepublik.
Wir unterhielten uns natürlich auch auch über die unterschiedlichen Lebenserfahrungen, die wir gemacht hatten.

Dabei kam auch zur Sprache, dass ich beruflich mit Datenverarbeitung zu tun hatte und dass ich mir privat einen AT-Computer für damals 3.000 DM gekauft hätte. Das Erstaunen auf ihrer Seite war groß und sie erzählte dann, dass sie in dem staatlichen Institut der DDR, an dem sie beschäftigt war, gerade einen ähnlichen Computer aus DDR-Produktion zum Preise von 30.000 Mark erhalten hätten. Zugang zu diesem Rechner hätten nur besonders ausgewiesene und ermächtigte Mitarbeiter.

MfG
Zf :holy:
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."

isch
Forenuser
Beiträge: 258
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 07.05.2016 20:25

Hallo,

man darf aber nicht vergessen das diese Technik eigentlich schon wieder veraltet war als sie in der DDR verfügbar wurde.
Es wurde halt nur weiterentwickelt wie BASIC für den KC85 / 87, es gab keine Neuentwicklungen.

Benutzeravatar
Red Baron
Forenuser
Beiträge: 568
Registriert: 28.10.2003 07:44
Ort/Region: Schortens
Kontaktdaten:

Beitrag von Red Baron » 09.05.2016 07:33

Hier mal ein Beispiel aus einem Museum...

Gruss

Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Ollie
Forenuser
Beiträge: 331
Registriert: 14.04.2003 14:32
Ort/Region: Berlin
Kontaktdaten:

Computer in der DDR

Beitrag von Ollie » 09.05.2016 09:43

Hallo,

ich habe in der Firma damals nach wochenlanger Einweisung die "neuesten Errungenschaften der sozialistischen Computertechnik" benutzen dürfen. Diese nannten sich "EC 1834" und "PC 1715", größtenteils IBM - Nachbauten mit einem Betriebssystem, welches ebenfalls den aktuell gängigen Westsystemen "nachempfunden" war. Bei der Anwendersoftware verhielt es sich nicht anders.
Es war unter Informatikern gängiger Spruch, dass sich die Zahlen in den Computerbezeichnungen auf das jeweilige Konstruktionsjahr des PC bezogen :-) .

Grüße aus BÄRlin
Ollie
"Traditionspflege bedeutet nicht, in der Asche herumzustochern, sondern die Flamme weiterzugeben
(Ricarda Huch)

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1077
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von niemandsland » 09.05.2016 10:56

Passt vielleicht nur am Rande: Aber es soll doch auch einen Nachbau vom Commodore 64 in der ehem. DDR gegeben haben. Weiß da jemand mehr drüber? Ende der 1980er Jahre.

Benutzeravatar
Ollie
Forenuser
Beiträge: 331
Registriert: 14.04.2003 14:32
Ort/Region: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Ollie » 09.05.2016 11:28

Hallo,

guckst Du bei Tante Wiki unter dem Stichwort "KC 85". Die Computer dieser Serie sollten ungefähr denselben Zweck erfüllen. Das klappte aber aus den im Wikipediaartikel genannten Gründen nicht.

Grüße aus BÄRlin
Ollie
"Traditionspflege bedeutet nicht, in der Asche herumzustochern, sondern die Flamme weiterzugeben
(Ricarda Huch)

isch
Forenuser
Beiträge: 258
Registriert: 16.05.2010 15:35
Ort/Region: Weißenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von isch » 09.05.2016 19:40

Hallo,

falls noch nicht bekannt hier ein Link zu http://www.polyplay.de/ , dem Videospiel - Automat der DDR.
Schön das man hier die alten Spiele noch spielen kann.

Benutzeravatar
pigasus
Forenuser
Beiträge: 417
Registriert: 02.06.2006 23:54
Ort/Region: Lohmar
Kontaktdaten:

Beitrag von pigasus » 09.05.2016 22:51

Auch die Software wurde nachgebaut. Irgendwo habe ich noch Schulungsunterlagen z.B. zu Redabas im Keller, einem dBase-Clone.

Christoph
Es gibt 10 Arten Menschen: solche, die binär denken, und solche, die das nicht tun.

radar
Forenuser
Beiträge: 176
Registriert: 26.08.2006 21:17
Ort/Region: Gangelt

Beitrag von radar » 10.05.2016 08:36

Hier ein Bericht über einen Computer Eigenbau in der ehemaligen DDR.

http://www.sprut.de/misc/rip.htm

Die ehemalige DDR hatte schon gute Techniker.

Antworten