LN stelle Deutschland 1939

Funkmess-, Funkpeil-, Funkleit- und Funkstörtechnik des 2. Weltkriegs
Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1159
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 26.02.2016 21:27

Moin!

Schöne Info!!! :thanx:

73
Gruss aus NF!
Rolf
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)

unsquare
Neu im Forum
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2019 09:09
Ort/Region: Dresden

Wetterfunkstelle Pulsnitz

Beitrag von unsquare » 14.07.2019 13:50

Hallo,

bei Recherchen zu einem Dresdner Architekten bin ich diese Einträge gestoßen:

Bauten für das LUFTGAUKOMMANDO IV DRESDEN:

Wetterfunkstelle Pulsnitz/Sa. :
-Einfamiliendoppelhaus für Kommandeur und Oberinspektor
-Einfamiliendoppelhaus für Maschinen- und Funkmaschinenmeister
(4 Wohnungen)

Handelt es sich nun um die Funkstation auf dem Keulenberg oder die sog.Fliegerhäuser in Lichtenberg bei Pulsnitz?
Ich konnte diese Objekte nicht eindeutig zuordnen.

Wer kann mir helfen?

Vielen Dank und viele Grüße

Daniel

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1159
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Re: LN stelle Deutschland 1939

Beitrag von nordfriese » 08.08.2019 20:17

Moin!

Wetterfunkstelle war die Bezeichnung der Funksendezentralen, also dürfte es sich also
um die Gebäude auf dem Keulenberg handeln. Meines wissens sind diese Unterkunftsge-
bäude auch noch vorhanden.

Bei den sogenannten Fliegerhäuschen bei Lichtenberg handelt es sich um Gebäude einer
"Wetterfunkempfangsstelle". Gebäudekomplexe mit dieser Bezeichnung dienten der
Funkaufklärung.

Gruss aus NF!
Rolf
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)

Antworten

Zurück zu „Zweiter Weltkrieg - Funkmess / Ln / Fernmeldeanlagen“