Geschichte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen ( Hannover )

Fragen und Antworten zu Archiven, Literatur und anderen Quellen
Antworten
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1084
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Geschichte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen ( Hannover )

Beitrag von niemandsland » 25.03.2015 08:24

Seit ein paar Jahren veröffentliche ich hier im Forum Anfang Dezember einen kleinen Text zu unterschiedlichen Themen. Im vergangenen Jahr war mir das aus persönlichen Gründen nicht möglich. Aber an gewissen Traditionen soll man festhalten (wie ich finde), und so kommt heute der Text (Sorry, leicht verspätet!).

Die recht kurz gehaltene "Geschichte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen" (1940-aktuell). Der Text basiert im wesentlichen auf zwei Büchern und meinem privaten Archiv. Sämtliche verwendeten Quellen sind (bis auf Zeitungsartikel, die sich leicht recherchieren lassen -> auch online!) in der Quellenangabe aufgeführt.

Der Text beginnt in der NS-Zeit und endet aktuell (Frühjahr 2015). Beim Thema "Bomben- Entschärfungen und Selbst-Detonationen wurden primär nur Beispiele aus Hannover aufgeführt. Nur in einzelnen besonderen Fällen sind auch aus ganz Niedersachsen Beispiele aufgeführt.

Hinweis zur "öffentlichen" Version dieses Textes:
Ich habe sämtliche Familiennamen aus Pietät- und Datenschutzgründen entfernt. Insbesondere was die Unfälle in der langjährigen Geschichte des KBD-NI betrifft. Außerdem habe ich der Geschichte (aus meiner Sicht) nur relevante Ereignisse aufgeführt. Und Selbstverständlich wurde weit mehr entschärft, als ich in meiner "Auflistung" aufgeführt habe.

Es existiert neben der "öffentlichen" auch eine "interne" Version, die weit umfangreicher ist, als die öffentliche. Hier sind z.B. die Familiennamen aufgeführt (und sofern vorhanden weitere Informationen über den Werdegang der entsprechenden Personen). Außerdem sind oft die Typen der entschärften Bomben- und deren Zünder aufgeführt.

Ich bitte um Verständnis, das ich die "interne" Version grundsätzlich nicht weitergebe. Es gibt im Moment nur wenige Kopien der internen Version und ich bitte darum, das die interne Version grundsätzlich nicht kopiert wird. Danke.

Auch wenn ich diesen kurzen Text als abgeschlossen ansehe, wäre ich dankbar für jede Kritik, weitere Hinweise und Verbesserungsvorschläge. Ich möchte nicht ausschließen, das es zu einem späteren Zeitpunkt einmal eine erweiterte Version geben wird.

Soweit das vor- blahblah.

Ich wünsche viel Spaß beim lesen.

Gruß aus Hannover-Ahlem
Guido Janthor


PS: Autoren sind im Text und in Fußnoten mit Namen aufgeführt. Ebenso mein zweiter Deutschlehrer. :holy: ( Danke! )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Bunkerbob
Forenuser
Beiträge: 171
Registriert: 01.11.2002 18:51
Ort/Region: Bad Kleinen

Sehr interessante Arbeit

Beitrag von Bunkerbob » 27.03.2015 11:59

schönes Werk, ich weiß, wie schwierig es ist, gerade die ältere Geschichte umfassend zu dokumentieren.

Als Leiter fehlt noch Heiko R. in der Zeit 2001 (Tod von Udo F.) bis 2006 (Übernahme Thomas B.)

Robert

Antworten