Vermutung Bunker - Mannheimer Str. 322, Ecke Rheinstr. , 55543 Bad Kreuznach

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heidi
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 22.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.11.2018 15:50 Antworten mit Zitat

Das mit dem roten Auto war mir gar nicht aufgefallen... so wie ich mich erinnere ging die Tankstelle auch gar nicht bis dorthin und war "schon immer" Wiese. Ich muss grübeln und gucken wo ich nachfrage.
Nach oben
redsea
Moderator


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 4628
Wohnort oder Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag Verfasst am: 22.11.2018 19:17 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
[...] Für mich sieht das eher nach Einrichtungen eines Versorgers aus - z.B. Regenwasser-Rückhaltebehälter oder ähnlich. [...]


2_thumbsup.gif


Hallo zusammen,

im Flächennutzungsplan ist die Fläche als "Mischwasserbecken / Einleitestellen f. Außengebietswasser" ausgewiesen.

Viele Grüße

Kai
Nach oben
Heidi
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 22.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.11.2018 20:22 Antworten mit Zitat

Die beiden unterschiedlichen "Deckel" haben definitiv nichts miteinander zu tun. Die Tankstelle lag nur im hinteren Teil der Grünfläche, von ihr ist dieser "Klappdeckel" aus Metall auf dem Asphaltweg - der Anfahrt an die ehemaligen Zapfsäulen. Der ganze andere Teil bis hin zum KReuzungbereich war immer Grünfläche. Dieser Deckel mit dem roten Auto drauf hat also nichts mit der Tankstelle zu tun. Dabei kann es kann sich aber tatsächlich um eine Außengebietsentwässerung handeln, denn erst nach den Krieg wurde dieser Bereich bebaut, ich schätze, die Tankstellen erst in den 60ern. Ein Rückhaltebecken würde hier auch Sinn machen, weil hier das Wasser vom Wald aufgefangen werden kann - bevor es dann ab dieser Einmündung in ziemlich steilem Gefälle in die Stadtlage zur Bahnstrecke geschossen wäre. Ich habe eine Karte von 1939 aufgetrieben, (Tankstelle mit rotem Punkt markiert). Hier war noch kaum bebaut, insofern würde auch ein Bunker an dieser Stelle wenig Sinn machen, da es auch absolute Stadtrandlage war (ist)
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 894
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 22.11.2018 20:38 Antworten mit Zitat

Tankstelle und Regenrückhaltebecken haben nichts gemeinsam
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8402
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 22.11.2018 23:45 Antworten mit Zitat

Sorry - den Stadtplan-Screenshot musste ich aus urheberrechtlichen Gründen entfernen. Bitte, so weit möglich, die eingebaute Placemark-Funktion oder eben ein KMZ nutzen.

Mike
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 894
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 23.11.2018 09:24 Antworten mit Zitat

Wie schon geschrieben definitiv Regenrückhaltebecken. Die Tankstelle war oberhalb und hatte nichts damit zu tun. An der Stelle der Tankstelle wird gerade ein grosses Mehrfamilienhaus gebaut
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 894
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 23.11.2018 09:27 Antworten mit Zitat

Öffentliche Bunker gab es nicht. Nur natürliche wie der Radonstollen. Der AOK Bunker, gebaut 1939 bis September gibt es auch nicht mehr, nur ein kleiner Teil wo das Gesundheitszentrum drauf steht. Der vordere Teil, Parkplatz des Fürstenhofes, wurde seinerzeit herausgerissen.
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.


Zuletzt bearbeitet von Cremer am 23.11.2018 09:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Cremer
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 894
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 23.11.2018 09:30 Antworten mit Zitat

Hab hier ein Bild gefunden, siehe auch hier
https://www.geschichtsspuren.de/forum/aok-1-fuhrungsbunker-t14129.html?highlight=bad%20kreuznach
_________________
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.
 
AOK 1 Bunkerabriss (Datei: Bunker 7.10.07 Bild 3.JPG, Downloads: 56) Rückseite des Bunker, das vorspringende Teil war das. Also so halberdig eingebaut und oben drauf das Gesundheitszentrum (Datei: Saarstraße.jpg, Downloads: 54)
Nach oben
Heidi
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 22.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 24.11.2018 13:45 Antworten mit Zitat

Cremer hat folgendes geschrieben:
Öffentliche Bunker gab es nicht. Nur natürliche wie der Radonstollen. Der AOK Bunker, gebaut 1939 bis September gibt es auch nicht mehr, nur ein kleiner Teil wo das Gesundheitszentrum drauf steht. Der vordere Teil, Parkplatz des Fürstenhofes, wurde seinerzeit herausgerissen.


Und was ist mit dem Bunker unter dem Kauzenberg, vom Kalten Loch zum Schlosspark. Frisör Müller und Brauerei Tesch? Da soll doch etwas in den 30er Jahren angelegt worden sein. Aber wahrscheinlich an einen bestehenden Stollen? Was war das für einer?
Nach oben
Heidi
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 22.11.2018
Beiträge: 7
Wohnort oder Region: Bad Kreuznach

Beitrag Verfasst am: 25.11.2018 13:49 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Sorry - den Stadtplan-Screenshot musste ich aus urheberrechtlichen Gründen entfernen. Bitte, so weit möglich, die eingebaute Placemark-Funktion oder eben ein KMZ nutzen.

Mike


Urheberrechtliche Gründe? Urheberrecht gilt bei solchen Dokumenten 50 Jahre nach Veröffentlichung. Und der Plan stammte vom Weinbaukongress 1939.

Schade, ich habe hier noch eine alte Karte aus dem Stadtarchiv von einem Bunker, bei dem kürzlich ein Zugang ein bisschen frei geräumt wurde. Die kann ich ja dann auch nicht posten.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen