gemeinsame Trasse Straße und Bahn

Verkehrsgeschichte - Straßen, Autobahnen und sonstige Straßenverkehrs-Bauwerke
brun
Forenuser
Beiträge: 33
Registriert: 12.08.2004 10:04
Ort/Region: Amsterdam

Beitrag von brun » 14.11.2017 16:08

Eine späte Antwort, aber ich finde das Thema halt auch interessant, und entdecke es jetzt erst.

Berühmt ist ja die Jack London Square in Oakland (USA), wo die Züge heute noch durch die Straße fahren. Bei Youtube gibt's viele Videos, auch von Sonderfahrten mit Dampfloks.

Aus meiner Jugend kenne ich noch die niederländische Variante, bis 1985 fuhren die Güterzüge in der Nähe von Groningen noch durch Orte wie Leek. Ich verlinke mal ein Paar Fotos aus dem Netz:

http://static.panoramio.com/photos/orig ... 397128.jpg

http://static.panoramio.com/photos/orig ... 433079.jpg

Und eine Sonderfahrt, als die Strecke geschlossen wurde:

http://static.panoramio.com/photos/orig ... 800687.jpg

Paulchen
Forenuser
Beiträge: 298
Registriert: 26.11.2009 18:55
Ort/Region: Bornheim

Beitrag von Paulchen » 14.11.2017 18:32

Übrigens die berühmte Brücke von Remagen (Ludendorff-Brücke) wurde zwar für den Eisenbahverkehr gebaut aber da es sich ja nur um eine Brücke der strategischen Bahn handelte, von regulären Zügen kaum befahren. Daher auch nach dem II. Weltkrieg nicht wieder aufgebaut.
Man hatte die Brücke mit Holzplanken belegt und nutzte sie in erster Linie für den Auto und Fuhrwerkeverkehr. Diese Planken sind gut auf den Fotos der Amerikaner zu sehen welche die Brücke zum überqueren des Rheines nutzten bis sie durch Überlast zusammenbrach. Die Planken waren von vornherein an der Brücke gelagert da die Nutzung für Fahrzeuge schon beim Bau berücksichtigt wurde.
Ich meine einmal ein Bild gesehen zu haben wie ein Fuhrwerk am Brückenportal einen die Brücke befahrenden Zug abwartet... hab das aber noch nicht gefunden....
dafür aber einige Bilder aus 1919 welche die Brücke mit den Planken belegt zeigt. Ich meine das wäre der Normalzustand der Brücke gewesen.

Benutzeravatar
trince
Forenuser
Beiträge: 65
Registriert: 17.06.2010 22:03
Ort/Region: Wietze

ehemlige Celler Hafenbahn

Beitrag von trince » 15.11.2017 21:44

Auch in Celle hat es vom OHE Gelände in Richtung Hafen eine Mehrfachnutzung gegeben.

Ein Zeitgenosse hat sich die Arbeit gemacht, die durch mindestens 2 Verkehrsmittel genutzten Brücken und Straßenabschnitte fotografisch vor dem Rückbau festzuhalten.

http://steinercelle.de/celle_hafen/html ... hnzug.html

und unter dem folgenden Link eine Begehung ohne Schienenfahrzeuge:

http://steinercelle.de/celle_hafen/html ... ehung.html
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4666
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 15.11.2017 23:15

Hallo zusammen,

in Zermatt verkehrt zwischen dem Bahnhof Zermatt der Matterhorn Gotthard Bahn und dem Bahnhof der Gornergrat Bahn eine kleine Güterbahn, deren Schienen auch in der Straße verlegt sind.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 203
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von christianCH » 16.11.2017 08:36

In der Schweiz funktioniert ja das Prinzip «Güter auf die Bahn» nicht schlecht. Dazu kommt, dass Zermatt autofrei ist und ein Umlad bei einer so kurzen Verbindung keinen Sinn machen würde, zumal beide Bahnen meterspurig sind.
Hier sieht man es noch besser.
Gruss, christianCH

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4666
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 16.11.2017 10:32

Danke Christian! :thumbup:

Schmunzeln musste ich übrigens über die Beschilderung, da auf den Verkehrszeichen eine Tram dargestellt ist. ;-)

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Cremer
Forenuser
Beiträge: 905
Registriert: 23.02.2010 11:26
Ort/Region: Bad Kreuznach
Kontaktdaten:

Beitrag von Cremer » 16.11.2017 10:52

Redsea, das ist das offizielle Verkehrszeichen in der Schweiz. Allerdings gibt es in Zermatt kein Autoverkehr😊
Das ist die Verbingungsstrecke zwischen der MGB und der GGB (Gornergratbahn) und dient u.a. zur Versorgung der Hotels an der Gornergratbahnstrecke bis zum Gipfel.
MfG Euer Fernmelder
Erich Fellgiebel 1935:Nachrichtentruppen sind kostbare, schwer zu ersetzende Mittel der Führung.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4666
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 16.11.2017 13:40

Hallo Cremer,

ich weiß, dass es in der Schweiz ein offizielles Verkehrszeichen ist, wie bei uns ja auch. Schmunzeln musste ich nur, weil man eben eines gewählt hat, auf dem eine Tram dargestellt ist und keines mit einer Lokomotive (siehe Anhang).

Autofrei wie Christian schreibt, heißt aber nicht, dass in Zermatt gar keine Autos verkehren. Ausnahmen gibt es schon (siehe Schild im Anhang). Grundsätzlich aber verkehren dort überwiegend Elektrokarren und Kutschen. Selbst die Polizei benutzt einen Elektrokarren.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
christianCH
Forenuser
Beiträge: 203
Registriert: 05.02.2014 08:23
Ort/Region: Berner Jura (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von christianCH » 16.11.2017 18:43

redsea hat geschrieben:[…] Autofrei wie Christian schreibt, heißt aber nicht, dass in Zermatt gar keine Autos verkehren. […]
Da hast du recht, es geht darum das Gros an CO2-Schleudern draussen zu halten. Dazu hat es in Täsch ja ein für diese Dorfgrösse Riesenparkhaus. Ich fand das seinerzeit einen mutigen und richtigen Schritt.
Als in Davos Aufgewachsener kenne ich die Leiden Einheimischer mit der ständig zunehmenden Blechlawine in solch engen Talschaften.

Und wegen Tram und so: können wir uns auf den Begriff Strassen-Bahn (bewusst zweideutig mit Bindestrich) einigen? ;0]
Und zur Dampflok für den unbeschrankten Bahnübergang: Fand ich immer reizvoll, umsomehr als das Bahnnetz in der Schweiz eines der frühesten weitgehend elektrifizierten weltweit war. Auch wenn es heisst wir seien reich, uns fehlte Kohle =0}.

Kleines, nostalgisches Offtopic zur abgebildeten Pferdekutsche: Als Jungs freuten wir uns im Winter auf dem Schulweg immer über diese Pferdeschlitten. Da gabs anstatt Schneball- eben Warme-Pferdeäpfelschlachten – viel schöner!
Gruss, christianCH

Paulchen
Forenuser
Beiträge: 298
Registriert: 26.11.2009 18:55
Ort/Region: Bornheim

Beitrag von Paulchen » 16.11.2017 19:55

Bei der Kleinbahn Siegburg Zündorf (Rhabarberschlitten) gibt es auch eine enge Ortsdurchfahrt in Troisdorf Sieglar. Hier wird heute noch Güterverkehr gefahren...
Habe dazu mal ein nettes Video auf Youtube gefunden:


Antworten