Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Scheinanlagen in den ehem. deutschen Gebiete / heute: Ausland

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 1046
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 05.07.2015 17:10
Titel: Scheinanlagen in den ehem. deutschen Gebiete / heute: Ausland
Antworten mit Zitat

Inzwischen befasse ich mich seit rund 2 1/2 Jahren gezielt mit dem Thema "Scheinanlagen". Meine Datenbank enthält derzeit rund 450 Einträge, wovon auf die ehem. deutschen Gebiete 35 Anlagen (im Moment) entfallen.

Mein Problem: ich finde zu diesen Anlagen nichts [Anzahl: 35] nichts. Und ich plane auch in absehbarer Zeit keinen Urlaub in diese Länder. So das ich hoffe, das mir vielleicht jemand vor Ort oder jemand der Urlaub plant, weiterhelfen kann.

Mich interessiert natürlich, ob irgendwo noch etwas existiert.

Herzlichen Dank für Zeit und Mühe.

Gruß aus Hannover-Ahlem
Guido "Wolf" Janthor
 
Scheinanlagen__ehem_deutsche_Gebiete__2015-05-07_update.pdf Scheinanlagen__ehem_deutsche_Gebiete__2015-05-07_update.pdf
Dateigröße: 61,72KB - Downloads: 41

Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.


Zuletzt bearbeitet von niemandsland am 05.07.2015 19:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
g.aders
 


Anmeldungsdatum: 04.05.2013
Beiträge: 285
Wohnort oder Region: Altenberge

Beitrag Verfasst am: 05.07.2015 17:42 Antworten mit Zitat

Es gab bei Straßbourg, m. w. nördlich, eine riesige Scheinfabrik. Pläne und Schräg-Luftbilder dazu kaufte vor Jahren die Luftbilddatenbank Carls auf.
beste Grüße
Gebhard Aders
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 1046
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 05.07.2015 19:07 Antworten mit Zitat

g.aders hat folgendes geschrieben:
Es gab bei Straßbourg, m. w. nördlich, eine riesige Scheinfabrik. Pläne und Schräg-Luftbilder dazu kaufte vor Jahren die Luftbilddatenbank Carls auf.


@ G.Aders

Hallo Herr Aders,

Danke für den Hinweis!

Mist! Ja, stimmt! Strasbourg->Killstett ca. 9 km nordöstlich von Strasbourg.

Hier der fehlende Eintrag:
Strasbourg 1 (Kilstett) :: 9 NE. :: 48°40'10 N 07°53'35 E :: D :: 19.05.1942 :: 008, 036;

Das kommt dabei raus, wenn man sich drauf verlässt, überall ein Land (sofern nicht heutiges Deutschland) eingetragen zu haben. icon_smile.gif Da hab ich es mir mit der MySQL-Abfrage wohl etwas zu einfach gemacht.

Entschuldigung dafür.

Gruß aus Hannover-Ahlem
Guido "Wolf" Janthor


--> Update: PDF-Datei in Beitrag #1 korrigiert! [+3]
Nach oben
herb
 


Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 12
Wohnort oder Region: bei wien

Beitrag Verfasst am: 06.07.2015 08:06 Antworten mit Zitat

Vienna1 müsste Mannswörth heissen

mfg herb
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3460
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 06.07.2015 09:58 Antworten mit Zitat

Moin Guido,

Deine Informationen zu den Niederlanden bitte ergänzen um den

Scheinflugplatz Schandelo, ca. 8 km nnw vom Fliegerhorst Venlo

Neben diversen Fundstellen in verschiedenen Beiträgen hier im Forum (Forum-Suche: Schandelo)
natürlich auch diese Seite http://www.lexikon-der-wehrmac.....delo-R.htm

Gruß, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
niemandsland
 


Anmeldungsdatum: 18.01.2004
Beiträge: 1046
Wohnort oder Region: Hannover

Beitrag Verfasst am: 06.07.2015 12:12 Antworten mit Zitat

EricZ hat folgendes geschrieben:
Deine Informationen zu den Niederlanden bitte ergänzen um den

Scheinflugplatz Schandelo, ca. 8 km nnw vom Fliegerhorst Venlo


Hallo Erik,

Danke für Deinen Hinweis. Wenn er auch besser in den Thread "Scheinflugplätze" gepasst hätte.
Siehe hier: https://www.geschichtsspuren.de/forum/scheinflugplatze-tabellarische-auflistung-nach-auswertung-von-unterlagen-t19633.html Siehe PDF -> Europa.

Eintrag zu Schandelo/NL findet sich aber auch dort nicht. Ich versuche gerade zu ermitteln, warum sich der Eintrag zu dem S-Flughafen nicht in den RAF-Unterlagen findest, wenn der Platz so wichtig war.
Okay, es gibt noch Flugplätze die in anderen Listen geführt wurden.

Ein Problem ist oft auch, das die Scheinanlagen offenbar von den Alliierten gern bei entsprechenden Luftangriffen/Aufklärungsflügen den entsprechenden Orten zugeordnet wurden, die gerade Angriffsziel waren. Wie z.B. die Scheinanlagen bei Dollbergen, die als Peine II bei den Alliierten in den Akten auftaucht. Derartige Fälle gibt es noch ein paar mehr.

Nochmals Danke.

Gruß aus Hannover-Ahlem
Guido Janthor


PS: In diesen Thread bitte "nur" Industrie-Scheinanlagen; Für S-Flughäfen (Scheinflugplätze) existiert ein weiterer Thread.


@ herb

Danke, notiert!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Luftverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen