ACE HIGH Dosso dei Galli

Militärische und militärisch (mit)genutzte Fernmeldeanlagen und -einrichtungen, Netze und Infrastruktur (ohne ELOKA)
Antworten
Bert
Forenuser
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2005 22:49
Ort/Region: Stuttgart

ACE HIGH Dosso dei Galli

Beitrag von Bert » 12.08.2013 19:02

Leider habe ich die ACE HIGH-Station auf dem Feldberg nie gesehen. Gerne hätte ich mir von den großen Troposcatter-Antennen selbst ein Bild gemacht. Aber zu spät, die Station ist lange Geschichte.

Deshalb war ich Anfang des Jahres sehr überrascht, denn zufällig las ich, dass die Gegenstelle „Dosso dei Galli“ in Italien (N455114 E0102232) noch weitgehend erhalten ist. In diesem Moment stand für mich fest, dass ich dorthin muss :8): Am liebsten sofort, aber das empfahl sich bei einer Höhe von 2000 m NN aufgrund des langen Winters erst einmal nicht.

Aber letzte Woche war es nun soweit: ich machte mich auf den Weg und war beeindruckt ... :thumbup:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/

Bert
Forenuser
Beiträge: 103
Registriert: 18.01.2005 22:49
Ort/Region: Stuttgart

Beitrag von Bert » 12.08.2013 19:10

Wer selbst hinmöchte, um noch ein bisschen ACE HIGH zu erleben: ich kann es nur empfehlen. Quartier nahm ich in Riva del Garda an der Nordspitze des Gardasees. Von hier aus beträgt die reine Fahrzeit 1,5 h. Die Anfahrt führt durch eine sehr reizvolle Gegend und sowie durch nette Orte, die weit ab vom üblichen Touristen-Trubel sind. So wartet zum Beispiel Bagolino (N454923 E0102748) mit einem spannenden engen Ortskern auf. Von hier aus geht es über eine enge Serpentinenstraße weiter zum Giogo del Maniva, um die letzten 8 km auf einem gut ausgebauten Abschnitt der Strada Statale 345 in nordwestlicher Richtung zurückzulegen.

Bereits aus einiger Entfernung sind die mächtigen Antennen zu erkennen, die man dann unterhalb passiert. Die Zufahrtstraße zur Station mündet ca. 600 m weiter nördlich. Dort befindet sich eine größere Wiese, auf der man problemlos sein Auto parken kann.

Die Straße ist mit einem Zaun abgesperrt und als Privatgelände ausgewiesen. Ich habe die Situation so interpretiert, dass lediglich die Straße privat ist, während das umliegende, nicht eingezäunte Gebiet öffentlich ist. So bin ich außerhalb der Straße bis zum eingezäunten Kernstück der Anlage gelaufen, das vollkommen verlassen wirkte.

Der Ausflug ist durch die landschaftlichen Highlights auf jeden Fall "partnerfähig". Und als dann noch eine große Schafsherde auf der Straße entlang kam, war meine Begleiterin vollends aus dem Häuschen :-)

Wettermäßig sollte man vorbereitet sein. Während unten am Gardasee 30° C herrschten, war es oben bei Wind und gelegentlichem Nieselregen ca. 10 Grad kühler.

Zum Essen einkehren sollte man auf keinen Fall in die Hütten direkt am Passo del Maniva (N454922 E0102437). Nett ist es dagegen ca. 1,5 km nordwestlich (N454952 E0102356)

Ausführliche Infos zur Station u.a. hier:
https://sites.google.com/site/idgzdosso ... historie-1
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Military Airfield Directory http://www.mil-airfields.de/

Antworten