Unbekannte Rinne

Fliegerhorste, Feldflugplätze, Einsatzhäfen und E-Stellen der Luftwaffe und andere, zugehörige Infrastruktur
Benutzeravatar
Odenwälder Bub
Forenuser
Beiträge: 12
Registriert: 02.02.2013 21:21
Ort/Region: Kreis Bergstraße,Lautertal im Odenwald

Beitrag von Odenwälder Bub » 27.03.2013 19:47

Hallo Christian,

danke fuer die interessante Analyse. Gut zu wissen,dass wir in unseren Reihen einen solch guten Experten haben. Wer weiss was wir noch alles so finden, wo wir das brauchen :mrgreen:

Viele Gruesse

Felix

Benutzeravatar
kleingaertner
Forenuser
Beiträge: 184
Registriert: 31.07.2009 14:03
Ort/Region: Heppenheim

Rinne, die zweite...

Beitrag von kleingaertner » 26.12.2016 00:19

Hallo zusammen,

nachdem hier schon über eine Rinne etwas südlich der Werfthalle gerätselt wurde, werfe ich nun eine zweite Rinne ins Rennen. Sie ist auf den ersten Blick identisch mit der hier schon behandelten, was sich allerdings wegen des starken Bewuchses schwer beweisen lässt.

Länge: ca. 20m
Breite: ca. 1,60m
Tiefe: ca. 1m - 1,50m

Bei der zuerst entdeckten Rinne konnte anhand eines Luftbilds ein "Gebäude" über dieser ausgemacht werden.
Es wäre deshalb schön, wenn einer der Luftbildinhaber auch hier einen Blick auf diese Stelle werfen könnte... ;-)

Danke und Gruß
Marcus

P.S.
Sorry für die mangelhafte Qualität der Bilder, aber aufgrund der Witterung und des benutzten Equipments war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu holen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Morph.ganshans
Forenuser
Beiträge: 49
Registriert: 01.03.2013 11:54
Ort/Region: 68647 Biblis

Beitrag von Morph.ganshans » 11.04.2017 09:25

Moin Moin Marcus,

hab mal auf meinen Luftbildern nachgeschaut und ja da ist deutlich was zu sehen aber noch ohne Abdeckung oder Dach...
hab mal ein paar Überflüge im Bereich Hangar gemacht wenn du Lust und Zeit hast das Wetter gut ist können wir was ausmachen und das Gebiet mal überfliegen.

Hier mal ein Bild von der 1. Rinne hinterm Hangar. Die anderen Bilder poste ich im Hauptblock Ehemaliger Flugplatz Biblis

Grüße
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kleingaertner
Forenuser
Beiträge: 184
Registriert: 31.07.2009 14:03
Ort/Region: Heppenheim

Re: Unbekannte Rinne

Beitrag von kleingaertner » 27.11.2020 15:11

Verehrte Gemeinde,

nachdem dieser Thread nun einige Jahre eingestaubt ist, möchte ich ihn heute aus gegebenem Anlass aus der Versenkung holen.
Im Zuge einer mehrwöchigen Kampfmittelbeseitigung im entsprechenden Waldgebiet wurde die angesprochene "Rinne 2" komplett leer gebaggert, wodurch nun einige Details zum Vorschein kommen.

Länge der Rinne: 19,45 m
Breite 1,90 m
Tiefe ab erhaltener Oberkante: 0,95 m

In der Rinne befinden sich insgesamt 9 quadratische Pfostenfundamente (40 x 40 cm), darauf aufgesetzt jeweils zwei Ziegel mit 40 x 20 cm (zwei Ziegel nebeneinander verbaut). Die Fundamente stehen in einem Abstand von 1,60 mzueinander.

An den Enden der Rinne befinden sich zwei abgesetzte Elemente von 1,80 m Länge, 1,20 m Breite und erfassbarer Tiefe von 1,10 m (Boden mit Erde bedeckt und nicht erreichbar). Der Versatz zwischen den abgesetzten Elementen und der vorspringenden Kante der eigentlichen Rinne beträgt 0,70m und ist aus Ziegeln gemauert.
Vermutlich handelt es sich bei diesen nicht betonierten Flächen um Sickergruben.

Die Rinne befindet sich ca. auf halber Strecke zwischen den Resten der beiden Rundbogenhallen im Süden und der Werfthalle im Norden, Abstand je ca. 300 m.
Edit: N 49.688184 E 8.509493
(An dieser Stelle die Frage: Existiert die Funktion "Geotag hinzufügen" noch?)

4 Rinne (Skizze).jpg
1 IMG_7498.jpg
2 IMG_7500.jpg
2.jpg
3 fundament.jpg
5 IMG_7501.jpg
6 IMG_7507.jpg
7 IMG_7502.jpg
8IMG_7503.jpg
10.jpg
Hat jemand eine Idee, wozu dieses Bauwerk gedient haben könnte?

Schon jetzt vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

Beste Grüße
Marcus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8640
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Re: Unbekannte Rinne

Beitrag von MikeG » 27.11.2020 22:23

Moin!

Mich erinnert das tatsächlich auch am ehesten an irgendetwas wie Sickergrube o.ä..

Und nein, die Geotag-Funktion direkt im Forum gibt es leider nicht mehr, das müssen wir über rine KMZ (im Anhang) oder einen Link zu Google Maps ö.ä. lösen.

Mike
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

suchwas
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2014 19:36
Ort/Region: Heppenheim

Re: Unbekannte Rinne

Beitrag von suchwas » 28.11.2020 18:31

Moinsens,

Sichergrube glaube ich nicht, da die Rinne frei von Ablagerungen ist und auch die beiden Endpunkte außer Waldboden frei von Sedimenten waren, das sieht sehr sauber aus, keine Funde in der Verfüllung, nur "Architekturteile" wie Betonpfosten und Baukeramik.

Viele Grüße von Suchwas

suchwas
Forenuser
Beiträge: 19
Registriert: 14.01.2014 19:36
Ort/Region: Heppenheim

Re: Unbekannte Rinne

Beitrag von suchwas » 29.11.2020 06:59

Ergänzung...also die Endpunkte könnten nach unten offen sein (versickern), die Gesamtanlage würde ich nicht als sickergrubenähnliche Anlage betrachten...

Grüßle, Jörg

Benutzeravatar
kleingaertner
Forenuser
Beiträge: 184
Registriert: 31.07.2009 14:03
Ort/Region: Heppenheim

Re: Unbekannte Rinne

Beitrag von kleingaertner » 29.11.2020 10:41

die Geotag-Funktion direkt im Forum gibt es leider nicht mehr
Hallo Mike! Danke für diese Info! Das ist zwar schade, aber wenigstens weiß ich jetzt, dass ich nicht mehr danach suchen muss.

die Gesamtanlage würde ich nicht als sickergrubenähnliche Anlage betrachten...
Das sehe ich genauso.
Auffällig sind doch die 9 Pfostenfundamente, die in einer reinen Sickergrube funktionell schwer zuzuordnen wären.
Ich habe den Eindruck, dass die Grube ringsum offen war (evtl. mit einem einfachen Dach) und die Pfosten bzw. oben aufgelegte Querträger die Kernstücke dieses Bauwerks waren.Eindringendes Regenwasser konnte links und rechts versickern.

Grüße
Marcus

Antworten