Flakstellungen um Bremen

Luftverteidigung durch Flak und andere Fliegerabwehr, Scheinwerferstellungen, Scheinanlagen und ähnliche Objekte
Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1155
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 16.09.2020 17:19

Guten Tag zusammen,

alter Thread... mal neu beleben... hat irgendjemand von Euch evtl. schon eine Batterie- bzw. Stellungesliste?

Schließlich gab es im Raum Bremen eine ganze Menge mehr Batterien, als die bisher hier im Thread aufgetaucht sind. Ich bin jetzt schon ein paar Tage am Thema dran, und hab als Quellen bisher primär Thiels Buch. Das ist aber mühsam daraus eine Batterie-Liste zu generieren. Außerdem wäre es noch toll, wenn man die Batterien irgendwie noch den jeweiligen UGr zuordnen könnte.

Wenn im Januar 1944: 192x 8,8cm, 108x 10,5cm und 12x 12,8cm Geschütze im Einsatz waren, dann reden wir selbst bei mehreren Doppel- und Kampfbatterien von einer recht großen Anzahl an Batterien. Da bilden die paar hier im Thread genannten erst sozusagen die Spitze des Eisbergs. ;-) Etwa 40 Batterien dürften es gewesen sein.

Nach Hannover, Hamburg folgt jetzt Bremen. ;-)

Falls jemand Material beisteuern kann... ich sage nicht nein.

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1155
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 17.09.2020 14:33

Guten Tag,

nach 4 Tagen und vielen vergnüglichen Stunden konnte ich bisher die Bezeichnungen zu 71 (!!!) schweren Flak-Batterien im Raum Bremen ausfindig machen. Dabei handelt es sich nur um 8,8cm, 10,5cm und 12,8cm Stellungen (plus eine weitere 12,3 cm russ. Beuteflak), also nur Stellungen der schweren Flak. Für den Zeitraum 09-1939 bis 04-1945.

Da ich weitere Quellen gefunden habe, z.B. in einem PDF von Nicolaisen werde ich auch dieses noch mit den bisherigen Stellungen abgleichen. Ich bitte um etwas Geduld. ;-)

Als "Abfallprodukt" habe ich viele der Gefechtsstände, sowie diverse Flak-Untergruppen ermitteln können. Unberücksichtigt dabei ist der Zeitpunkt, der wie oben bereits genannt von Kriegsbeginn bis Kriegsende (um den 25.04.1945) umfasst.

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

OWW
Forenuser
Beiträge: 627
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von OWW » 17.09.2020 15:13

Moin Guido,
ich bin hoch gespannt auf das Ergebnis!
LG
Oliver

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1155
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 17.09.2020 17:51

Hallo Oliver,

hier mal als kleiner Vorgeschmack: die Gefechtsstände der Regiments- und Abteilungsstäbe (alphabetisch):

-> Gefechtsstand Adelheide
-> Gefechtsstand Bremer Kampfbahn
-> Gefechtsstand Bunker Scharnhorststr
-> Gefechtsstand Bunkersystem Mühle Seebergen
-> Gefechtsstand Cafe Flora
-> Gefechtsstand Cafe Rohlfing
-> Gefechtsstand Flakbunker Bürgerpark
-> Gefechtsstand Flakbunker Eggestedt
-> Gefechtsstand Flakbunker Habenhausen
-> Gefechtsstand Flakbunker Krögerdorf
-> Gefechtsstand Flakbunker Melchiorshausen
-> Gefechtsstand Flakbunker Mühle Seebergen
-> Gefechtsstand Flakbunker Schlutter
-> Gefechtsstand Flakbunker Storchennest
-> Gefechtsstand Flakkaserne Lesum
-> Gefechtsstand Gasthof Förster/Brinkum
-> Gefechtsstand Gasthof Imhoff/Mittelsbüren
-> Gefechtsstand Gut Landwehr
-> Gefechtsstand Haus Burgwall/Blumenthal
-> Gefechtsstand Haus des Reichs
-> Gefechtsstand Kuhhirten
-> Gefechtsstand Lemwerder
-> Gefechtsstand Mittelsbüren
-> Gefechtsstand Mühle Uphusen
-> Gefechtsstand Rama-Werk/Delmenhorst
-> Gefechtsstand Regensburger Str.
-> Gefechtsstand Riesschule/Ritterhude
-> Gefechtsstand Schlutter
-> Gefechtsstand Schule Arsten
-> Gefechtsstand Schule Horn
-> Gefechtsstand Schule Rechtenflether Str.
-> Gefechtsstand Schule Regensburger Str.
-> Gefechtsstand Schule Wiehenstr.
-> Gefechtsstand Seebergen
-> Gefechtsstand Strom
-> Gefechtsstand Uphusen
-> Gefechtsstand Villa Strom
-> Gefechtstand Riesschule/Ritterhude

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

aflubing
Forenuser
Beiträge: 456
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von aflubing » 20.09.2020 08:31

Moin,
habe die Bremen.kmz von Nordfriese vom 27.01.2013 weiter bearbeitet. Es sind aber noch lange nicht alle 71 Stellungen eingetragen.
Gruß aflubing
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1155
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 20.09.2020 17:00

@ aflubing; @ all

Moin,

schöne Arbeit. Es sind inzwischen aber 72 Stellungen. Und nachdem ich die bereits durch Manfred T. gefundenen Stellungen (46 an der Zahl) abgezogen habe, bleiben noch 26 unbekannte Stellungen übrig. Womit ich mich jetzt befassen werde. Die Auflistung soll am Ende jedoch alle Stellungen der schweren Flak im Raum Bremen enthalten.
Ich werde wohl versuchen, auch die Stellungen die Manfred bereits gefunden hat, noch mal mit Hilfe von Luftbildern zu verifizieren. Wie schon angemerkt hat Manfred hier eine super Vorarbeit geleistet. Das soll nicht unter den Tisch fallen.

Was die Daten betrifft, so bin ich noch nicht abschließend durch. Ich habe noch 3 Quellen die ich gerne wegen Bremen gegenprüfen möchte. Vielleicht ändert sich noch was an der bisherigen Zahl der Stellungen. Insbesondere was den EIS-Einsatz im Raum Bremen betrifft, könnte sich noch was an der Anzahl verändern. Bisher sind nur 2 Stellungen mit je 2 Gleisen bekannt. Mal sehen was sich noch so finden lässt.

In diesem Sinne...

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1155
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 24.09.2020 20:42

Heute habe ich das erste "Abfallprodukt" der Einsatz der Nebelabteilung (Nebel-Abt. der Lw. 2 o) im Raum Bremen.

Es handelt sich hierbei um eine Abschrift aus einem Teil der Unterlagen von Herrn Thiel, die ich jetzt in einem Archiv gefunden habe.

Da es sich hierbei nicht um eine schwere Flak-Abteilung oder irgendeine übergeordneten Abteilungs-/Regimentsstab handelt, ist für mich dieser Datensatz nicht interessant.

Jedoch wenn man bei NCAP im Raum Bremen etwas stöbert, wird der Datensatz schon interessant. Weil dann einiges etwas "klarer" erscheint. Also vielleicht kann irgendjemand damit etwas anfangen.

--

Stand der Recherche zum Thema "schwere Flak in und um Bremen" !!!

Was meine Recherche zur Flak in und um Bremen betrifft, so möchte ich kurz berichten, wo ich derzeit stehe.

Ich habe in den vergangenen Tagen die Untergruppen zu den jeweiligen Batterien ermittelt, sofern das möglich war. Außerdem habe ich die Belegungszeiten der Stellungen ermittelt. Heute erhielt ich 3 Bestände aus Archiven, die ich bis eben ausgewertet habe.

aflubing und Manfred T. (Relikte.com) waren so nett, und haben sich um die Mittelkoordinaten der Stellungen gekümmert. Arbeitsteilung bringt echt Vorteile. :-)

Da stecken jetzt noch mal 18 Stunden drin.

Soweit...

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

aflubing
Forenuser
Beiträge: 456
Registriert: 24.03.2006 17:30
Ort/Region: Ostfriesland

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von aflubing » 25.09.2020 08:53

Danke Guido für das Einstellen!
Gruß aflubing

Benutzeravatar
niemandsland
Forenuser
Beiträge: 1155
Registriert: 18.01.2004 11:19
Ort/Region: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Flakstellungen um Bremen

Beitrag von niemandsland » 25.09.2020 09:07

@ abflubing

Kein Problem. ;-)

@ ALL

Update

Bei der Auswertung der Abschußansprüche aus dem Einsatzbereich der 8.Flak-Div. bzw. Flak-Brigade VIII (8) fanden sich für 1943/1944 ein paar namentlich genannte Großbatterien. In meinem Text werden diese auch zu finden sein. Aber einfach mal zur Kenntnis.

Eingereichte Abschuss-Ansprüche der 8.Flak-Division / 8.Flak-Brigade bzw. Flak-Brigade VIII (8)
Hier: Zusammensetzung von Großbatterien

1943-11: 2.+4./611(o) (Großb. Albertushof)
1943-09: Personalbatterie Almsloh (22)
1943-11: 1.+5./611(o) (Großb. Almsloh)
1943-07: 1.+4./606 (Großb. Arbergen)
1943-11: 5.-7./531 (Großb. Berne)
1943-12: 5.+7./531 (Großb. Berne) (20)
1943-11: 4./262 + schw. 5933 zbV (Großb. Blocken)
1943-11: 3.+4./262 + 6./117 (Großb. Blocken) (20)
1943-11: 3.+5./606 (Großb. Bollen)
1943-12: 2.,3.+5./606 (Großb. Bollen) (20) (auch: 02./03.01.1944)
1943-11: 2.+3./231 (Großb. Brockhuchting) (auch: 22.09.1943)
1943-12: 2.+3./231 + 3./185 (Großb. Brockhuchting) (16)
1943-09: 1.+4./231 (Großb. Deichhausen) (22)
1943-11: 1.+4./231 + 1./185 (Großb. Deichhausen)
1943-11: 4.+5./117 + 6./262 (Großb. Ellen)
1943-08: 1.+3./611 (Großb. Habenhausen) (24)
1943-08: 3.+4./531 (Großb. Habichthorst) (23)
1943-11: 4./531 (o) + 5./390 (o)(Großb. Habichthorst) (auch: 22.01.1944)
1943-11: 1.-3./531 (Großb. Hekeln)
1943-11: 1.+2./117 (Großb. Hörden)
1943-11: 1.-3./117 (Großb. Hörden) (29)
1943-11: 1./606 + s.5934 zbV. (Großb. Oyten)
1943-12: 1.+6./606 + 1./542 (Großb. Oyten) (20)
1944-01: 1.+6./606 (Großb. Oyten) (02./03)
1943-11: 2.+6./390 (o) (Großb. Quetschenberg) (auch: 22.01.1944)
1943-09: 1.+5./262 (o) (Großb. Rennbahn) (22)
1944-01: 3.+4./390 (o) (Großb. Scharmbeckstotel) (22)
1943-12: 1.+2./262 (Großb. Seebergen)
1943-12: 1./Lehr- u. Vers.-Battr. + 1.+2./262 (Großb. Seebergen) (20)
1943-11: 3.+4./222(o) (Großb. Wumensiede) (auch: 21.01.1944)

-> ^^ das sind nicht alle! Nur die mit Namen genannten!

Quelle: BAMA RL 19/46x (Abschussansprüche)

Hinweis

Offensichtlich wurden bis Frühjahr 1944 zwei und mehr Batterien als Großbatterie bzw. Großkampfbatterie bezeichnet;
ab Frühjahr 1944 wurden zwei Batterien in einer Stellung als Doppelbatterie; drei und mehr als Großbatterie bzw. Großkampfbatterie bezeichnet. Jedenfalls in den Abschussansprüchen vom LG.Kdo. XI.

Soweit...

Gruß aus Hannover,
Guido Janthor
Das gefährliche an Ransomware (Crypto-Trojaner&Co) sitzt gewöhnlich 80-100cm vom Bildschirm entfernt, und klickt mit Hilfe der Maus irgendetwas an. Oups, ich war es nicht! Die größte Gefahr für Ihren Computer sind Sie selbst! :mrgreen:

Antworten