Grenzbeobachtungsturm

Bauliche Infrastruktur der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze und des Eisernen Vorhangs
Antworten
Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1891
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Grenzbeobachtungsturm

Beitrag von bettika » 04.10.2012 22:32

Hallo,
der Turm in Börgerende war ein See-Grenzbeobachtungsturm (BT 11),
von denen nur 2 erhalten sind und ist als Baudenkmal eingetragen. http://de.wikipedia.org/wiki/Ostsee-Gre ... B6rgerende
(Der zweite steht in Kühlungsborn http://ostsee-grenzturm.com/ )

Der Turm ist erstaunlich gut erhalten und soll lt. Zeitungsbericht beim G8 Treffen in Heiligendamm von der Bundespolizei genutzt worden sein, http://www.sz-online.de/nachrichten/art ... id=1506233
was bezweifelt wird. http://www.forum-ddr-grenze.de/t937f78- ... rende.html
Er soll für das Ereignis mit einem neuen Suchscheinwerfer ausgestattet worden sein http://www.mv-travel.de/ostseekueste-me ... wisch.html

Kann man erkennen, ob der Scheinwerfer neu ist?

Leichter zu klären war die Funktion des „Bunkers“ ;) gegenüber dem Grenzturm:
Das neue Bauwerk wurde errichtet als Quartier für Fledermäuse, eine Ausgleichsmaßnahme für den Abriss von Gebäuden des einstigen FDGB -Heims Waterkant http://www.ostsee-zeitung.de/index_arti ... id=2551370


Grüsse
bettika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Thunderhorse
Forenuser
Beiträge: 301
Registriert: 21.07.2006 13:41
Ort/Region: Bayern

Re: Grenzbeobachtungsturm

Beitrag von Thunderhorse » 31.07.2016 10:30

Kann man erkennen, ob der Scheinwerfer neu ist?

Sieht aus, als wäre ds Teil nachgebaut bzw. repariert und dem zweck nach ergänzt. Die Halterungen beidseitig sehen sehr wuchtig aus. Breiter und stärker.

Das Glas sieht aus als wäre es "geriffelt". Im Original war dies glatt.
MfG. TH

Gerfried Eisen
Forenuser
Beiträge: 112
Registriert: 14.07.2017 15:45
Ort/Region: Rostock

Grenzbeobachtungstürme Kühlungsborn und Dassow

Beitrag von Gerfried Eisen » 24.07.2017 12:13

Eine Frage zu dem Turm in Börgerende (ich muss da mal wieder hin...): der "Fledermausbunker" gegenüber wurde neu gebaut oder gehörte er ursprünglich zur militärischen Nutzung mit dazu?

Anbei 2 Impressionen der Grenzbeobachtungstürme in Kühlungsborn (rekonstruiert, kann besichtigt werden -
da ist ein sehr interessantes Museum drin) und Dassow (kann leider nur von außen besichtigt werden - hat die Besonderheit eines kleinen "Kellerbunkers")
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

OWW
Forenuser
Beiträge: 630
Registriert: 31.07.2004 16:32
Ort/Region: Schleswig-Holstein

Beitrag von OWW » 17.05.2018 18:33

Moin,
ich hatte kürzlich die Gelegenheit, den Ostsee-Grenzturm BT 11 in Kühlungsborn zu besichtigen und zu besteigen. Letzteres war bei 15m Innenhöhe in dem Turmschaft mit einer Art Steigleiter schon eine Herausforderung, insbesondere wenn man Respekt vor Höhen hat. Ansonsten ist der 1972 erbaute Turm toll restauriert und eine Ausstellung rund um den Turm erläutert prima die Zusammenhänge und die zuweilen tragische Geschichte. Wer dort in der Nähe Urlaub macht, sollte einen Besuch nicht verpassen. Infos sind weiterhin unter
http://ostsee-grenzturm.com/de/ zu bekommen.
Viele Grüße
Oliver
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Kalter Krieg - innerdeutsche Grenze / Eiserner Vorhang“