Rückbau vorbereiteter Sperren in Lübeck

Vorbereitete Sperren, Sperranlagen und zugehörige Infrastruktur
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4725
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Beitrag von redsea » 30.11.2011 18:24

Hallo Reinhard,

mehr ist bzw. wäre auch nicht zu sehen, denn der Steckschacht setzt sich so mit dem auf dem Foto zu sehenden, quadratischen Querschnitt bis zum Boden fort. ;-)

Viele Grüße

Kai

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1859
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Rehderbrücke

Beitrag von bettika » 30.11.2011 21:14

Henning hat geschrieben:Hallo!
Heute bin ich quasi über die Trägerstecksperre auf dem Hüxterdamm gestolpert (ich gebe zu, ich war schlecht vorbereitet...)
Hallo,
nur eine Brücke weiter: auf der Fahrbahn war nichts mehr zu sehen , nur auf dem Gehweg.


Grüsse
bettika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1859
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Burgtorbrücke und Moltkebrücke

Beitrag von bettika » 28.12.2011 16:12

Hallo,
die Sperren auf der Burgtorbrücke und der Moltkebrücke sind noch komplett vorhanden.

Grüsse
bettika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Marcus1969
Forenuser
Beiträge: 134
Registriert: 12.02.2007 17:15
Ort/Region: Vienenburg

Rückbau von vorbereiteten Sperren aus dem Kalten Krieg

Beitrag von Marcus1969 » 08.01.2012 17:37

In den letzten 20 Jahren sind im Rahmen von Bauarbeiten auf Straßen sehr viele Sprnegschächte beseitigt worden. Durch Erneuerungen von Fahrbahnen sind die Standorte der Sprengschächte an den Reparaturflächen in den Straßen auch nicht mehr zu sehen.
Wenn man nicht genau weis, wo sie lagen sind sie heute nicht mehr zu sehen.

Gruss

Marcus

VictorRomeo
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 15.02.2014 23:37
Ort/Region: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von VictorRomeo » 20.03.2015 15:44

Sehr altes Thema, aber jetzt geht es den Sperren wohl an den Kragen ... http://www.hl-live.de/aktuell/textstart.php?id=97769
Als sogenannte Vorwegmaßnahme wird seit wenigen Tagen daran gearbeitet, die alten Panzersperren, Relikte aus Zeiten des Kalten Krieges, abzubrechen.

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4725
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: Rehderbrücke

Beitrag von redsea » 01.01.2016 17:53

bettika hat geschrieben:Hallo,
nur eine Brücke weiter: auf der Fahrbahn war nichts mehr zu sehen , nur auf dem Gehweg.

Hallo,

hier ein paar ergänzende Fotos zur Steckschachtanlage an der Rhederbrücke. Seit 2011 scheint diese unverändert.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

harbec
Forenuser
Beiträge: 10
Registriert: 13.02.2017 22:31
Ort/Region: Lübeck

Lübeck - Sperre am Niemarker Landgraben (Grönauer Au)?

Beitrag von harbec » 15.02.2017 11:00

Hallo!

Bei Spaziergängen habe ich diese mögliche Sperrvorrichtung(?) entdeckt.
Sie befindet sich in Lübeck-Strecknitz unweit des AWO-Kinderheims am Niemarker Landgraben,
wo der Drägerweg ihn kreuzt. UTM-Wert: 1325 6680.
Anbei ein paar Bilder.


[edit: Beitrag an bestehendes Thema angehängt • redsea]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Hartmut

Benutzeravatar
Djensi
Forenuser
Beiträge: 1885
Registriert: 28.08.2003 22:25
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Djensi » 15.02.2017 13:16

Moin Hartmut,

konntest Du da schon eine wasserwirtschaftliche Anlage ausschließen?

Ich könnte mir da einen Kontrollschacht für einen Düker oder eine unterirdische Abwasserrückhalte- oder sammelanlage vorstellen. Für Spülvorgänge kann dann gleich die nebenliegende Wasserentnahmestelle (Hydrant)genutzt werden.

Grüße
Djensi

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8484
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 15.02.2017 13:17

Moin!

Würde ich eher für Kanalisation halten. Wenn Du mal eine Ortsmarke setzt, könnte man sich die Gegebenheiten und taktische Situation sicher besser einschätzen.

Mike

Benutzeravatar
Shadow
Moderator
Beiträge: 2780
Registriert: 03.08.2007 22:44
Ort/Region: Hamburg

Beitrag von Shadow » 15.02.2017 16:08

Ich rate dann mal mit der Position.

Thorsten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten