Flugzeugbau im Hamburger Hafen

Hamburger Flugzeugbau Blohm & VossDie Blohm & Voss Werft in Hamburg Steinwerder: Wo bis 1933 tonnenschwere Stahlbauteile zu Schiffen zusammengefügt wurden, sollten künftig aus Holz, Stahlrohren und Aluminiumblechen mit Materialstärken von wenigen Millimetern auch Flugzeuge entstehen.

Mehr ...
Truppenübungsplatz und Flüchtlingslager Oksböl - gestern, heute und morgen

Turm im Lager OksbölAn der dänischen Westküste nordwestlich von Esbjerg existierte am Ende des Zweiten Weltkriegs für einige Jahre eines der größten mit Deutschen belegten Flüchtlingslager. Nur wenige Kilometer von der Nordseeküste entfernt bewohnten ab 1945 in Spitzenzeiten über 35.000 Menschen auf dem Gelände eines Militärlagers der ehemaligen deutschen Wehrmacht quasi eine eigene Stadt.  Wie es dazu kam, was dort geschah und welche Auswirkungen dieses Phänomen hatte, will der folgende Aufsatz untersuchen ? und einen Blick in die Zukunft werfen, denn durch die Aktivitäten einer dänischen Kulturinitiative des Vardemuseums zeichnet sich die Möglichkeit einer interessanten Zukunft für die Anlage ab.

Mehr ...
Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...

Kirchenruine, so ohne Dach und ohne Fenster

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 13, 14, 15  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fieldmouse
 


Anmeldungsdatum: 06.08.2004
Beiträge: 828
Wohnort oder Region: Teutoburger Wald

Beitrag Verfasst am: 21.01.2009 21:59
Titel: Kirchenruine, so ohne Dach und ohne Fenster
Antworten mit Zitat

Hi,
vor kurzem fiel mir am Wegesrand eine Kirchenruine in schönster Lage in der Nähe von Wewelsburg auf.
Scheint mir ein sehr bildhaftes Beispiel für eine Ruine zu sein :

Das Gut Böddeken war mal ein Kloster, ziemlich bedeutend in Deutschland, beherbergt jetzt Landwirtschaft,
und ein Kleinstinternat oder auch Wohngrundschule u.a. Die Kirche zerfiel nach Auflösung des Klosters, ca.1803.

Gibts ja nicht so oft in Deutschland, spontan fallen mir nur Bad Hersfeld und Aegidienkirche in Hannover ein.

Wo verstecken sich sonst noch relativ u n b e k a n n t e Kirchen-Ruinen, so ohne Dach und ohne Fenster ?
Vielleicht kommen hier ein paar Schätzchen zu Tage...



http://74.125.77.132/search?q=.....&gl=de
http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6ddeken

Doch seht selbst. Gruß Fm.
 
 (Datei: 012-lp.jpg, Downloads: 490)  (Datei: 013-lp.jpg, Downloads: 595)  (Datei: 017-lp.jpg, Downloads: 582)  (Datei: 022-lp.jpg, Downloads: 505)  (Datei: 024-lp.jpg, Downloads: 417)  (Datei: 026-lp.jpg, Downloads: 461)  (Datei: 031-lp.jpg, Downloads: 439)
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 22.01.2009 00:09 Antworten mit Zitat

Da gibt es wohl noch mehrere Kirchenruinen.
Spontan fällt mir ein:
Köln, Columba(?), in der Nähe der Oper. Ist kürzlich in ein neues Gebäude integriert worden.
Zerbst, Zentrum (?)
Beides wohl im WK2 zerstört.
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1446
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 22.01.2009 08:23 Antworten mit Zitat

Moin,

Kloster Heisterbach im Siebengebirge in der Nähe von Bonn :

http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Heisterbach

St Nikolai in HH - ist wohl nicht ganz so unbekannt icon_mrgreen.gif

http://www.mahnmal-st-nikolai....../index.php

Kirchenruine Aura :

http://www.rhoenline.de/burg_aura.html

und, und, und...

Gruß

Holli
Nach oben
Krakau
 


Anmeldungsdatum: 29.12.2007
Beiträge: 928
Wohnort oder Region: Krakau Polen

Beitrag Verfasst am: 22.01.2009 09:09 Antworten mit Zitat

Moin Holli,

hollihh hat folgendes geschrieben:
St Nikolai in HH - ist wohl nicht ganz so unbekannt icon_mrgreen.gif


also wenn die dabei ist, dann dürfen die Ruinen

- der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin,
http://de.wikipedia.org/wiki/K.....tniskirche

- der Aegidienkirche in Hannover und
http://de.wikipedia.org/wiki/Aegidienkirche_(Hannover)

von St. Christoph in Mainz nicht fehlen.
http://de.wikipedia.org/wiki/St._Christoph_(Mainz)

Gruß
Thomas
Nach oben
indu
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 07.08.2004
Beiträge: 9
Wohnort oder Region: Hamm

Beitrag Verfasst am: 22.01.2009 17:41 Antworten mit Zitat

Spontan:
- Direkt in Lippstadt, mir fällt direkt der Name nicht ein,
- Bad Boll /Wutachschlucht, hat aber (noch) ein Dach, ist auch mehr eine Kapelle.
- In der Nähe von Ulrichshusen in Meckpom mitten in der Pampa ist eine sehr schöne Feldsteinkirchenruine, wohl seit dem 30 jährigen Krieg verlassen.
Gruss Indu
Nach oben
smokejumper
Gast





Beitrag Verfasst am: 22.01.2009 18:40 Antworten mit Zitat

Hallo,

da fällt mir noch St. Alban in Köln ein. Ist im Krieg zerstört worden und dient nun als Gedenkstätte für die Toten der Weltkriege.

http://de.wikipedia.org/wiki/Alt_St._Alban

Gruß
Alex
Nach oben
andreas_jott
Gast





Beitrag Verfasst am: 22.01.2009 23:06 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hinzufügen kann ich die Wernerkapelle in Bacharach / Mittelrhein
http://de.wikipedia.org/wiki/Wernerkapelle
(und einfach mal googlen, es gibt viele Fotos im Netz)

und Kloster Eldena in Greifswald
http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Eldena.

Gruß
Andreas J.
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2761
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 22.01.2009 23:38 Antworten mit Zitat

Hi,

da gibt es in NBG die Katharinenruine, im WK II zerstört und seitdem nur noch die Außenmauern erhalten. Im Sommer gibt es da öfters schöne Konzerte. Im III. Reich waren in der Katharinenkirche die Reichskleinodien ausgestellt.

Gruß
Oliver
_________________
Unterstützung gesucht: www.nuernberger-unterwelten.de
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 907
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 23.01.2009 12:12 Antworten mit Zitat

Hallo,

Hospitalkirche in Stuttgart (WK II),
Benediktinerkloster Hirsau,
und dann natürlich die lost Ruine der Frauenkirche in Dresden (über deren Wiederaufbau sich sicherlich genauso trefflich streiten läßt wie über den geplanten des Berliner Stadtschlosses)

Baum
Nach oben
kuhlmac
 


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beiträge: 2272
Wohnort oder Region: Hamm / Iserlohn

Beitrag Verfasst am: 23.01.2009 12:40 Antworten mit Zitat

indu hat folgendes geschrieben:

- Direkt in Lippstadt, mir fällt direkt der Name nicht ein,


Ruine der frühgotischen Stiftskirche St. Marien (Stiftsruine)

http://www.move-images.de/foto.....stadt.html
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Alltagsgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 13, 14, 15  Weiter
Seite 1 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen