CEPS - Nato-Pipeline

Depots, Tanklager, Munitionsniederlagen, Versorgungs- und Nachschub-Infrastruktur des Militärs
Antworten
Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: CEPS - Nato-Pipeline

Beitrag von redsea » 10.08.2020 23:31

Hallo Jürgen,

herzlich willkommen bei uns im Forum. Wenn Du magst, kannst Du Dich gerne hier noch vorstellen.

Vielen Dank für Deine Richtigstellung zur Anbindung bzw. besser gesagt Nichtanbindung der Pipeline an den NLP.

Eine Anbindung an den NLP kam mir bereits aus verschiedenen Gründen fragwürdig vor. Ein Grund ist die Lage bzw. Entfernung der Pumpstation Rorup zum NLP, die ca. 6 – 7 km beträgt, obgleich die Leitungstrasse im nord-östlichen Bereich des NLP in einem Abstand von nur ca. 400 m an diesem vorbei führt (siehe anhängender GE-Screenshot). Ein weiterer Grund ist, dass es z.B. zur Versorgung eines NLPs keiner Pumpstation bedarf, sondern der Druck vom Betriebsdruck (der höchstzulässige Betriebsdruck beträgt 80 bar) durch HD/ND-Druckreduzier-Regler (HD/ND = Hochdruck/Niederdruck) sogar auf Niederdruck reduziert werden muss. Darüber hinaus ist mir keine direkte Anbindung eines NLP an eine CEPS-Trasse bekannt, was ich auch für zu aufwändig (Kosten/Nutzen-Verhältnis) erachte.

Bei der von Dir als “Zugangsschacht“ bezeichneten Einrichtung an der K11 handelt es sich um einen sogenannten Streckenschieber mit KKS-Anlage (KKS = kathodischer Korrosionsschutz), um die Leitung im Bedarfsfall absperren und auch Entnahme- oder Umfahrungsleitungen anbringen zu können. Vor Pumpstationen befinden sich übrigens auch sogenannte Umfahrungsschächte, um im Falle eines Ausfalls einer Pumpstation die Leitung an dieser vorbei führen zu können.

Von einem, wie von Dir angesprochenen, Notentnahmepunkt (EOP = emergency offtake point) östlich von Rinkerode, habe ich zwar schon aus verschiedenen Quellen gehört, bisher aber in noch keinem offiziellen Dokument bestätigt bekommen. Könntest Du bitte die Koordinaten nennen, wo sich dieser befunden hat oder haben soll.

Wie weit die Leitung im Bereich Rorup in östlicher Richtung heute als Gasfernleitung weiter genutzt wird, kann ich auf Anhieb nicht sagen. Ein Teil der Leitungstrasse wurde seinerzeit an die Fa. Thyssengas GmbH in Duisburg verkauft und wird von der Fa. RWE Transportnetz Gas GmbH in Dortmund betrieben.

Weiter östlich im Bereich Bielefeld – Hameln wird die Leitung heute ebenfalls als Gasfernleitung genutzt. Von welchem Betreiber und ob durchgängig, müsste ich mal in meinen Unterlagen nachschauen.

Viele Grüße

Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

JoachimS
Forenuser
Beiträge: 4
Registriert: 28.06.2019 11:30
Ort/Region: Kreis Offenbach
Kontaktdaten:

Anbindung Fraport

Beitrag von JoachimS » 18.08.2020 12:24

Im Zuge des Baus des Terminal 3 auf dem Flughafen Frankfurt wird auch die CEPS Leitung und die Übergabestation verlegt. Ein paar Infos dazu findet man hier: Planfeststellung Kapitel 14.2.2 und 14.2.3

Ca. 750m bisherige CEPS Pipeline und die Übergabestation werden abgerissen/zurückgebaut (daher hier im Forum nennenswert). Dafür entsteht eine neue Übergabestation weiter westlich.

Ich hab die Angaben aus dem Plan mal grob in Google Earth erfasst. Auf den ersten Blick sieht das schlüssig aus, hat aber keinen Anspruch auf Korrektheit.

Bisher sieht es laut GoogleMaps so aus, als ob die Arbeiten an der CEPS Pipeline noch nicht stattgefunden haben. Ich werde demnächst mal vor Ort schauen, ob es da schon was zu sehen gibt. (Eine Baustelle befindet sich ja außerhalb des Flughafengeländes.)

Gruß Joachim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

thokos
Forenuser
Beiträge: 180
Registriert: 01.03.2006 16:49
Ort/Region: Mönchengladbach

Re: CEPS - Nato-Pipeline

Beitrag von thokos » 29.09.2020 15:49

Gehört eigentlich dieses Gelände zum Tanklager Würselen, oder ist das etwas anderes?

https://goo.gl/maps/vJXiy7naZLMPrKys8

Benutzeravatar
redsea
Moderator
Beiträge: 4886
Registriert: 24.10.2006 15:35
Ort/Region: Ostwestfalen-Lippe

Re: CEPS - Nato-Pipeline

Beitrag von redsea » 29.09.2020 18:47

Hallo thokos,

bei dem Gelände handelt es sich um das Gelände der HDP Würselen (Hochdruckpumpstation).

Viele Grüße

Kai

thokos
Forenuser
Beiträge: 180
Registriert: 01.03.2006 16:49
Ort/Region: Mönchengladbach

Re: CEPS - Nato-Pipeline

Beitrag von thokos » 09.10.2020 14:41

Vielen Dank für die Info!

Antworten