Ehemalige Bw-Peilzentralen

Elektronische Aufklärung ab 1945 (ELOKA / SIGINT / COMINT / ELINT / EW)
HW
Forenuser
Beiträge: 1817
Registriert: 24.07.2002 16:42
Ort/Region: Pullach i. Isartal und Ottobrunn

Beitrag von HW » 15.04.2008 22:14

@ firefighter112
den Peiler, den Du ansprichst, der gehörte zu einer vielzahl von Peilern, die zum automatischen UHF-Peilnetz gehörten. Sie dienten der navigatorischen Unterstützung von Luftfahrzeugen sowie zur Sicherung von Luftfahrzeugen in Luftnot und zur Unterstützung des SAR (Such- und Rettungsdienst).

Bei diesen Peilern war die Prämisse, Aufstellungsort auf möglichst hohen Punkten, während die Peiler, von denen wir hier im Thread sprechen möglichst im Moorgelände oder am Wasser sein sollten.
Es gab davon, so meine ich zu Wissen, 26 Peilstellen und 2 Peilauswertezentralen (Nord und SÜD).

Es gibt hier im Forum auch schon Beiträge darüber (Forum-Suche).

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1116
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 16.04.2008 12:52

Moin!

Kleine Korrektur...

Anbei die alte Kaserne des MFmSkt 71.
In der alten Kaserne ist jetzt etwas kommunenartiges drin, also definitiv lost!


Deine Position in Flensburg war der Marine-Fernmeldebereich 70.

Gruss aus NF!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 640
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

MFmSkt 71

Beitrag von cebulon66 » 16.04.2008 17:06

Moin Moin Nordfriese
Anbei die alte Kaserne des MFmSkt 71. In der alten Kaserne ist jetzt etwas kommunenartiges drin, also definitiv lost! Deine Position in Flensburg war der Marine-Fernmeldebereich 70.
verstanden, Marine war nie so richtig mein Metier.
Frage: Wenn das die Kaserne war des Sektors war, wo stand denn die Erfassungsanlage ? Soll im Twedter Feld gewesen sein. Wo denn da genau ?? Oder ist das (Twedter Feld, auch Strassenname) heute überbaut ??

Gruss in den Norden
Manfred

Benutzeravatar
Firefighter112
Forenuser
Beiträge: 303
Registriert: 09.07.2006 21:30
Ort/Region: Dahn (Pfalz)

Beitrag von Firefighter112 » 16.04.2008 21:13

HW hat geschrieben:@ firefighter112
den Peiler, den Du ansprichst, der gehörte zu einer vielzahl von Peilern, die zum automatischen UHF-Peilnetz gehörten. Sie dienten der navigatorischen Unterstützung von Luftfahrzeugen sowie zur Sicherung von Luftfahrzeugen in Luftnot und zur Unterstützung des SAR (Such- und Rettungsdienst).

Bei diesen Peilern war die Prämisse, Aufstellungsort auf möglichst hohen Punkten, während die Peiler, von denen wir hier im Thread sprechen möglichst im Moorgelände oder am Wasser sein sollten.
Es gab davon, so meine ich zu Wissen, 26 Peilstellen und 2 Peilauswertezentralen (Nord und SÜD).

Es gibt hier im Forum auch schon Beiträge darüber (Forum-Suche).
Hallo HW,

danke für die Info, habs mir schon gedacht das dieser Peiler wohl sowas in der Richtung war, allein anhand der Größe.

Gruß, Sebi

Benutzeravatar
nordfriese
Forenuser
Beiträge: 1116
Registriert: 18.04.2005 14:00
Ort/Region: Bredstedt/NF

Beitrag von nordfriese » 17.04.2008 08:19

Moin!


Die Kaserne ist auf dem Twedter Feld (so heisst der Bereich da draussen). Den Zaun kann man ja anhand der "Schneissen" im Wald auch noch erahnen. Die Masten der Antennen standen allesamt auf dem Gelände...

Gruss aus NF!

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 640
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Peiler

Beitrag von cebulon66 » 20.04.2008 11:49

Ein ehemaliger Frankenberger hat mir gesagt, dass bei GODDELSHEIM (ca. 17 km nördl. FRANKENBERG/Eder, 320er) damals nur ein mobiler Peiler zum Einsatz kam.
Es gab also keinen stationären Peiler wie bei MERTINGEN (220er).

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 640
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Peiler

Beitrag von cebulon66 » 22.04.2008 18:10

Gehörte nicht zur PeilbasisBw, war aber auch stationär und der 'Hauspeiler' des Fernmeldesektor D (FmSkt D) in OSNABRÜCK: der Peiler bei SEESTE.
In den 50ern ursprünglich in der Nähe eines Bauernhofes bei WESTERKAPPELN aufgebaut, dann nochmals etwas verlegt (immer noch bei WESTERKAPPELN), dann Mitte der 70er abgerissen und neu aufgebaut bei SEESTE (nördl. WESTERKAPPELN).
Leider weiss ich (noch) nicht genau wo, bei google earth finde ich (noch) nichts ....

Vielleicht weiss hier schon jemand mehr ?

Benutzeravatar
bettika
Forenuser
Beiträge: 1808
Registriert: 15.07.2010 22:19
Ort/Region: Flensburg

Re: MFmSkt 71

Beitrag von bettika » 22.10.2011 18:07

cebulon66 hat geschrieben:Moin Moin Nordfriese
Anbei die alte Kaserne des MFmSkt 71. In der alten Kaserne ist jetzt etwas kommunenartiges drin, also definitiv lost!

Frage: Wenn das die Kaserne war des Sektors war, wo stand denn die Erfassungsanlage ? Soll im Twedter Feld gewesen sein. Wo denn da genau ?? Oder ist das (Twedter Feld, auch Strassenname) heute überbaut ??

Gruss in den Norden
Manfred
Hallo,
auf dem ehem Kasernengelände befindet sich heute die "Waldsiedlung Tremmerup"
http://www.conplan-gmbh.de/Waldsiedlung ... .61.0.html
Die Gebäude der Kaserne blieben erhalten und wurden umgebaut.
Auf dem Gelände sichtbar sind heute noch 2 Gittermasten , waren das alle oder gab es mehr?.


Grüsse
bettika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
„Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ George Santayana

Benutzeravatar
MikeG
Administrator
Beiträge: 8439
Registriert: 07.05.2002 14:38
Ort/Region: Bispingen
Kontaktdaten:

Beitrag von MikeG » 08.05.2013 16:51

Moin!

Heute bekam ich noch eine Email zum Thema "Bundeswehr-Peiler in Uetersen (bzw. Appen)":
... wie lange [der Peiler] existiert hat ist mir nicht bekannt. Ich war von mitte 1960 bis anfang 61 auf dieser station, besetzt von funkern des FmRgt´s 71, hambühren. wir arbeiteten im 3 schicht betrieb. meiner erinnerung nach stand die peilstation rechts vom flugfeld nahe eines wäldchens. die ungefähren koordinaten wären lt google-earth 53° 39´1183" Nord 9° 42´1294" Ost gleich nebenan befand sich eine peilstation der französischen streitkräfte.
Mike

cebulon66
Forenuser
Beiträge: 640
Registriert: 18.08.2003 20:24
Ort/Region: LG'er Heide

Beitrag von cebulon66 » 15.05.2014 17:34

In einer alten Unterlage, die jemand 'gerettet' hat habe ich zum Peiler Westerkappeln/Seeste folgende Koordinaten gefunden (siehe scan).

Das müsste dann ungefähr hier sein: https://goo.gl/maps/5KQor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten