Einheitliche Stromversorgung in Deutschland

Fabriken, Kraftwerke, Zechen ...
Antworten
Toliman
Forenuser
Beiträge: 300
Registriert: 28.11.2017 20:58
Ort/Region: Böblingen

Einheitliche Stromversorgung in Deutschland

Beitrag von Toliman » 29.05.2024 16:29

Heute kommt aus unseren Netzsteckdosen Einphasenwechselstrom mit einer Spannung von 230 V und einer Frequenz von 50 Hz. Früher war dies in Deutschland nicht immer der Fall. Wann ist in Deutschland das letzte hiervon abweichende Stromnetz zur Versorgung von Privathaushalten umgestellt worden? Wo befand es sich?

Arctic
Forenuser
Beiträge: 22
Registriert: 30.12.2017 22:36
Ort/Region: Lodz, Polen

Re: Einheitliche Stromversorgung in Deutschland

Beitrag von Arctic » 31.05.2024 15:57

Derzeit ist das gängigste Stromversorgungssystem in Europa für Wohngebäude, kleine Unternehmen usw. 400/230 V (400 V zwischen Phasenleitern, 230 V zwischen Phasen- und Neutralleiter). Steckdosen und Beleuchtung werden an einen von drei Phasenleitern und den Neutralleiter angeschlossen.
Vor 80 Jahren gab es auch das 220/127 V System, mit oder ohne Neutralleiter, wo Steckdosen und Beleuchtung an zwei beliebige von drei Phasenleitern angeschlossen wurden. Ich glaube, dass solch ein System ohne Neutralleiter auf dem Lande in Norwegen vielerorts immer noch funktioniert - vor 20 Jahren habe ich es ganz bestimmt noch gesehen.

Ich weiss nicht wann und in welchen Schritten in Deutschland die Umstellung auf 380/220 V (später 400/230 V) erfolgte. Ich habe nur in irgendeinem Buch gelesen, dass die Umstellung von 220/127 V auf 380/220 V im früheren Breslau/heute Wrocław zwischen 1946 und 1955 durchgeführt wurde.

lars
Forenuser
Beiträge: 607
Registriert: 20.01.2003 17:08
Ort/Region: hamburg

Re: Einheitliche Stromversorgung in Deutschland

Beitrag von lars » 01.06.2024 08:18

Moin,
hier https://forum.zerspanungsbude.net/viewt ... 29#p477000 gibts auch einen Thread zum Thema,

viele Grüße Lars

Buclarisa
Neu im Forum
Beiträge: 1
Registriert: 25.09.2021 11:22
Ort/Region: Thüringen

Re: Einheitliche Stromversorgung in Deutschland

Beitrag von Buclarisa » 08.07.2024 08:11

In einigen kleineren Orten in Thüringen rechts der Saale wurde das 220 V Drehstromnetz ( Dreileiter) 1994 auf 380/400V Vierleiter umgestellt. Das alles erfolgte im Rahmen des Umbau auf Hausanschluss mit Erdkabel.

Antworten