Telekom Regensburg

Militärische Objekte und Anlagen ab 1945
Antworten
redbull32
Forenuser
Beiträge: 27
Registriert: 13.01.2021 02:50
Ort/Region: Regensburg

Telekom Regensburg

Beitrag von redbull32 » 07.05.2024 15:56

Guten Tag Liebes forum :)

ich habe wieder einmal eine endeckung gemacht

es geht um das Telekom gebäude in regensburg in der "bajuwarenstr 4"

wie auf google maps zu sehen ist gibt es auf der rückseite des gebäudes riesige lufteinlässe -->https://www.google.de/maps/place/48%C2% ... ?entry=ttu

des weiteren habe ich im "gebüsch"bei einer vor ort besichtigung ein weiteres "zuluftbauwerk"entdeckt -->https://www.google.de/maps/@48.9984143, ... ?entry=ttu

weiter habe ich 4-5 notausgänge gefunden die alle samt seitlich zu finden sind -->https://www.google.de/maps/@48.99747,12 ... 92!5m1!1e4?
entry=ttu


interessant ist auch noch das es eine kran gibt --->https://www.google.de/maps/@48.9991234, ... ?entry=ttu
ich schlussfolgere das sich unter dem gebäude eine riesige MZA befinden muss oder ein vergleichbares bauwerk ::radioaktiv::

fragen:

wer kann hierzu etwas beitragen ? (vielleicht kennt ja jemand solche anlage aus eigener erfahrung ?)

weiß jemand wie ich kontakt aufnehmen kann ZB zu einem alten leiter der dienstelle regensburg ?

gibt es bilder von vergleichbaren anlagen ?

ich denke es wird sehr schwer werden dort rein zu kommen dennoch möchte ich es nicht unversucht lassen :)

danke euch

liebe grüße

kevin :) :jump: :applause:

radar
Forenuser
Beiträge: 246
Registriert: 26.08.2006 21:17
Ort/Region: Gangelt

Re: Telekom Regensburg

Beitrag von radar » 07.05.2024 16:32

Hallo redbull32,
bitte beachte die Groß-/Kleinschreibung, das macht das Lesen einfacher.
Gruß
radar

redbull32
Forenuser
Beiträge: 27
Registriert: 13.01.2021 02:50
Ort/Region: Regensburg

Re: Telekom Regensburg

Beitrag von redbull32 » 07.05.2024 16:43

Soory... :? blöde Angewohnheit alles auf klein zu schreiben ... :facepain:

Benutzeravatar
benjab
Forenuser
Beiträge: 13
Registriert: 15.08.2020 20:40
Ort/Region: Landshut

Re: Telekom Regensburg

Beitrag von benjab » 10.05.2024 16:59

Eine MZA vermute ich Erfahrungsgemäß dort nicht. Die Schutzräume sind meist kleiner als vermutet, da nur für das "wichtige" technische Personal gedacht gewesen.

Unter dem Parkplatz befindet sich jedenfalls eine Tiefgarage falls noch nicht bekannt.

Deine Notausgänge sind schwer zu erkennen. Warst du vor Ort? Vermutlich sind es nur Kabelschächte der Telekom? Kräne sind meist vorhanden, um damals die Schwere Vermittlungstechnik in die Etagen zu transportieren.

Belegthondion
Forenuser
Beiträge: 51
Registriert: 10.11.2011 16:46
Ort/Region: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Telekom Regensburg

Beitrag von Belegthondion » 13.05.2024 11:49

benjab hat geschrieben: 10.05.2024 16:59 Deine Notausgänge sind schwer zu erkennen. Warst du vor Ort? Vermutlich sind es nur Kabelschächte der Telekom?
Wenn du bei Street View ein bisschen hin und her "fährst" bekommst du verschiedene Blickwinkel - und kannst dann gut erkennen, dass die "Notausgänge" die absolut typische Bauform für Notausstiege von Schutzräumen haben: Quadratischer Deckel mit Metallrahmen in größerem eckigen Betonsockel in dem (teilweise) auch noch Lüfungsgitter eingesetzt sind.
Für mich sind das sicher Notausstiege von Schutzräumen.

Wobei das nix über Größe oder Verwendungszweck der Schutzräume aussagt. Auffällig ist nur, dass es relativ viele sind. Dafür gibts aber verschiedene Erklärungsmöglichkeiten.

Bei dem Kran habe ich aber auch ein Fragezeichen. Das könnte auch eine sehr massive Beschränkung für die Durchfahrtshöhe sein. Ich würde an der Stelle auch keinen Sinn für einen Kran sehen weil ein größeres Fahrzeug zum Entladen weder ganz drunter passen noch gerade stehen würde.

Und ob das hier eine MZA ist, also eine Tiefgarage mit Nutzung als Schutzraum, oder ob die Notausstiege nicht eher zu seperaten Schutzräumen unter dem Gebäude gehören, ist für mich auch unklar.

Es ist auf jeden Fall ein schöner Fund :applause:

Viele Grüße
Simon

Antworten